Was bedeutet “bodenlos”? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet bodenlos, Bedeutung, Definition, Erklärung


Das Wort “bodenlos” ist in zwei Bedeutungen verbreitet. Wortwörtlich bedeutet “bodenlos”, dass etwas ohne Boden ist oder man den Boden nicht sehen kann. Ein Fass ohne Boden ist z.B. bodenlos. Im übertragenen Sinn bedeutet “bodenlos”, dass etwas sehr ausgeprägt, unerhört oder unfassbar ist. Eine “bodenlose Frechheit” ist z.B. eine Unverschämtheit in einem größeren Ausmaß.

2021 und 2022 verbreitete sich “bodenlos” in neuer Bedeutung auch als Jugendwort. Mehr dazu weiter unten.

Was bedeutet “bodenlos”? Bedeutung, Definition, Erklärung

Ist “bodenlos” wortwörtlich gemeint, so ist damit gemeint, dass etwas keinen Boden hat, unendlich tief ist oder dieser Boden nicht zu sehen ist. Ein Abgrund kann z.B. bodenlos sein – in dem Falle sieht man den Boden nicht. Im übertragenen Sinne bedeutet “bodenlos” so viel wie unbeschreiblich, unfassbar oder unglaublich.

Der Ausdruck “bodenlose Frechheit” ist bekannt. Dies ist eine Frechheit, die unfassbar und unglaublich ist. Dummheit kann aber auch bodenlos sein, genauso wie Unverschämtheit. Bei der “bodenlosen Dummheit” ist es unglaublich wie “dumm” jemand ist. Eine “bodenlose Unverschämtheit” ist sehr schockierend und dreist.

Eine bodenlose Frechheit oder Unverschämtheit ist meist schockeriend und muss erst einmal in Ruhe verarbeitet werden.

Metaphorisch betrachtet, ist jemand der bodenlos handelt, nicht auf dem Boden der Tatsachen.

“Bodenlose Frechheit” ist auch eine scherzhafte Bezeichnung für Kuchen ohne Boden.

Bodenlos als Jugendwort 2022

In den sozialen Medien gibt es Bestrebungen, dass “bodenlos” ein Jugendwort des Jahres 2022 werden soll.

Im Kontext der Jugendsprache bedeutet “bodenlos” so viel wie schlecht, mies und unglaublich. Das Wort wird in wertender Absicht verwendet.

“Bodenlos” wird in der Jugendsprache als Adjektiv und Adverb verwendet. Wird “bodenlos” als Adverb verwendet, so wird es wie das Wort “sehr” verwendet. Beispiel: “Ich bin bodenlos müde” oder “Jetzt wird bodenlos gechillt”.

Folgende Beispiele machen die Verwendung von “bodenlos” als Adjektiv in der Jugendsprache deutlich:

“Du bist bodenlos.” (Jemand ist doof.)

“Diese eine Serie ist so bodenlos.” (Die Serie ist schlecht.)


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


“Das 9 Euro Ticket ist bodenlos.” (Das 9 Euro Ticket ist keine gute Idee.)

“Jemand ist bodenlos abgehauen.” (Jemand sollte sich schämen, dass er weggelaufen ist.)

“bodenlos der Typ” (Eine Person ist unmöglich.)

“Bodenlos diese Reaktion” (Unglaubliche Reaktion (im negativen Sinne))

Warum und wie “bodenlos” seinen Weg in die Jugendsprache fand, ist der Redaktion nicht bekannt.

Weitere Bedeutung von “bodenlos”

“Bodenlos” ist ein Lied von klea.

“Bodenlos” ist ein Film von Regine Keller und Christiane Thalgott.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.