Was bedeutet “Walls”? Jugendwort, Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Walls, Jugendwort, Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung


“Walls” bedeutet “nur Zuhause chillen” im Kontext der Jugendsprache.

Was bedeutet “Walls”? Jugendwort, Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung

Der Ausdruck “Walls” wurde im Podcast “Hobbylos” von Rezo und Julien Bam erfunden. In der Folge “Spannen, Schmusen und Scheiden” aus dem August 2021 besprechen Sie die Jugendworte 2021 und erstmals wird auch der Ausdruck “Walls” erwähnt. In weiteren Folgen verwenden sie den Ausdruck “Walls” wieder.

“Walls” ist eine Einwort-Antwort, die einem Gegenüber sehr schnell zu verstehen gibt, was man gerade macht.

Siehe: Jugendworte 2022

Beispiele mit Walls:

A: Was machst du heute?
B: Walls.

A: “Was geht bei dir?”
B: “Viel Walls”

A: “Wie war dein Wochenende, Brudi?”
B: “Lief nicht viel, war Walls.”

A: “Was hast du gestern gemacht?”
B: “Ich war mal wieder Walls, Bro

A: “Was machst du heute?”
B: “Walls!”

A: “Was machst du gerade?”
B: “Bin am wallen”

A: “Ich war am Wochenende nur am Wallen.”

Der Ausdruck “Walls” kann sowohl als Substantiv, aber auch als Verb genutzt werden. Entweder jemand “war Walls” oder jemand wallt.

Bei der Verbisierung von “Walls” werden folgende Formen angewendet:


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


  • Ich walle
  • Du wallst
  • Er / Sie / Es wallt
  • Wir wallen
  • Ihr wallt
  • Sie wallen

Für Vergangenheitsformen gilt die deutsche Grammatik:

  • Ich habe gewallt
  • Wir wallten

Ursprung / Herkunft von Walls

Stark verbreitet hat sich der Ausdruck “Walls” im Jahr 2022. Dies war auch der Zeitpunkt in dem das Wort als Jugendwort in den Jugendwort-Übersichtsbeiträgen auf BedeutungOnline vorgeschlagen wurde. (Siehe: Jugendworte 2022, Jugendworte 2021, 2020, 2019, 2018, 2017) Doch das Wort ist schon seit August 2021 im Umlauf. Damals wurde es im Podcast “Hobbylos” von Rezo und Julien Bam geprägt.

Der Ausdruck “Walls” ist eine Reaktion auf die Coronapandemie und die viele Zeit, die man Zuhause verbracht hat. Mit “Walls” sind einfach die eigenen vier Wände gemeint. Ferner beinhaltet der Ausdruck “Walls” aber auch, dass man nicht viel neues gesehen hat und viel gechillt hat.

“Walls” ist somit aber auch die ernüchternde Reaktion auf die Pandemie. Denn man war viel Zuhause und konnte viel die eigenen Wände anstarren.

An die Lesenden von diesem Beitrag

Vielen Dank für die vielen tollen Kommentare. Alle Kommentare, die keine Beleidigung enthielten und sachlich waren, habe ich freigeschaltet. (Das waren so rund hundert Stück. Wow!)

Ich habe den Beitrag auf Grundlage eurer Kommentare überarbeitet und hoffe, dass der Text jetzt besser und akkurater ist. Wer hier noch Kritik üben möchte, ist natürlich herzlich willkommen.

Über weitere Kommentare freue ich mich natürlich. 🙂

Falls du noch weitere Vorschläge für das Jugendwort 2022 hast, schreib sie doch hier in die Kommentare oder direkt in die Kommentare beim Beitrag “Jugendworte 2022“. (Da alle Kommentare händisch freigeschaltet werden, lese ich sie eben auch vorher.)

Viele Grüße
Pierre von BedeutungOnline.de

Weitere Bedeutung von Walls

“Walls” ist ein Album und Lied von Louis Tomlinson. Es ist das Debütalbum des englischen Singer und Songwriters.

