Was sind Scrunchies? Bedeutung des einzigartigen Accessoires

Scrunchies, Bedeutung, Was ist, Accessoire


Scrunchies waren in den 1990er Jahren ein unverzichtbares Haaraccessoire. Nahezu sämtliche Frauen und Mädchen nutzten dieses einzigartige Haargummi. Mittlerweile erfreuen sich diese praktischen Haargummi an einem Comeback. Sie sind populärer denn je. Das liegt zum einen an den zahlreichen Influencern, zum anderen ist das gestiegene Interesse für ein schönes Äußeres mitverantwortlich für diesen Trend. VSCO-Girls und Soft-Girls lieben Scrunchies.

Bei einem Scrunchie handelt es sich um ein voluminöses und zugleich gerafftes Haargummi, welches mit einem Stoff bezogen ist. Sie symbolisieren die Liebe zu unterschiedlichen Haarfrisuren. Die Anpassungsfähigkeit der Scrunchies stellt eine ihrer Besonderheiten dar. Darüber hinaus schonen Scrunchies im Gegensatz zu zahlreichen weiteren Haargummis die Haare und die Haarstruktur. Frauen, die dieses Haargummi nutzen, erleiden weniger Haarbruch. Das liegt an dem fehlenden schädlichen Metallteil, den zahlreiche andere Haargummis haben. Scrunchies schonen somit nicht nur die Haare vor einem schmerzvollen Ziepen, sondern verursachen auch keinen Haarbruch. Auf eine lange Sicht hin, eignen sich Srunchies eher für Pferdeschwänze oder Buns.

Weshalb sind Srunchies wieder populär?

Die speziellen Haargummis verdanken ihr Comeback zu einem großen Teil den in Szene gesetzten Bildern auf Instagram. Millionen von Vidoetutorials präsentieren schöne Frisuren, für welche ein Scrunchie erforderlich ist. Somit sind berühmte Influencer mit einer hohen Anzahl an Followern sicherlich mitverantwortlich für die erneute Popularität der voluminösen Haargummis.

Eine sinngemäße deutsche Übersetzung für Scrunchie wäre eine lockere Schleife, welche von einem lockeren Stoff umgeben ist.

Frisuren, die mit Scrunchies harmonieren:

Scrunchie als Messy Bun

Messy Buns erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit unter Frauen. Sie sind innerhalb von wenigen Sekunden fertig. Ein Messy Bun ist ein Dutt, der den Eindruck, der nicht gekämmten Haare erweckt. Dabei binden Frauen ihre Haare zu einem lockeren und hohen Pferdeschwanz hoch. Das Haar ist jedoch nicht streng gekämmt. Anschließend wickeln sie den Zopf um das Haargummi bis ein Dutt entsteht. Diesen befestigen sie mit einem Scrunchie. Das voluminöse Haargummi verleiht einem Messy Bun einen einzigartigen Look. Darüber hinaus halten sie den Dutt gut beieinander. Dank einem Scrunchie fällt ein Messy Bun nicht auseinander.

Scrunchie als Half Bun

Half Buns sind besonders beleibt bei Damen, die sich nicht entscheiden können, ob sie ihre Haare offen tragen oder zusammenbinden sollen. Da bietet sich ein stylischer Half Bun an. Er stellt einen Dutt am oberen Teil des Kopfes dar. Zuerst machen Frauen einen kleinen Halbzopf, dann wickeln sie diesen um das Haargummi bis ein kleiner Bun entsteht, zum Schluss befestigen sie diesen mit ihrem Lieblings-Scrunchie. Der Rest des Haares kann glatt oder mit Locken verziert getragen werden.

Scrunchie als tiefen Dutt

Tiefe Dutts sitzen im Nacken. Meistens sind die Haare locker zusammengebunden. Ein Dutt ist im Vergleich zu einem Bun ordentlich und streng gekämmt. Es schauen keine Strähnen heraus. Für festliche Anlässe hingegen, wird extra die eine oder andere Strähne neben der Schläfe platziert. Dadurch wirkt der tiefe Dutt nicht so streng. Ein Scrunchie um den Dutt herum verleiht der Frisur das gewisse Etwas. Wenn das Haargummi auf das gesamte Outfit abgestimmt ist, handelt es sich um ein perfekt aufeinander abgestimmtes Outfit.

