Was bedeutet Ehrenfrau? Bedeutung, Definition

Ehrenfrau Bedeutung Definition Kodex Regeln

Die „Ehrenfrau“ ist das weibliche Gegenstück zum Ehrenmann. Eine Ehrenfrau ist eine Frau, die sich durch ehrenhaftes Verhalten auszeichnet. Sie ist vertrauenswürdig, steht für sich selbst ein und übernimmt Verantwortung für ihr Leben.

Ehrenmann“ und „Ehrenfrau“ wurden zum Jugendwort des Jahres 2018 gewählt. Laut Definition der Jugendwort-Redaktion ist ein Ehrenmann und ist eine Ehrenfrau, jemand der etwas Besonderes für einen anderen tut. Doch das ist nicht genug! (Eine Übersicht über alle Jugendworte der vergangenen Jahre findest du hier.)

Während für den Ehrenmann ein Kodex bezüglich des männlichen Verhaltens gilt, so gilt für die Ehrenfrau analog ein Kodex für weibliches Verhalten. (Mehr über den Kodex des Ehrenmannes erfährst du hier. Der Kodex betrifft: Umgang mit Frauen, Umgang mit Gewalt/Kampf, anderen helfen, Verantwortung übernehmen, Ehrlichkeit,…)

Ehrenfrau: Kodex und Regeln

Eine Ehrenfrau befolgt unter anderem folgende Regeln:

  • Sie kleidet sich gut und angemessen.
  • Sie zeigt nie zu viel Haut. Sie kleidet sich nie zu freizügig.
  • Sie ist stets gut gestylt.
  • Eine Ehrenfrau ist loyal.
  • Eine Ehrenfrau gönnt anderen ihren Erfolg und ihre Glücksgefühle. (Sie ist kein Nichtgönner/Nichtsgönner. Siehe auch: Gönn dir, Gönnung)
  • Eine Ehrenfrau spricht die Wahrheit an und spricht an, was sie stört.
  • Eine Ehrenfrau weiß, wem sie vertrauen kann. Sie weiß, wem sie was anvertrauen kann.
  • Eine Ehrenfrau weiß, was sie wert ist.
  • Eine Ehrenfrau fordert respektvolles Verhalten von anderen ein, wenn diese sich daneben benehmen.
  • Sie frisst Frust nicht in sich hinein.
  • Eine Ehrenfrau ist mutig.
  • Eine Ehrenfrau wählt den Mann in ihrem Leben mit Bedacht aus. Sie lässt sich nicht auf jeden oder den Erstbesten ein.
  • Eine Ehrenfrau übernimmt Verantwortung für ihr eigenes Leben.
  • Eine Ehrenfrau weiß, was sie will und artikuliert ihren Willen auch.
  • Eine Ehrenfrau sagt einem Mann oder potentiellen Partner, wie sie sich die Beziehung vorstellt.
  • Eine Ehrenfrau achtet auf ihre Ernährung. Sie isst wenig bis kein Junkfood.
  • Eine Ehrenfrau beschützt ihre Kinder (wenn sie denn welche hat), um alles in der Welt.
  • Eine Ehrenfrau setzt sich für unterdrückte Frauen und Männer ein. (Sie macht keinen Unterschied beim Geschlecht.)
  • Eine Ehrenfrau genießt Alkohol und/oder Drogen in kleinen Mengen. Ihr geht es nicht darum Besoffen oder Bewusstlos zu werden.
  • Eine Ehrenfrau bandelt nicht mit dem Ex-Freund einer Freundin an.
  • Eine Ehrenfrau hört ihren Freundinnen und Freunden zu. Sie gibt wohl überlegte Tipps.
  • Eine Ehrenfrau bezeichnet sich nicht als Ehrenfrau.

Warum Ehrenfrauen wichtig sind

Eine Ehrenfrau muss keine Heilige, keine Nonne und keine Jungfrau sein. Sie darf Alkohol trinken und Sex genießen. Eine Ehrenfrau ist eine Ehrenfrau, weil sie ihren Wert kennt, anspricht was sie bewegt/stört und respektvolles Verhalten von anderen einfordert. Eine Ehrenfrau zeigt ihre Grenzen auf und sagt, was sie will und was nicht.

Vor einer Ehrenfrau haben alle Männer (auch Ehrenmänner) Respekt und genau deswegen wollen alle Männer mit einer Ehrenfrau zusammen sein.

Eine Ehrenfrau sind ihre Kinder am wichtigsten. Sie kümmert sich, um ihr Wohl und kämpft für ihre Kinder. Denn die Ehrenfrau weiß, dass Familie am Ende das wichtige im Leben ist. Sie hat verstanden, dass kurzfristige Euphorie nie wichtiger als langfristige Glücklichkeit und Wohlstand ist. Deswegen baut eine Ehrenfrau langfristige Beziehungen auf und ist in der Lage eine Beziehung neu zuverhandeln, falls sich die Situation geändert hat.

Während der Ausdruck „Ehrenmann“ auch als Beleidigung und ironisch verwendet, so ist dies bei „Ehrenfrau“ teils auch der Fall. „Ehrenmann“ wird als Beleidigung oder ironisch gesagt, wenn jemand sich gar nicht wie ein Ehrenmann verhält oder das Verhalten stark von eigenen Bekundungen abweicht. Für die „Ehrenfrau“ gilt analog ähnliches. Wird „Ehrenfrau“ als Beleidigung gesagt, sie tut oder glaubt eine Frau, dass sie eine Ehrenfrau ist, in ihrem Verhalten offenbart sich aber, dass sie das Gegenteil ist.

Was ist das Gegenteil einer Ehrenfrau?

Eine treulose, illoyale und lügende Frau ist keine Ehrenfrau. Eine Frau, die schlecht für sich, für ihre Kinder oder ihre Familie sorgt, ist auch keine Ehrenfrau.

Eine Frau, die Chaos anrichtet, stets die Schuld bei anderen sucht und ihr Verhalten einfach ändert, ist auch keine Ehrenfrau. Solch eine Frau fängt Streit an oder provoziert, weil sie sich langweilt.

„Ehrenfrau“ im Rap

Im deutschen Rap wird der Ausdruck „Ehrenfrau“ auch verwendet. Jedoch weit weniger häufig als „Ehrenmann„. Beispiele:

  • Kollegah – Lied: „Bossmove“ – Liedzeile: „Denn sie war ’ne Ehrenfrau“
  • Remoe – Lied: „Transformer“ – Liedzeile: „Sie macht auf Ehrenfrau, geht an Wochenenden mit den Mädels aus“
  • Kollegah – Lied: „Wasserleichen“ – Liedzeile: „Ehrenfrauen mutieren zu Schlampen“

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.