“Walls” ist auch ein Lied von den Kings of Leon.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

98 Gedanken zu „Was bedeutet “Walls”? Jugendwort, Jugendsprache, Bedeutung, Definition, Erklärung“

  1. “walls” wurde im Podcast “Hobbylos” von den beiden sehr erfolgreichen influencer Rezo und Julien Bam erfunden. Man benutzt es zum beispiel in Sätzen wie:
    “was geht bei dir ab?” – “walls. ”
    Der Podcast ist einer der beliebtesten in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz und wird von tausenden Menschen gehört.

      1. Hallo Luisa,

        auf BedeutungOnline.de kann man nicht abstimmen. Wir veranstalten auch keine Wahl, sondern wir listen nur Jugendworte. Die Wahl veranstaltet Langenscheidt.

        VG
        Pierre von BedeutungOnline.de

  2. GuMo meine freunde,
    dieser begriff entstand in dem podcast von Rezo und Julien Bam (nicht julia beautx), der hobbylos heißt.
    ich hab kein plan in welcher folge, aber müsste am anfang gewesen sein.
    man kann diesen begriff zB so verwenden:
    bro1: wie war wochenende brudi?
    bro2: lief nicht viel, war walls. (heißt, dass bro2 nur zu hause war und nix spannendes passiert is.)

    ich hoffe das hilft ein bisschen, viel spaß beim arbeiten
    linus

  3. Also das Wort kommt von dem Podcast Hobbylos von Rezo und Ju. Man benutzt es ungefähr so “Was geht bei dir so? Relativ viel Walls und bei dir so? Ja auch Walls hab nichts gemacht.” Ich weiß nicht so ob man das versteht aber ich hab es versucht.

  4. “Ju” ist der Spitzname des Influencers Julien Bam, ich denke niemand nennt Julia so. Der Begriff kommt aus dem Podcast Hobbylos von Julien und Rezo.

  5. Hallo liebe Redaktion der Jugendwörter,
    soweit ich informiert bin kommt dieses Wort aus dem Podcast von Rezo und Julien Bam, dieser Podcast heißt Hobbylos und in der Folge: “Nach dieser Folge seid ihr drunk” sprechen sie bei ca. Minute 25 nochmal darüber wie sie das Wort genau Einreichen in einer der früheren Folgen ist das Wort entstanden.
    Um es genau zu nehmen ist das wort als “Einzelwort” zu gebrauchen.
    Z.B. bei der Frage: “Was geht bei dir/ Was hast du heute gemacht” wäre die Antwort Walls falls man gechillt hat.

    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

  6. Walls oder auch wallen ist ein durch Influenzer Rezo und Julien ‘Ju’ Bam im Podcast ‘Hobbylos’ entstanden. Die beiden haben nach der Veröffentlichung der ‘Jugendwörter 2021’ überlegt welches Wort sie gerne in dieser Liste hätten und einigten sich dann auf das selbst erfundene “Walls”
    (“Was machst Du heute?” – “Walls!” Oder “was machst Du grade?” – “Bin am wallen”).

    Die Entstehung des Wortes ist im Podcast “Hobbylos” von Julien Bam und Rezo zu verfolgen.

    In der aktuellen Folge “Nach dieser Folge seid Ihr drunk” vom 18.06.2022
    Überlegen die beiden welches Wort (Walls oder wallen) eingereicht werden soll.

  7. Dieses Wort ist vor allem durch den Podcast “Hobbylos” bekannt geworden. Ganz wichtig hierbei: Das Wort ist von Rezo und Ju ( Julien Bam), die den Podcast auch führen. (Nicht von Julia!!!!!) Walls bedeutet zuhause chillen und wird in diesem Context benutzt
    A: Was hast du heute so gemacht?
    B: Ja eigentlich nicht viel, nur Walls halt

    Wäre sehr nett wenn das behoben werden könnte.
    Und Ja, Walls ist kein Fake, es ist nur nicht in schriftlicher Form vorhanden

  8. Das Wort “Walls” wurde meines Wissens zuert in dem Podcast “Hobbylos” von Rezo und Julien Bam genannt. In der letzten Folge (Stand 18.06.22) hat Rezo ein Beispiel für das Nutzen des Wortes genannt: “Ey was ging bei dir heute?” – “Relativ viel Walls”
    Die größte Quelle ist also meines Wissens einfach der Podcast.

