Wie beginnt man den privaten Vermögensaufbau? – Anlagestrategien, Finanzprodukte und Chancen für Sparer und Privatanleger!

Wie beginnt man den privaten Vermögensaufbau, Anlagestrategien, Finanzprodukte und Chancen für Sparer und Privatanleger


Um sich langfristig ein Vermögen aufbauen zu können, braucht es eine individuelle Anlagestrategie. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema der privaten Altersvorsorge, um auch im Alter eine gewisse finanzielle Freiheit zu genießen. Doch wissen nur die wenigsten Verbraucher hierzulande, wie sich ein solider Plan für den privaten Vermögensaufbau aufstellt und welche Finanzprodukte sich zur langfristigen Geldanlage empfehlen. So gilt es auf einige Grundregeln, um seine Ersparnisse zum Vermehrung seines Vermögens nutzen zu können. Neben Tagesgeld- und Festgeldkonten, Aktienfonds, Edelmetallen, Rohstoffen und Immobilien sind auch Kryptowährungen eine immer beliebtere Form der privaten Kapitalanlage geworden.

Wichtig für den Sparplan ist das Renditepotenzial sowie die Risiken bei der Anlage. Hier gilt es den richtigen Mix zu finden, um auch im Alter finanziell absichert zu sein. Um den Vermögensaufbau erfolgreich zu beginnen, sind die ersten Investitionen von entscheidender Bedeutung. Welche Anlagestrategien für Sparer und Privatanleger die besten Chancen auf Rendite bieten, erfahren Sie im Folgenden. So erhalten Sie eine Anleitung, um selbstständig und erfolgreich den privaten Vermögensaufbau anzugehen.

Frühzeitig an den Vermögensaufbau denken

Das Thema privater Vermögensaufbau sorgt bei vielen Menschen weiterhin für eine innerliche Blockade. Zwar sind viele Verbraucher hierzulande gewillt in verschiedene Finanzprodukte zu investieren, doch fehlt es meistens an Fachwissen. So haben gerade Anfänger im Bereich verschiedener Finanzprodukte große Schwierigkeiten die richtige Geldanlage auszumachen. Dabei überwiegen oftmals große Sorgen auf das falsche Pferd zu setzen und seine Ersparnisse schnell zu verlieren. Allerdings ist die Sorge häufig völlig unbegründet. So heißt es mutig zu agieren und sich verschiedenen Anlageplänen nicht zu verschließen. Denn umso früher man mit dem privaten Vermögensaufbau beginnt, desto höher ist auch die Rendite im Alter.

Angst vor Altersarmut als treibende Kraft für Privatinvestitionen

Schon jetzt lässt das Rentenniveau kaum große finanzielle Sprünge im Alter zu, so dass viele Rentner nur das nötigste Geld zum Leben haben. So stellt die Altersarmut einen wichtigen Grund für eine frühzeitige Altersvorsorge dar. Zwar plant die Bundesregierung das Rentenniveau durch eine Aktienrente zu verbessern, doch ist wohl nur der private Sparplan eine wirklich sichere Lösung für finanzielle Unabhängigkeit im Alter. Schweden gilt hier als Vorreiter für Deutschland und hat mit einer kapitalgedeckten und langfristigen Investition an der Börse das Thema Altersarmut verdrängt. Bis es in Deutschland soweit ist, stehen Sparer und Privatanleger hierzulande allerdings weiterhin in der Pflicht, sich selbst um ihre finanzielle Absicherung im Alter zu kümmern.

Einstieg an der Börse – Informationsbeschaffung aus dem Online-Bereich

Während es vor vielen Jahren noch üblich war mit der Hausbank oder einem Finanzberater den Einstieg an der Börse zu planen, haben Verbraucher heutzutage die Möglichkeit auf eigene Faust den Aktienmarkt zu erobern. Durch digitale Handelsplattformen gelingt es heutzutage spielend einfach sich ein Portfolio aus Aktien, Fonds und Anleihen aufzubauen. Dabei haben Anleger die Möglichkeit sich auch im Internet individuell beraten zu lassen, um für einen langfristigen Vermögensaufbau zu sorgen. Mit der Hilfestellung gelingt es auch unerfahrenen Anlegern an der Börse die richtigen Entscheidungen zu treffen. So gelingt es beträchtliche Gewinne einzufahren, auch wenn man nicht weiß wofür die Bullen und Bären an der Börse stehen.

