Was bedeutet „Gganbu“? Squid Game, Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Gganbu, Squid Game, Bedeutung, Definition, Erklärung


Der Begriff “Gganbu” ist ein Begriff, der aus der Netflix-Serie “Squid Game” bekannt wurde. In der Serie bezeichnet er eine Art Freundschaft zwischen Kindern, die in der gleichen Nachbarschaft wohnen. Allerdings wird ein Gganbu auch als eine Art Spielpartner verstanden.

Ursprung und Herkunft von Gganbu

Das Wort “Gganbu” wird im Koreanischen “Kkanbu” geschrieben und lässt sich als “Partner” oder “sehr enger Freund” übersetzen. Allerdings gibt es auch manche Leute, die eher der Meinung sind, dass in der Serie ein Wort verwendet wurde, das ähnlich klingt, aber aus dem Chinesischen stand und in den koreanischen Sprachgebrauch eingeführt wurde. Das Wort wird dann “Gan Bu” gesprochen und bedeutet eher etwas wie “Experte” oder “Vorgesetzter”. Das Wort kann aber auch eine Art von Elite-Gruppe bezeichnen.

Übersetzt man das chinesische “Gan Bu” ins Englische, wird es “cadre” übersetzt. Mitglieder so einer “cadre” sind besonders geschult und haben die Aufgabe, soziale Strukturen wie beispielsweise eine Firma, eine Armee oder einen Staat zu stabilisieren. Gleichzeitig sollen die Mitglieder alle Faktoren, die zu einer Schwächung des Systems führen könnten, verfolgen und beseitigen. Im Deutschen würde man von “Kader” sprechen, obwohl dieser Begriff heutzutage eher für sportliche Bereiche genutzt wird.

Siehe: K-Pop / koreanisch Wörterbuch

Squid Game: Gganbu

In “Squid Game” kämpfen 456 Teilnehmer sich durch sechs verschiedene Spiele, um am Ende einen Gewinn von 45,6 Milliarden Won zu gewinnen (was umgerechnet ungefähr 33 Millionen Euro entspricht). Alle Teilnehmer sind auf die ein oder andere Art in finanzielle Nöte gekommen und hoffen, sich mit dem Geld ein neues Leben ohne Schulden und Sorgen aufbauen zu können. Allerdings müssen sie schnell feststellen, dass sie um ihre eigenen Leben spielen. Jeder Spieler, der in einem Spiel ausscheidet, wird getötet und scheidet dadurch aus.

In Episode 6 der ersten Staffel, die den Titel “Gganbu” trägt, wählen die verbleibenden Spieler sich einen Mitspieler aus, um mit ihm ein Paar zu bilden. Der Hauptcharakter Seong Gi-hun erbarmt sich, mit dem Spieler 001 zu spielen. Sein Mitspieler ist sehr alt und leidet zunehmend unter Demenz. Bei dem Spiel sollen die Spieler versuchen, 22 Murmeln zu erspielen. Als der alte Mann erwähnt, dass er in seiner Kindheit einen “Gganbu” hatte, mit dem er alle Murmeln bei solchen Spielen teilte, schließen Seong Gi-hun und 001 einen “Gganbu”-Packt und wollen gemeinsam die Murmeln gewinnen.

Allerdings erfahren sie, dass sie nicht gegen zufällige Spieler antreten dürfen, sondern gegen den Partner spielen müssen, mit dem sie ein Paar bilden. Also muss Seong Gi-hun gegen den alten Mann antreten und um alle Murmeln spielen, wenn er nicht sterben will.

Siehe auch:

Bedeutung von Gganbu

Auch wenn “Gganbu” den zentralen Konflikt verkörpern soll, dass die Spieler gegen den eigenen Partner antreten müssen, lässt sich auch eine andere Bedeutung herleiten. Geht man davon aus, dass das Wort vom chinesischen “Gan Bu” stammen könnte, was so viel wie “Elite” oder “Kader” bedeutet, zeichnet sich eine andere Interpretation ab. In diesem Fall würde “Gganbu” bedeutetn, dass jemand bei den Spielen schwache Elemente herausfiltern oder eliminieren will, um dadurch jemand anderen zu stärken. Da in “Squid Game” am Ende nur ein einziger Spieler den Gewinn einsammeln kann, werden bei den Spielen also 455 Spieler “aussortiert”, um eine Person zu stärken. Es lässt sich sogar so weit gehen zu sagen, dass die koreanische Gesellschaft durch die Spiele von Menschen “bereinigt” werden soll, die schwach sind und aufgrund ihrer finanziellen oder gesellschaftlichen Probleme zu einer Belastung des Staates wurden.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.