  9. Das Wort “Walls” kommt aus dem Podcast Hobbylos von Rezo und Julien Bam (nicht Julia Beautx lol). Man kann es zudem als Verb nutzen (wallen). Beispiel: “Ich war am Wochenende am wallen”.

  10. Rezo und Julien Bam (nicht Julia Beautx) haben in ihrem Podcast auf Spotify „Hobbylos“ das Jugendwort „Walls“ erfunden. Das Verb ist „wallen“. Wallen bedeutet zuhause abhängen.

  11. Das Wort “Walls” [Verb: “wallen”] stammt aus dem Podcast “Hobbylos” von den beiden Influenzern Rezo und Julien Bam. Es wird dafür verwendet, wenn man “Zu Hause chillt”.

  12. Also erstens ist das Wort “Walls” nicht von rezo und Julia Beautx, sondern von Rezo und Julien Bam. Also das Wort ist im Potcast Hobbylos entstanden, als Rezo und Ju sich über die Jugendwörter unterhalten haben. Man sagt entweder “ich bin Walls” oder “ich bin am Wallen”.

  13. Hey also erstmal was grundsätzliches und zwar wurde das Wort Walls nicht von rezo und Julia beautyx “in Leben gerufen” sondern von rezo und Julien Bam(Ju) die beide haben einen Podcast “hobbylos” auf spitify und walls kann man so gebrauchen: wenn man gefragt wird was man so gemacht hat und man nur zu Hause rum gechillt hat, kann man “wallen” benutzen…”ach ich hab nur gewallt”

  14. Beispiel: Was ging bei dir ab? -Nah, bei mir war am Wochenende ziemlich viel Walls (nur zu hause gewesen)

    Alternativ ginge auch:
    -Nichts, war nur am wallen (Zuhause abhängen)

  15. Der Ausdruck Walls ist in einer Podcast Folge von “Hobbylos” (Rezo und Julien Bam) entstanden und wie von euch vermutet, beschreibt es das “in den eigenen vier Walls” zu chillen

  16. Walls kommt von Rezo und Julian Bam und nicht von Julia. Das Wort kommt aus deren Podcast “Hobbylos” und entstand im Zusammenhang mit dem Jugendwort 2021….

  17. Das Wort entstammt dem Podcast „Hobbylos“ von Rezo und Ju ( Julien Bam).
    Ihre Herleitung war vollkommen richtig. Da man zuhause nur Wände sieht, kam es zu dem Wort „Walls“

  18. Das Wort stammt nicht von Rezo und Julia Beautx, sondern von Rezo und Julien (Ju) Bam. Julia wird nicht Ju genannt.
    Ursprung des Wortes und Quelle dafür ist der Podcast der beiden “Hobbylos”.
    Verwendet wird es zB als Antwort auf die Frage “Was hast du gemacht?” “Nicht viel, Walls halt”

  19. hi!
    das wort “walls” wurde im podcast von rezo und julien bam erfunden (“hobbylos”) und bedeutet soviel wie schon oben stehend “nie rauskommen” oder “immer zwischen vier wänden chillen”.

    Beispiel: (über text)
    person1: – hey, was machst du?
    person2: – ach nur walls.
    person1: – ok. ich auch!

  20. das wort stammt von rezo und julien bam (nicht julia beautx). die beiden haben dieses wort in und mit ihrem podcast “hobbylos” verbreitet.

  21. Das Wort “Walls” kommt von Julien Bam und Rezo. Erstmals erwähnt wurde es in einer Podcastfolge in 2021. Verwendet wird es, wenn jemand z.B. fragt: “Ey was machst du gerade so?” Dann kann man antworten mit: “Hm eigentlich nur Walls.”

