Wer ist “Die Militante Veganerin”? Lebenslauf, Steckbrief, Biografie


“Die Militante Veganerin” ist eine Webvideoproduzentin und Aktivistin für Veganismus.

“Die Militante Veganerin”: Lebenslauf, Steckbrief, Biografie

Der bürgerliche Name der militanten Veganerin ist Raffaela.

Die militante Veganerin ist Ärztin.

Viele Videos von ihr wurden in Wien, Österreich, gedreht.

“Die Militante Veganerin” ist eine Veganerin, die sich auf polarisierende und konfrontative Art und Weise für Veganismus einsetzt und dafür wirbt. Videos dieser Konfrontationen und Gespräche gehen viral. Einige Videos haben mehrere Millionen Aufrufe.

In den Videos der militanten Veganerin zeigt diese sich wiederholt in Gesprächen mit Menschen, die noch nicht Veganer sind und sie kritisiert unter anderem Stände, die nicht vegane Lebensmittel verkaufen. Wiederholt nutzt sie Debating Tables für Gespräche.

“Die Militante Veganerin” polarisiert stark, da ihre Sprache teils sehr radikal ist. Menschen, die nicht vegan leben, bezeichnet sie unter anderem als Tierschänder. “Fleisch”, dass verkauft wird, nennt sie “Leichenteile”. Über die moderne Milchkuhhaltung äußert sie sich wie folgt: Die Mutterkühe werden vergewaltigt und ermordet. (Anmerkung der Redaktion: Mit “vergewaltigt” meint sie die künstliche Befruchtung einer Kuh.) Die Muttermilch wird den Kühen gestohlen und die Mutterkühe werden von ihren Kälbchen getrennt. (Anmerkung der Redaktion: Die Fakten stimmen. Die Kälbchen werden von den Müttern getrennt.)

Eine Kernthese der militanten Veganerin lautet “Speziesismus ist Rassismus”. Ihre Aufforderung an die Menschen lautet “Lebt vegan, statt brutal!”

Kommentar der Redaktion:

Wer die aggressive Sprache der militanten Veganerin ignoriert und sich einmal damit beschäftigt, woher das Fleisch und die Milch kommen, wird erstaunt und schockiert sein. Tiere werden in der Massentierhaltung schlecht behandelt. Sie müssen ihr Dasein in zu kleinen und engen Käfigen fristen. Manche Tiere sehen nie das Tageslicht!

Ein Beispiel: In der Massentierhaltung sterben jedes Jahr in Deutschlan ca. 745 Millionen Tiere. (Quelle: CareElite; Beitrag “Massentierhaltung – Was ist das eigentlich?” Link; Auch die Albert-Schweitzer-Stiftung verbreitet eine ähnliche hohe Zahl, nämlich 763 Millionen Tiere)

Die Absicht der militanten Veganerin ist also eine gute. Wer die eigene Empörung hinter sich lassen kann und sich mit dem Thema Massentierhaltung beschäftigt, wird Raffaela zustimmen. Wie Tiere in der Massentierhaltung behandelt werden, ist nicht ok. Dies sollte nicht durch Konsum unterstützt werden.

“Die Militante Veganerin” wird für ihre Art und Weise sowie Sprache kritisiert. Diese kann abschrecken und für Überreaktionen sorgen. Jedoch schafft sie es genau mit ihrer Art und Weise sowie Sprache Veganismus erneut zum Thema zumachen.

“Die Militante Veganerin”: Twitch, TikTok, Facebook

TikTok: @diemilitanteveganerin3


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Facebook: Die Militante Veganerin

YouTube: Die Militante Veganerin

Instagram: diemilitanteveganerin

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.