Kryptowährungen als renditestarke Geldanlage

Der Bitcoin ist derzeit in aller Munde – immer mehr Privatanleger und Sparer sind auf den sehr dynamischen Kurs an der Digitalbörse aufmerksam geworden. Dabei hat der Bitcoin einige Vorteile gegenüber konventionellen Geldanlagen. Denn die Digitalwährung ist nicht staatlich reguliert und unterliegt demnach auch keiner Inflationsraten und agiert unabhängig vom weltweiten Finanzgeschehen. Zudem ist der Bitcoin anonym und ist im Internet zu einem zunehmend beliebten Zahlungsmittel aufgestiegen. Wer auf dem Markt der Kryptowährungen investieren möchte, kann auch als Anfänger die richtigen Schritte einleiten. Durch hochmoderne Trading-Apps wie Bitcoin Code gelingt es ohne große Vorkenntnisse von den großen Renditechancen an der Digitalbörse zu profitieren. Die automatisierten Handelssoftwares ermöglichen es auch Neulingen Kryptowährungen in ihr Anlageportfolio aufnehmen zu können. Der Handel mit Digitalwährungen braucht dabei kein großes Startkapital, so dass sich schon mit einigen Hundert Euro die ersten Online-Währungen erwerben lassen. Finanzexperten prophezeien den Kryptowährungen weiterhin eine glorreiche Zukunft und sehen aktuell noch kein Ende des Kursanstiegs, so dass es sich weiterhin lohnen kann langfristig in den Markt für Bitcoin und Co. zu investieren.

Immobilien haben großes Potenzial

Mehr Geld im Alter? Dieses Ziel lässt sich ganz einfach erreichen. Wer im Besitz einer Immobilie ist, hat ganz unterschiedliche Möglichkeiten zum privaten Vermögensaufbau. Demnach kann sich auch eine Dachverpachtung lohnen, bei der man ausgewählten Unternehmen erlaubt Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Hausdach zu installieren. Je nach Dachgröße und Ausbau können hier Zahlungen von mehr als 20.000 Euro in die eigene Kasse gespült werden. Zudem kann auch die gewonnene Energie selbst verbraucht werden, so dass sich die Kosten für Strom und Heizenergie langfristig senken lassen.

Das aktuelle Vermögen kalkulieren

Ehe man eine Investition tätigt, um den privaten Vermögensaufbau voranzutreiben, gilt es eine Bestandsaufnahme seines aktuellen Vermögens durchzuführen. Denn nur so gelingt es freies Kapital herauszufiltern, Einsparpotenzial zu erkennen und monatliche Sparpläne umsetzen zu können. Bestehende Vermögenswerte, sowie Einnahmen und Ausgaben, als auch Verbindlichkeiten sollten sehr genau aufgeführt werden, um die Startphase für den Vermögensaufbau problemlos einläuten zu können. Auf diese Weise wird es möglich deutlich einfacher Anlageziele zu finden, die zu den eigenen finanziellen Verhältnissen passen und gute Renditechancen in Aussicht stellen.

Konventionelle Sparpläne rentieren sich nicht mehr

Das Sparbuch sowie Tagesgeldkonten haben für Privatanleger kaum noch einen Mehrwert. Denn die Zinsen auf Sparbüchern liegen derzeit bei circa 0,1 Prozent, was deutlich unter der Inflationsrate liegt. Demnach erwirtschaften Verbraucher auf dem Sparbuch einen Realverlust. Um sein Geld nicht entwerten zu lassen, ist es daher sinnvoll diesen konventionellen Sparplan zu verwerfen und andere Investitionsmöglichkeiten zu bevorzugen. Auch der Sparstrumpf unter dem Kopfkissen ist keine gute Idee, wenn es darum geht sich langfristig Vermögen für die Altersvorsorge aufzubauen.

Fazit: Ein guter Sparplan zahlt sich aus!

Der Anlagemarkt hält für Sparer und Privatanleger einige Möglichkeiten bereit. Dabei gibt es einige Geldanlagen, die sich ideal für die private Altersvorsorge eignen. Hier gilt es einen geeigneten Mix aus sicheren und renditestarken Finanzprodukten zu finden, um sich ideal für einen langfristigen Sparplan aufzustellen. Auch Menschen ohne große Vorkenntnisse erhalten durch die digitalen Helfer und eine individuelle Beratung im Internet die nötige Unterstützung, um smarte Entscheidungen auf dem Anlagemarkt treffen zu können.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.