  22. Hey ich weiß nicht wie oft dieser Kommentar schon gekommen ist, aber „walls“ stammt aus dem Podcast Hobbylos von Rezo und Julien Bam. Es bedeutet nicht zu tun oder einfach zu hause zu chillen. Warum ‚walls‘? – weil man die Wände um sich rum hat und einfach chillt.
    Hoffe das hilft,
    Eine Lobbyhoe

  23. Das Wort “walls” kommt von den Influenzern Rezo und Julien Bam “ju”. Die Beiden haben es erstmals in ihrem Spotify original Potcast “Hobbylos” (welcher auf jeden Fall mit fünf Sternen bewertet werden muss) erwähnt.
    Sie kamen auf das Wort “walls” in diesem Zusammenhang, da das Zuhausesitzten und Nichtstun oft mit dem Starren an weiße Wände, “walls” , verbunden ist.
    Es kann sowohl als Adjektiv :„Ich bin walls.” als auch als Nomen :„Es ging viel Walls.” eingesetzt werden.
    Quelle vom Podcast: https://open.spotify.com/show/6UUIXmp1V0fK4ZpK7vzAbQ?si=gmRWPA1RTj2s-s48YrJcOA

  24. Das Wort Walls kommt aus dem Podcast Hobbylos der von Rezo und Julien Bam (Ju) und NICHT Julia Beautx geführt wird. Die zwei haben sich das Wort einfallen lassen und verwenden es zB so:
    „Was hast du dieses Wochenende gemacht?“
    „Ich war nur Walls.“

  25. Das Wort entstand im Podcast Hobbylos der YouTuber Rezo und Julien Bam. Es wird benutzt im Sinne von,, Ich bin Walls” kann aber auch als verb genutzt werden (Ich bin wieder am rumwallen).
    Für noch mehr Infos musst ihr einfach ihren Podcast anhören.

  26. Rezo und Julien Bam haben das Wort in ihrem Podcast “Hobbylos” erfunden und es heißt so viel wie “in den eigenen 4 Wänden chillen”.

  27. Hallo liebe Redaktion,
    ich bin stolze Hörerin des Podcasts
    hobbylos von Rezo und Julien bam.
    (Das Wort kommt von den beiden
    nicht von rezo und Julia beautx.) Das
    Wort ist entstanden da kein
    geeignetes Wort für zuhause chillen
    bekannt ist. Die beiden haben dann lange philosophiert und sind auf das
    Wort Walls gekommen. Die Nutzung
    ist eher „man ist Walls” oder auf die
    Frage was man gerade macht:
    ,wallen/ich walle”. Ich habe in
    meinen Umfeld auch schon öfter das
    Wort im Gebrauch gehört und muss
    sagen dass ich es für sehr praktisch halte, da es ein englisches Wort ist
    (wie viele jugendwortvorschläge) und
    die Jugend viel eingedeutsche Wörter
    nutzt.
    Ich hoffe ich konnte helfen! Schönen
    Tag noch:)

  28. Also Walls sagt man auch in nem Zusammenhang wie “was geht” “ja walls” und bedeutet sowas wie “nichts” oder “langeweile”. Hat Rückblick auf 2020 in den Quarantänen, weil man nur zuhause sein durfte und nur “Walls” also Wände gesehen hat.

  29. Man verwendet „Walls“ so:
    -Was hast du am Wochenende gemacht?
    -Walls (= zu Hause gechillt)

    Das Wort „Walls“ hat den Ursprung aus dem Spotify Original Potcast „Hobbylos“ von Rezo und „Ju“ (Julien Bam).
    Julia Beautx hat damit nichts zu tun.

  30. Ju ist nicht Julia Beautx sondern Julien Bam. Er und Rezo haben das Wort “Walls” in dem Podcast Hobbylos “erfunden”. Julia hat nichts mit der Sache zu tun

  31. Hallo liebes Team!
    Das Wort “Walls” stammt aus dem Podcast “Hobbylos”. Dieser Podcast wird betrieben von Rezo und Julien Bam und nicht wie sie oben schreiben von Julia Beautx. Hier der Link zu der Podcast-folge wo diese das Wort erfunden haben: https://open.spotify.com/episode/51Z7lK1XKBl19PGAQ3O0bk?si=E7NcmtUiRmS9nESdHrShGA&utm_source=copy-link . Ca. Ab Minute 40 überlegen sie sich ein neues Wort für die Jugendwort-wahl 2022. Falls der link nicht funktioniert: Die Folge ist eine der ersten Folgen und heißt “spannen, schmusen und schneiden”
    Ich hoffe ich konnte ihnen weiterhelfen.
    LG Finn Rutrecht

