Was bedeutet Exting? Bedeutung und Definition erklärt

Der Ausdruck „Exting“ hat mehrere Bedeutungen:

  • Per Textnachricht die Beziehung mit dem aktuellen Partner beenden
  • Per Textnachricht Kontakt zur Exfreundin oder zum Exfreund aufnehmen (Motive können hier Einsamkeit, Langeweile oder Reue sein – teils geschieht dies auch unter Alkoholeinfluss)

„Exting“ in der Bedeutung, dass jemand die Beziehung mit dem aktuellen Partner per Textnachricht beendet, stand zur Wahl zum Jugendwort des Jahres 2018. „Ehrenmann/Ehrenfrau“ wurde zum Jugendwort des Jahres 2018 gewählt.

„Exting“ setzt sich aus den Worten „Ex“ und „Texting“ zusammen. „Ex“ ist eine Bezeichnung für den ehemaligen Partner bzw. für den bald ehemaligen Partner, von dem jemand sich trennen möchte. „Texting“ bzw. auf deutsch „Texten“ bezeichnet das Kommunizieren über Textnachrichten, wie dies z.B. in Chats und Messangern möglich ist.

Warum niemand per Textnachricht Schluss machen sollte

Wer eine Beziehung und damit auch das Vertrauensverhältnis zu einer Person beenden möchte, sollte dies nie per Textnachricht machen. Die Textnachricht ist der feigeste Weg, um einer Konfrontation und (ungewollten) Gefühlen aus dem Weg zu gehen. Auch wer das Schluss machen per Textnachricht damit begründet, dass er/sie den anderen nicht verletzten möchte, sollte trotzdem immer den Weg über das direkte Gespräch gehen. Den Mut dazu sollte jeder aufbringen.

Die einfachste Regel die hier beachtet werden sollte, ist die goldene Regel: Man sollte so Schluss machen, wie man es für sich selbst wünscht. Eine Textnachricht und dann einfach verschwinden, ist der hässlichste Weg.

Weitere Bedeutung von Exting

„EXTING“ ist die Bezeichnung für ein „Extinuishing Module“ von Nittan.

„Exting“ ist ein Energy Drink von Reynolds & Reyner. Die Dose ist im Stile eines Feuerlöschers gehalten.

„Fire exting“ ist die Abkürzung für „Fire extinguisher“ – zu deutsch: Feuerlöscher.

„Exting“ ist teils auch die falsch geschriebene Variante von „exiting“.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Allgemein, Anglizismen, Jugendsprache, Wortneuschöpfungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.