Was ist Jodel (App)?

Bedeutung: Jodel ist der Name einer App und Community, auf der sich junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren über ihr Leben, ihren Alltag und Wirrungen sowie Unklarheiten des dritten Lebensjahrzehnts austauschen.

Worüber wird auf Jodel geredet?

Jodel wird scherzhaft auch „Klowand des Internets“ genannt, da einfach alle Themen offen besprochen werden. Dies führt dazu, dass Themen wie Armut („Reich genug für Paarship“), Fitness („Fit/Muskulär genug für Instagram“), die Jugendlichkeit von Frauen („w21“), Selbstmitleid, Sex („dlrh„, „Lörres„, „Mörres„, „Möppes„), Trunkenheit und unglückliches Verliebtsein („Was soll ich tun?“) stets wiederholt werden.

Auf Jodel kann praktisch über alles gesprochen, da jeder Absender einer Botschaft anonym ist.

Jodel hat so einige Phänomene hervorgebracht:

  • Manni – als Bezeichnung für Fahrer von öffentlichen Verkehrsmitteln. Egal, wer auf dem Fahrersitz sitzt, sie heißen alle Manni.
  • Gadse und Bellgadse – als Bezeichnung für Tiere
  • MBB – als Bezeichnung für stinknormale Frauen, die irgendwie nicht viel Persönlichkeit haben
  • Lisa aus Australien – ein Archetyp für eine junge Frau, die wenige Monate in Australien gelebt hat und deren Weltsicht nun komplett erweitert wurde. Sie außerdem auch Grundschulmausi.
  • Leierkasten – Ein Bordell, das Jodel-Nutzer gerne als „Restaurant“ empfehlen.
  • Allerhand Abkürzungen: mhwmk, OJ, PoJoSo, jhj
  • Und eigene Begriffsschöpfungen: Kontrollörres, Lörrelina

Sogar selbstkritisch sind Jodel-Nutzer: unter dem Hashtag #sraj wird diskutiert, ob nur Nutzer die App benutzen sollten, die auch studieren. Da sonst Arbeiter, Azubis und Schüler die App mit ihren Belangen füllen.

Wie funktioniert Jodel?

Moderatoren entscheiden über die Veröffentlichung von Beiträgen. Mitglieder können Beiträge up- oder downvoten und so Themen bewerten.

Durch kommentieren, bewerten und erstellen von Beiträgen sammeln Nutzer Punkte (Karma genannt). Ab einem gewissen Punktestand können Nutzer Moderatoren werden. Eine genaue Zahl ist nicht bekannt. Es wird vermutet, dass ca. 200.000 Punkte nötig sind.

Beiträge werden nach einer gewissen Reichweite und Ortsangabe angezeigt. Es gibt die Jodel-Heimat und sehr nahe/nahe und ferne Beiträge. Ihre Bedeutung erklären wir hier.

Die Tätigkeit des Benutzens von Jodel heißt „jodeln.“

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.