  32. Quelle ist der Hobbylos Podcast (auf Spotify)

    Falsch ist, dass Julia Beautx nichts mit diesem Wort zutun hat, sondern Julian Bam

  33. Das Wort wurde von Rezo und Julien Bam, nicht Julia Beautx, ins Leben gerufen:)
    In ihrem Podcast “Hobbylos” wollten sie vor einigen Monaten ein neues Wort erfinden und sind dabei auf Walls gekommen.
    Beispielverwendung:
    Was hast du am Wochenende gemacht?
    – Eigentlich nur Walls.
    (=> Eigentlich hab ich nur zu Hause gechillt)

  34. Walls kommt von Rezo und Julien Bam (nicht Julia Beautx) und wurde vor allem im Hobbylos-Podcast geprägt.
    Verwendung z.B.: „Was ging bei dir so diese Woche?“ „Nicht so viel. Eher Walls.“
    Es gibt auch das passende Verb „wallen“ wie in „Ich war viel am wallen“

  35. Guten Tag sehr geehrtes Redaktionsteam,
    Das Wort ,,walls” wurde von Rezo und Julien Bam (Ju) in ihrem Podcast auf Spotify, namens Hobbylos, mehr oder weniger erfunden. Es bezeichnet, dass man zum Beispiel eine längere Zeit zu Hause war und nichts unternommen hat, wie in der Lockdown Zeit. Wie genau man es in einem Satz verwendet ist mir gerade auch ein wenig unklar, für was ich mich als Lobbyho_ auch schäme. Wenn sie mehr Infos über die Verwendung erfahren wollen, empfehle ich Ihnen den Podcast Hobbylos auf Spotify und wenn sie das schon tun, können Sie auch gleich eine 5 Sterne Bewertung da lassen.
    MfG

  36. Walls ist eine Erfindung von Rezo und JULIEN BAM (Ju)!

    Verwendung:
    „Was geht bei dir?“ -„Walls“ (=Ich bin nur in meinen vier Wänden, bei mir ist also nicht viel los.)

    „Was machst du?“ -„Ich bin am Wallen.“ (=Ich bin zu Hause.)

    Bedeutung:
    Wie man sicher gesehen hat, steht „Walls“ dafür, Zeit zu Hause zu verbringen (walls ist engl. für Wände). Dabei meint das Wort eher das Entspannte Daheimsein, „Chillen“, bei dem man also nicht viel tut, da es aus der Corona-Pandemie entstanden ist, wo die meisten Leute viel Zeit zu Hause verbracht haben, da man draußen nichts unternehmen konnte.

    Quelle:
    Podcast „Hobbylos“ von Rezo und Ju auf Spotify. (Folge, wo die beiden über die Jugendwörter 2021 sprechen und spätere.
    Folge „Spannen, Schmusen und Scheiden“ 30:30,
    Folge „Warum ihr Hoes seid<3“ ab 36:30,
    in weiteren Folgen reden sie noch über die Verwendung des Wortes .)

  37. Der begriff Walls wurde von rezo un julien bam (ju) und nicht julia in deren podcast ‘hobbylos’ “etabliert” und kann am beshen in der verbform ‘wallen’ benutzt werden also zum Beispiel ” bin nur am wallen”

  38. Walls ist von Rezo und JULIEN BAM!! 😂😂
    Stammt aus dem Spotify-Original Podcast „Hobbylos“

    Beispiel für Verwendung:
    „Was ging bei dir so?“ „Walls!“

  39. Das Wort Walls kommt aus dem Podcast “Hobbylos” von Rezi und Julien Bam (Ju).
    Es wurde Anfang des Podcasts Mitte 2021 das erste mal als Jugendwort versucht zu etablieren.
    Es wird genutz wie: ich war Walls; bei mir ging am Wochenende viel Walls; ich bin Walls; ich werde heute nur Walls sein.
    Es kann auch als Verb genutzt werden als wallen (auch walln). Beispiele hierfür: Ich walle; ich wallte; du wallst; ich war viel am wallen(/walln); etc.

    Natürlich 5 Sterne bei Hobbylos am Start.