Scrunchie als eleganten Dutt

Elegante Dutts zeichnen sich durch einen Mittel- oder einen tiefen Seitenscheitel aus. Sie sitzen entweder tief oder in der Mitte am Hinterkopf. Befinden sie sich jedoch auf der oberen Hälfte des Kopfes, weisen sie in der Regel keinen Scheitel auf. Ferner verziert eine schöne Spange diese Frisur. Bei eleganten Dutts ist der Scrunchie in der Regel einfarbig oder mit Pailleten sowie Perlen geschmückt. Diese Details stehen für Eleganz und sind bei festlichen Anlässen willkommen. Bei einem eleganten Dutt sind die Haare ordentlich zusammengebunden.

Scrunchie als Space Buns

Space Buns sind nichts weiter als zwei Buns, die sich jeweils auf der linken und rechten Seite am oberen Teil des Kopfes befinden. Die Frisur an sich ist schon extravagant und momentan äußerst beliebt. Im Sommer kühlt sie wunderbar den Nacken. In Kombination mit zwei Scrunchies wirken die beiden Buns noch spektakulärer. Für Hausarbeiten oder frischgebackene Muttis, deren Säuglinge oft dazu neigen, ihre Mütter an den Haaren zu ziehen, sind Space Buns ein praktisches Hairstyling.

Scrunchies: Tiefer Pferdeschwanz

Tiefe Pferdeschwänze sitzen im Nacken am Hinterkopf. Sie sind entweder locker oder fest gebunden. In Kombination mit Scrunchies tragen Frauen problemlos einen Pferdeschwanz den ganzen Tag. Das liegt an der Beschaffenheit dieser Haargummis, die sanft zum Haar sind. Sie verursachen weder Schmerzen noch Haarschäden. Tiefe Pferdeschwänze passen zu jedem Anlass. Bei sportlichen Aktivitäten sind sie jedoch besonders beliebt.

Scrunhcies: Hoher Pferdeschwanz

Hohe Pferdeschwänze sitzen am oberen Teil des Kopfes. Sie eignen sich nicht nur hervorragend als Styling zum Sport, sondern bei allen weiteren Aktivitäten. Beim Kochen verhindern sie das Ausfallen der Haare. Somit landen diese nicht im Essen. Mütter, die mit ihren Kindern toben, lassen sich dank eines hohen Pferdeschwanzes während des Spielens nicht von ihren Haaren stören. Scrunchies peppen hohe Zöpfe schön auf. Dank ihnen sieht ein Pferdeschwanz nicht langweilig aus. Ferner punkten sie mit ihrer Festigkeit. Der Pferdeschwanz bleibt den ganzen Tag am Oberkopf.

Scrunchies: Half Tail

Ein Half Tail ist ein Halbzopf oder ein Pferdeschwanz, der an der oberen Hälfte des Kopfes zusammengebunden wird. Er stellt eine schöne Mischung aus halboffenem und halbzusammengebundenem Haar dar. Ein Half Tail hebt zum einen die Gesichtszüge hervor, zum anderen versteckt er dennoch nicht die schöne Haarpracht. Er sieht bei kurzem, mittellangem und langem Haar gleichermaßen gut aus.

Flechtfrisur mit Scrunchie

Flechtfrisuren an sich sind immer ein schöner Blickfang. Zopfanhängerinnen wechseln zwischen einem French- und Dutchbraid ab. Allerdings ist der Zopf, der erst am Nacken beginnt, ebenfalls äußerst beliebt. Flechtfrisuren wirken stets elegant. Außerdem sind sie praktisch, da sie die Haare aus dem Gesicht halten. Sie eigenen sich bei sämtlichen Aktivitäten als Begleiter. In Kombination mit Scrunchies gewinnt eine herkömmliche Flechtfrisur ein liebevolles Detail, welches das gesamte Hairstyling in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Welche Accessoires eigenen sich zum Tragen mit einem Scrunchie?

Scrunchies stellen ein auffälliges Accessoire dar. Deshalb sollten die weiteren Accessoires eher unauffällig sein. Ein hoher Pferdeschwanz, der mit einem Scrunchie geschmückt ist, verträgt selbstverständlich einfarbige Creolen oder Ohrstecker. Auch eine Halskette, die eher schlicht ist, passts sich dem gesamten Look mühelos an. Wenn der Srunchie hingegen einfarbig ist, dürfen die restlichen Accessoires wie Ohrringe, Halsketten oder Armbänder ruhig ein wenig auffälliger sein. Im Hinblick auf den Haarschmuck hingegen, ist Vorsicht geboten. Weitere auffällige Haaraccessoires sind eher unangebracht. Gegen unauffällige Bobbypins, welche die Haarsträhnen aus dem Gesicht halten sollen, ist jedoch nichts einzuwenden.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Fashion / Mode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.