Möppes

(Werbung)

Bedeutung:

  1. Bezeichnung in der Jodel-Community für eine kleine Frau mit großen Brüsten.
  2. wird auch im Rheinland verwendet, als liebevolle Anrede für einen sehr gemochten Menschen. Diesem Menschen kann man nicht lange böse sein, da er/sie knuffig und liebenswert ist.
    Als Abkürzungen sind „Möpp“ oder „Moppe“ gängig.
  3. Der Ausdruck „Möppes“ ist ein umgangsspraches Synonym für Brüste.
  4. Wird Möppes mit dem Wort „fies“ zu „fieser Möpp“ (männliche Variante) oder „fiese Möppes“ (weibliche Variante) kombiniert, so wird das Wort zum Schimpfwort und Bezeichnung für einen widerlichen oder schlechten Menschen.

Wortart: Substantiv

In der Jodel-Community ist der Ausdruck „Kontromöppes“ oder „Kontromörres“ für weibliche Kontrolleure in der Straßenbahn, UBahn oder im Bus bekannt. Das männliche Gegenstück heißt: Kontrolörres

Woher das Wort „Möppes“ als Bezeichnung für kleine Frauen mit großen Brüste kommen könnte

Eine Herleitung des Wortes „Möppes“ vom Synonyme für größere Brüste „Möpse“ ist möglich, aber nicht bestätigt. Wahrscheinlicher ist es, dass „Möppes“ eine Verrheinländischung des Wortes „Moppel“ ist, mit abgewandelter Bedeutung. Das Wort „Moppel“ bedeutet nämlich, kleine bzw. kleingewachsene Person mit rundlicher Figur. Diese Herkunft ist möglich, aber nicht bestätigt.

Der Ausdruck „Möppes“ ist schon lange eine bekannter Ausdruck in der deutschen Sprache. Google meldet, dass schon 2006 Suchanfragen mit „Möppes“ bei Google Trends eingingen. Das Wort wird alle paar Monate immer wiedergesucht und erlangte mit dem Bekanntwerden der Jodel-App größere Beliebt- sowie Bekanntheit. Seit Juni 2016 verbreitet es sich rasant in Deutschland. Dies belegen die gestiegenen Suchanfragen. Vor Jahreszeiten wird kein Halt gemacht. Möppes wird das ganze Jahr gesucht – mal weniger, mal mehr.

(Werbung)

Übrigens laut Google kommen die meisten Suchanfragen, die das Wort „Möppes“ beinhalten aus Baden-Württemberg. Auf Platz 2 folgt Bayern. Nah am Suchbegriff „Möppes“ ist auch der „Lörres„.

In den sozialen Medien insbesondere Instagram finden sich viele Beiträge, wo Frauen Bilder von sich oder mit ihren Freundinnen hochladen und den Hashtag „#möppes“ verwenden. Sie bezeichnen sich damit selbst als Möppes.

(Werbung)

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Jodel, RuhrgebietTags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.