  40. Hallo! Das Wort “Walls” wurde von Rezo und Julien Bam (“Ju”) geprägt. Das Wort ist in ihrem Podcast Hobbylos entstanden und Julia Beautx hatte damit nichts zu tun und wird auch nicht “Ju” genannt.
    Liebe Grüße

  41. Also 1. Kommt es nicht von Rezo und Julia Beautx sondern von Rezo und Julien Bam
    2. Das Wort Walls entstand in dem Spotify Potcast der beiden “Hobbylos” und man benutzt es so :
    Was ging heute so bei dir?
    Axh nur Walls

  42. Hallo, das Wort Walls entstand im Podcast von Julien Bam und Rezo. Die beiden wollten auch ein neues Jugendwort machen, wie Papaplatte und so kam “walls Zustande. Die Bedeutung ist: einfach nur zu Hause sein und nicht rausgehen angspielung auf die Corona Zeit usw.
    Lg

  43. Jaja, den Podcast von Rezo und Julia “Ju” Beautx hör ich am liebsten. Dachte nur die ganze Zeit, dass es von Rezo und Julien Bam gehostet wird 🙁

  44. Hier nur als Hinweis zu “Walls”. Das Wort haben Julien Bam und Rezo letztes Jahr mal in ihrem Podcast auf Spotify erfunden und nun wurde es eben mit in die Auswahl aufgenommen. ^^

  45. Die Urheber des Wortes ‘Walls’ als Jugendwort sind Rezo und Julien Pam. Die erste geschichtliche Erwähnung hatte das Wort in einer der früheren Folgen (probably 2021) im göttlichen Podcast Hobbylos. Kann ich nur empfehlen reinzuhören. Und zu bewerten ;).
    Das Wort wird z. b. si verwendet:
    “Bei mir ging viel Walls.” (Im Bezug auf die Pandemie)
    Aber auch z. b.:
    “Ich war viel am wallen” (als Verb)
    Bitte checkt eure Fakten ein bisschen besser… LG 9092mara

  46. Walls kommt von dem erhabenem Podcast „Hobbylos“ von Rezo und Ju. Sie haben es in einer der ersten Folgen „erfunden“. Das Wort bedeutet, wie schon richtig gesagt, wenn man in seinen eigenen vier Wänden „eingeschlossen“ist und nicht viel raus geht.

  47. Um mehr Informationen über das sofort Walls zu erhalten müsst ihr den Podcast hobbylos von Julien Bam und Rezo hören. Dort ist es entstanden .

  48. Das Wort heißt “wallen” und den Ursprung findet man in dem Podcast Hobbylos, aber natürlich benutzen das Jugendlixhe auch schon dauerhaft, wenn sie sagen, dass die Zuhause oder irgendwo chillen (Aussprache wie wall eng Wand)
    Beispiel: es wurde wieder viel gewallt
    Person xy hat viel gewallt

  49. Walls ist ein Begriff von Julien Bam und Rezo, Quelle ist ihr Podcast “Hobbylos”, Walls oder auch wallen (Aussprache wie wall eng. Wand) wird verwendet, wenn eine Person sehe viel “chillt” oder mit ihren Freunden “abhängt”. Verwendet wird das Wort von den HörenInnen des Podcasts, genannt “Lobbyhoes” (also die ganze Jugend), aber auch sonst ist es im Jahr 2022 sehr verbreitet.

  50. Walls ist ein Begriff von Julien Bam und Rezo, Quelle ist ihr Podcast “Hobbylos”, Walls oder auch wallen (Aussprache wie wall eng. Wand) wird verwendet, wenn eine Person mit Ihren Freunden oder auch alleine chillt” oder “abhängt”.
    Beispiel: Person XY hat sehr viel gewallt.
    Auf die Frage was gemacht wurde: sehr viel Walls
    Verwendet wird das Wort von den HörenInnen des Podcasts, genannt “Lobbyhoes” (also die ganze Jugend), aber auch sonst ist es im Jahr 2022 sehr verbreitet.

