Drachenlord – Wer ist das?

„Drachenlord“ heißt ein Youtuber, der 2014 Bekanntheit erlangte, als er die Internetgemeinde in einem Youtube-Video(1) aufrief ihn zu besuchen, um verprügelt zu werden, weil seine Schwester einen Drohanruf erhielt. In dem Video nannte er seine vollständige Adresse. Durch weitere Videos und fragwürdige Äußerungen gelangte er wiederholt in den Fokus der Öffentlichkeit. Da seine Adresse bekannt war, besuchten ihn tatsächliche einige Schaulustige.

Seinen YouTube-Kanal gründete der Drachenlord am 10. August 2011. Damals hieß der Kanal noch „Drachenlord1510“. Seit dem veröffentlicht er unregelmäßig Videos, in denen er über sein Leben berichtet und seine Meinung kundtut. In Livestreams stellt er sich den Fragen seiner Zuschauer und tritt in den Dialog mit seinen Fans.

Durch die Dokumentation „Hass ist ihr Hobby“ des Y-Kollektiv erhielt der YouTuber Drachenlord ungewollt Aufmerksamkeit. (Die Dokumentation wurde am 3. Juni 2018 veröffentlicht.) Dies war die zweite Doku über ihn.

Die Internetgemeinde amüsiert sich teils über seinen Dialekt, seinen Körper und sein Verhalten. Der Drachenlord ist wiederholt Opfer von Cyber-Mobbing gewurden.

Persönliches über den YouTuber Drachenlord

Der YouTuber Drachenlord soll im Jahr 1989 geboren wurden sein. Nach eigener Aussage besuchte er bis 2006 ein Sonderpädagogisches Förderzentrum. Danach arbeitete er bei einer Zeitarbeitsagentur.

Wie der YouTuber Drachenlord bekannt wurde

Am 26. Februar 2014 lud er ein Video auf YouTube hoch, in dem er die Internetgemeinde aufforderte ihn zu besuchen. Dafür nannte er im Video seine vollständige Adresse. Dies tat er aus dem Grund, dass seine Schwester telefonisch bedroht wurden sein soll. Nach wenigen Stunden entfernte er das Video, jedoch hatte die Internetgemeinde schon Kopien des Videos erstellt und diese neu veröffentlicht.

Die Folge des Videosaufrufs war, dass Schaulustige zu seinem Wohnhaus fuhren.

Der YouTuber Drachenlord reagierte wiederholt auf Provokationen. Damit förderte er das Cyber-Mobbing.

Seit dem avancierte das Haus vom Drachenlord und das Dorf in dem er wohnt, zu einer Sehenswürdigkeit.

Andere YouTuber – wie KuchenTV oder iBlali – beschäftigten sich in ihren Videos auch mit dem YouTuber Drachenlord.

Während eines Livestreams im Jahr 2015 machte Drachenlord einer Frau namens „Erdbeerchen“ einen Heiratsantrag. Diese lehnte ab und die Sache stellte sich als Prank von ihr und Dorian der Übermensch heraus.

2015 wurde er Swatting-Opfer. Jemand meldete einen angeblichen Brand in seinem Haus. Die Feuerwehr rückte sofort aus. Jedoch wurde vor Ort kein Feuer festgestellt. 2016 wurde derjenige, der den falschen Not-Anruf getätigt hatte zu drei Jahren und fünf Monaten Gefängnis verurteilt.

Was ist das Drachengame?

Als Drachengame wird unter anderem das Besuchen von seinem Haus bezeichnet. Hier haben sich in der Internetgemeinde eigene Begriffe, wie z.B: „Drachenschanze“ gebildet. Die „Drachenschanze“ ist der Ort, wo er wohnt.

Außerdem wird er teils auch „Lügenlord“ genannt, da er über seine finanzielle Situation teils die Unwahrheit verbreitet hat.

Meddle Loide, Haider und etzala

Er ist bekannt für die Phrase „Meddl Loide“ und prägte den Begriff „Haider“. Außerdem machte er das Wort „etzala“ populär.

Lügenmett

Am 6. Dezember 2017 präsentierte das Neo Magazin Royale (NMR) auf seiner Facebook-Seite um 0:52 Uhr als Hashtag der Woche das Wort „Lügenmett“.

Das Wort „Lügenmett“ erinnert an das Wort „Lügenpresse“.
Eine Verbindung zum Internet-Phänomen Drachenlord ist ebenfalls vorhanden.

Anmerkung: Wir haben bewusst auf die Nennung seines Klarnamens und seiner Adresse in diesem Beitrag verzichtet.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.