Gönn dir – Bedeutung, Erklärung, Definition, Beispiele


„Gönn dir“ ist bestätigender Ausruf an jemanden, der sich etwas gutes tut oder tun soll. Auch wird als Empfehlung an jemanden verstanden, der sich mit dem Empfohlenen mal etwas Gutes tun soll.

„Gönn dir“ kann im Sinne von „Viel Spaß“, „Tu dir etwas Gutes“ oder auch „Bedien dich (z.B. am Essen)“ verstanden werden.

Teils wird „Gönn dir“ auch ironisch gesagt.

„Gönn dir“ ist – wenn die Aussage ernst gemeint – mit einem gewissen Wohlwollen und dem Wunsch, dass es dem anderen gut geht oder das er/sie eine Freude hat, verbunden.

„Gönn dir“ belegte bei der Wahl zum Jugendwort des Jahres 2014 den zweiten Platz. Den ersten Platz belegte Läuft bei dir.

Synonyme und weitere Phrasen:

  • Lass es dir gut gehen.
  • Spendieren

Weitere Wortschöpfung: Gönnung

Beispiele mit Gönn dir

  • Peter isst eine Banane.
    Marie: „Gönn dir!“
  • „Gönn dir das Festival.“
  • „Gönn dir, Bruder“
  • „Gönn dir dein Feierabendbier.“

„Gönn dir“ im deutschen Rap

Deutsche Rapper verwenden den Ausdruck „Gönn dir“ in ihren Texten. Damit tragen auch sie zur Verbreitung des Ausdrucks bei. Nachfolgend einige Beispiele:

  • Kollegah & Farid Bang – Lied: „Jung Brutal Gutaussehend“ – Liedzeile: „Junge, gönn dir mal ’ne Testonadel“
  • Olexesh – Lied: „Schwitze im Bugatti“ – Liedzeile: „Schwester gönn dir einen Schluck“
  • Kontra K – Lied: „Fame“ – Liedzeile: „Ich gönn‘ dir von Herzen“
  • Kontra K – Lied: „Hassen ist leicht“ – Liedzeile: „Wenn du’s schaffst, ich gönn’s dir“
  • Kontra K – Lied: „Gönn Dir“
  • Luciano – Lied: „2 Gesichter“ – Liedzeile: „sie gönn’n dir nicht“
  • Achi der Entertainer – Lied: „Ich Küsse Dein Auge“ – Liedzeile: „gönn dir Humus, Ayran und Halumi Tahin“
  • Prezident – Lied: „Melancholia“ – Liedzeile: „Gönn dir Moskovskaya“
  • Mosh36 – Lied: „Shizo“ – Liedzeile: „Auch wenn du mir nix gönnst“
  • PA Sports – Lied: „Mein Weg“ – Liedzeile: „ich gönn‘ dir deinen Hype“
  • Favorite – Lied: „Hard Zum Core“ – Liedzeile: „Gönn‘ dir Pill’n“
  • Liquit Walker feat. Kool Savas – Lied: „Bergkrone“ – Liedzeile: „gönn dir B*stard ne Gedenkpause“
  • Qriffin – Lied: „Eifelkinder“ – Liedzeile: „und gönn dir mal ne Pause“
  • Chima Ede – Lied: „Deine Religion“ – Liedzeile: „Ich gönn dir keine Pausen“
  • 4tune – Lied: „Löwenjagd“ – Liedzeile: „gönn dir lieber Tune“
  • 187 Straßenbande – Lied: „Heut is Party“ – Liedzeile: „Bruder, gönn dir noch ein'“

Verbreitung des Ausdrucks „Gönn dir“

Seit Sommer 2013 verbreitet sich der Ausdruck „Gönn dir“ stark in Deutschland. Dies hängt unter anderem mit der Verwendung des Ausdruck durch deutsche Rapper zusammen.

Durch die Wahl des Jugendwortes 2014 erhielt das Wort weiteren Auftrieb, so dass es bekannter wurde. Im Jahr 2016 war es stark verbreitet.

Weitere Bedeutung von Gönn Dir

„Gönn dir Hotels“ ist eine Webseite, um ein Hotel in Deutschland zu buchen. Ihre Web-Adresse ist: gönn-dir-hotels.de

Logitech veranstaltete 2018 zusammen mit MediaMarkt den „Gönn-dir-Dienstag“. Eine Tag, an dem bestimmte Produkte mit Rabatt verkauft wurden.

„Gönn dir“ ist eine Partyreihe. Sie zeichnet sich dadurch aus, das Getränke günstiger verkauft werden, Getränke teils verschenkt und andere Dinge wie Zigarren, Eis, Chips oder Handtaschen auch verschenkt werden.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


„Gönn dir Zeit. Es ist dein Leben“ ist ein Buch von Notker Wolf.

„Gönn dir einen Stern“ ist ein Buch von Anton Lichtenauer.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.