Was bedeutet verbuggt? Bedeutung und Definition

Der Ausdruck „verbuggt“ stammt aus der Technologie- und Computersprache. Wenn Software oder Hardware nicht richtig funktioniert, Error produziert oder Funktionsfehler aufweist, wird gesagt, dass diese „verbuggt“ oder „buggy“ ist.

Wenn die Fehler eines Programmes behoeben werden, wird vom „Debug“ oder „debuggen“ gesprochen.

Jugendwort: verbuggt

Der Langenscheidt-Verlag veröffentlichte 2018 unter den 30 zur Wahl zum Jugendwort des Jahres 2018 stehenden Worten den Ausdruck „verbuggt“. Laut Langenscheidt soll „verbuggt“ im Kontext der Jugendsprache bedeuten, dass jemand oder etwas Fehler hat oder falsch gestrickt ist. In diesem Zusammenhang soll der Ausdruck „verbuggt“ eine Eigenschaft einer Person beschreiben, á la „Du bist verbuggt.“

Zum Jugendwort des Jahres 2018 wurde „Ehrenmann/Ehrenfrau“ gewählt.

Damit ist die eigentliche Bedeutung des Wortes „verbuggt“ erhalten geblieben, nur scheint sich der Rahmen in dem „verbuggt“ gesagt wird, erweitert oder verändert zu haben.

Warum wird „verbuggt“ gesagt? Warum werden Programmfehler „Bugs“ genannt?

Die Ausdrücke „verbuggt“ und „buggy“ leiten sich vom Wort „Bug“ ab. Als „Bug“ oder „Bugs“ werden Fehler bei Computerprogrammen, Software oder auf Webseiten bezeichnet. Im wortwörtlichen Sinne bedeutet Bug: Wanze, Ungeziefer.

Bug als Ausdruck für einen Fehler in einer Maschine wurde schonab 1870 scherzhaft von US-amerikanischen Ingenieuren verwendet. Wenn diese eine Fehlfunktion oder einen Fehler einer Maschine reparierten, so scherzten sie, dass das Ungeziefer die Maschine verdreckt oder Leitungen beschädigt habe. Auch Thomas Edison erwähnt den Ausdruck „Bug“ in einem Brief als er über Fehler und Schwierigkeiten einer Erfindung berichtete.

Auch könnte Bug sich von den englischen Worte „Bugaboo“ oder „Bugbear“ ableiten. „Bugbear“ und „Bugaboo“ sind englische Bezeichnungen für Schreckgespenster und Waldgeister.

1931 wurde die erste mechanische Pinball-Maschine als „Free of bugs“ beworben. Auch Isaac Asimov verwendete den Ausdruck „Bug“ in seinen Texten.

Die Verbindung von „Bugs“ mit Computer soll Grace Hopper im Jahr 1946 geschaffen haben. Während sie am elektromechanischen Computer Mark II arbeitete, flug eine Motte in die Maschine. Die Motto wurde aus der Maschine herausgeholt und in ein Notizbuch geklebt. Ein Ingenieur schrieb später in sein Notizbuch „Erstmals echten Bug gefunden“. Grace Hopper erzählte die Geschichte weiter, da sie ihr so gut gefiel.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.