  51. Walls ist ein Begriff von Julien Bam und Rezo, Quelle ist ihr Podcast “Hobbylos”, Walls oder auch wallen (Aussprache wie wall eng. Wand) wird verwendet, wenn eine Person mit Ihren Freunden oder auch alleine chillt” oder “abhängt”.
    Beispiel: Person XY hat sehr viel gewallt.
    Auf die Frage was gemacht wurde: sehr viel Walls
    Verwendet wird das Wort von den HörenInnen des Podcasts, genannt “Lobbyhoes” (also die ganze Jugend), aber auch sonst ist es im Jahr 2022 sehr verbreitet..

  52. Walls kam das erste mal im Podcast von julien kam und rezo vor. Sie haben direkt nach einem jugendwort gesucht. Da kam der Vorschlag walls von julien bam.

  53. Walls kommt von Rezo und Julien “Ju” Bam. Die Idee kam ihnen in ihren Podcast Hobbylos. Die Bedeutung zuhause abhängen kommt davon das man in seinen 4 Walls ist. Benutzen kann man es als z.b. auf die Antwort was geht bei dir? Walls. Oder auch alls Verb wallen z.b. Was machst du so? Ich bin am wallen.

  54. Also der Begriff kommt aus dem Podcast Hobbylos von Rezo und Julien Bam, die ein eigenes Wort für das Jugendwort 2022 haben wollten, da sie die Wörter aus 2021 sehr unpassend fanden für das Jahr.

  55. Das Wort Walls stammt aus dem Podcast “Hobbylos” von Julien Bam und Rezo. Man verwendet das Wort zum Beispiel so: Was hast du letzte Woche so gemacht? Ach, Walls.

  56. Hi, das Wort „Walls“ kommt von den Influencern Rezo und Julien „Ju“ Bam. Es wurde in ihrem Podcast „Hobbylos“ zuerst erwähnt.
    Die Vermutung ist richtig, dass Walls mit den Wänden zusammen hängt, da man in seinen eigene vier Wänden(Walls) ist.
    LG Staubfinger

  57. Hier liegt eine Verwechslung vor! Es ist ein Wort, das die Youtuber Rezo und Ju- Julien Bam in Umlauf gebracht haben.

    Verwendung: „Hey, was hast du dieses Wochenende so gemacht?“
    -„Ach, walls…“
    Bedeutung: Das man nur in den selben vier Wänden war / nur zuhause / nichts neues gesehen / chillen

  58. Walls kommt aus dem Podcast von Julien Bam und Rezo (Hobbylos)…
    In einem Satz würde das dann so aussehen “Ich bin gerade ein bißchen an wallen” oder “Ich mach grade nicht viel nur walls”

  59. Das Jugend-Wort “Walls” kommt aus dem Podcast von Julien Bam und Rezo (Hobbylos) es ist Entstanden in der Folge Spannen, Schmusen und Scheiden da die beiden auf das Thema Des Jugend-Wort 2021 kamen (papatastisch) Das von der Community eines Twitch Kollegen entstand … Das Wort “Walls” ist eine Bezeichnung für das Zuhause sein und langweilen ich hoffe das mein Kommentar hilft

  60. Das Wort “Walls” wird folgend verwendet:
    “Ich walle”
    “Du wallst”
    “Wir wallen”
    “Haben wir gewallt?”
    “Wirst du wallen?”
    Die Aussprache des Wortes “Walls” orientiert sich am Englischem Wort “wall” (Wand/Mauer) und damit sind die Wände des Zuhause gemeint da man sich wenn man wallt nur Zuhause aufhält

  61. Hey, also ich habe am Anfang vom Text einen Fehler entdeckt. Das Wort wurde so weit ich weiss nicht von Rezo und Julia geprägt sondern von Rezo und Julien Bam.
    Zu der Benutzung des Wortes, wenn man zum Beispiel gefragt wird “Was ging bei dir dieses Wochenende?” könnte man das Word benutzen und antworten “Relativ viel Walls.” und das Verb von Walls wäre wallen, da würde man jetzt sagen “Ich habe viel gewallt.”

  62. Moin,
    Das Wort ist in einer der ersten Folgen des Podcast Hobbylos entstanden. Es ist aus den Englischen „in my walls“ (bei mir zuhause) abgeleitet. „Ich habe gewalled“ oder „walls“ wäre die richtige Antwort auf die Frage: „was ging bei Dir in letzter Zeit?“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.