Schabernack: Jugendwort und Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung

Schabernack, Jugendwort und Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung


„Schabernack“ ist eine alte deutsche Bezeichnung für einen nicht-bösen Streich oder einen harmlosen Scherz. Ein Schabernack dient der Belustigung. Niemand soll dabei zu Schaden kommen.

„Schabernack“ steht zur Wahl zum Langenscheidt-„Jugendwort des Jahres 2020“. Wie es dazu kam, erfährst du in diesem Beitrag. Eine Übersicht der Jugendworte 2020 findest du hier.

„Schabernack“ als Jugendwort des Jahres 2020 (Jugendsprache)

2020 ist das erste Jahr in dem Jugendliche (und alle die am Voting teilnehmen) selbst entscheiden können, welche Worte die Jugendworte des Jahres 2020 werden sollen. (Eine Übersicht der Jugendworte 2020 findest du hier.) Weitere Jugendworte: Brüh, Gar kein Bock, Köftespieß, Mittwoch, No Cap, No Front, Simp, wyld

Das Wort „Schabernack“ wurde im Sommer 2020 populär. Insbesondere steht das Wort „Schabernack“ in Verbindung mit dem jungen CDU-Politiker Philipp Amthor. Dieser fiel 2019 und 2020 durch seine Altherren-Art im Kontrast zu seiner Jugendlichkeit auf. Dass der junge Philipp Amthor sich für die CDU-engagiert, verblüffte viele junge Menschen. Er scheint dort falsch zu sein. Denn die CDU ist nicht für ihre Jugendlichkeit und nicht dafür bekannt viele junge Menschen anzuziehen, dafür gibt es andere Parteien.

Verschiedene Aussagen Amthors wurden unter anderem zum Meme, so z.B. „Du alter Zerstörer“. Internetnutzer nahmen Fotos von Philipp Amthor und versahen diese lustigen Sprüchen.

Ein populärer Witz über Philipp Amthor ist auch, dass er als Jugendlicher im Bundestag verloren ging und seitdem von Politikern großgezogen wird.

Ob Philipp Amthor aus den Philipp-Amthor-Memes politisches Kapital schlagen kann, ist fragwürdig. Zumindest hilft es seiner Popularität.

Warum gerade das Wort „Schabernack“?

Das Wort „Schabernack“ wird auch als Kritik am Konzept des Jugendwortes betrachtet. Denn in den vergangenen Jahren (2017, 2018, 2019) wurde das Jugendwort wiederholt als unbekannt in der Jugend und realitätsfern kritisiert. Das Wort „Schabernack“ passt zu dieser Kritik sehr gut, denn das Wort selbst ist schon etwas älter, war bisher kaum genutzt in der Jugend und wird im Alltag von jungen Menschen kaum bis gar nicht gesprochen.

Durch die Verbindung mit Philipp Amthor und seinen Meme-Charakter wird das Wort „Schabernack“ 2020 populärer. Gerade weil das Wort so alt ist, fällt es auf.

Synonyme für das Wort „Schabernack“ sind: Unfug, Streich, Scherz – ein modernes Synonym ist „Prank„.

Wortherkunft „Schabernack“ (Bedeutung)

Das Wort „Schabernack“ geht auf das mittelhochdetusche Wort „schabernac“ zurück. Die ursprüngliche Bedeutung von „schabernac“ war „Winterhut“. Diese war schon im 13. Jahrhundert bekannt. Der Winterhut war ein grober Hut, der den Nacken mit bedeckte und reibte. (Wird das Wort „Schabernack“ umgestellt zu „Nackenschaber“ wird die ursprüngliche Bedeutung schnell klar.)

Wenn das Wort „Schabernack“ in seine zwei Bestandteile zerlegt wird, wird die ursprüngliche Bedeutung klar. „Schaber“ = „schaben“ im Sinne von reiben. „Nack“ als Variante von „Nacken“. Der Schabernac reibte im Nacken.

Es kann vermutet werden, dass das Wort „nack“ sich zu „necken“ weiterentwickelte oder die Worte miteinander verwandt sind. „Necken“ bedeutet „jemanden ärgern“ oder „sticheln“.

Ein weiterer Erklärungsansatz ist, dass das Wort „Schaber“ sich vom Verb „schaben“ ableitet, was sich vom Verb „skaban“ ableitet. „Skaban“ bedeutet „rasieren“ oder „scheren“. Ein geschorener Nacken war im Mittelalter eine Strafe. In diesem Sinne verdeckt ein „Schabernac“ eine Staftat.

Die genaue Herkunft des Wortes „Schabernack“ ist nicht bekannt.

Weitere Bedeutung von Schabernack

Verschiedene Ortsteile in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen heißen „Schabernack“.

„Schabernack“ ist der Name eines deutschen Spielfilms aus dem Jahr 1936.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Bedeutung von Worten, Jugendworte, Jugendsprache, Jugendwörter

Ein Gedanke zu „Schabernack: Jugendwort und Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.