Gender Mainstreaming

Bedeutung: Sammelbegriff für politische Geschlechtsumwandlung und -neutralisierung. Als „Gender Mainstreaming“ werden Maßnahmen bezeichnet, welche die Unterscheide der Geschlechter aufheben sollen und eine geschlechtsneutrale Gleichheit herstellen sollen. Hierzu zählen Maßnahmen wie Quotenregelungen, einseitige Förderungen für Frauen, Kurse gegen Sexismus und Veränderungen der Sprache bzw. Verbote bestimmter Ausdrücke (Political Correctness).

„Gender Mainstreaming“ besteht aus zwei Begriffen:

„Gender“ ist ein Gegenbegriff für das englische Wort „Sex“. Während „Sex“ das biologische Geschlecht bezeichnet, steht „Gender“ für das kulturelle – also das anerzogene – Geschlecht, im Sinne einer Rolle. (Für Gender gibt es aktuell kein adäquates deutsches Wort.)

Anhänger der Gender-Ideologie glauben nicht an angeborenes Geschlechterverhalten, sondern behaupten, dass männliches und weibliches Verhalten erlernt sowie durch die Gesellschaft anerzogen wird. Dies würden bedeuten, dass viele Männer sich für Brüste und Autos interessieren, weil sie dazu erzogen wurden – nicht wegen ihrer Biologie. 😉 Umgekehrt würde dies für Frauen bedeuten, dass diese sich „hübsch machen“, weil die Gesellschaft es von ihnen verlangt. Ebenso kann behauptet werden, dass Menschen Kleidung tragen, sich nicht ihren Trieben hingeben und Fit bleiben, weil sie dazu erzogen wurden.

Vertreter der Gender-Theorie betrachten Erziehung als Einschnitt in die Persönlichkeit eines Menschen, welcher die freie Entfaltung verhindert. – Ohne es zu wissen, haben diese Theoretiker kulturelle Normen obsolet gemacht und Teile der Gesellschaft in einen archaischen Naturzustand zurückversetzt, wo z.B. das Recht des Stärken dient und wenig Sympathie für Schwäche vorhanden ist. Folgende sind z.B. weniger Eheschließungen, sexuelle Promiskuität, Zerstörung der Kernfamilie und ein Geschlechterkampf. Dies hat zur Folge, dass das Vertrauen zwischen Männern und Frauen verringert wurde.

„Mainstreaming“ bezeichnet das Ziel der Gender-Theorie. Diese soll in die Mitte der Gesellschaft verankert werden und so zur Hauptströmung werden.

Gender Mainstreaming kann sehr leicht ad absurdum geführt werden: Wie kann es sein, dass Menschen im falschen Körper mit falschem Geschlecht geboren werden, wenn doch das Geschlechterverhalten nur erlernt ist. 😉

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.