Was sind Nahrungsergänzungen? Bedeutung, Nutzen und Anwendungsgebiete

Was sind Nahrungsergänzungen, Bedeutung, Nutzen und Anwendungsgebiete


Die Bezeichnung Nahrungsergänzung lässt den Rückschluss zu, dass es sich um Ergänzungen zur herkömmlichen Ernährung handelt. Tatsächlich enthalten Nahrungsergänzungsmittel Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die der menschliche Körper täglich benötigt, in konzentrierter Form und teilweise hoher Dosierung.

Nahrungsergänzungen werden zu den Lebensmitteln gezählt. Sie stellen allerdings keine eigenständige Nahrungsquelle dar, sondern dienen vor allem als Zusatz oder zur Optimierung der Ernährungsweise.

Nahrungsergänzungen: welchen Zweck erfüllen sie?

Meist enthalten Nahrungsergänzungsmittel eine Kombination von Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen, wie sie auch in Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln vorkommen. Der Unterschied besteht darin, dass der Anteil an Vitalstoffen in Nahrungsergänzungen wesentlich höher ist als in herkömmlichen Nahrungsmitteln. Der höhere Nährstoffgehalt ist durch den Verwendungszweck der Nahrungsergänzungsmittel, die tägliche Ernährung mit Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen, Aminosäuren und Pflanzenstoffen sinnvoll zu ergänzen und dadurch Mangelzuständen vorzubeugen, begründet.

Nahrungsergänzungen werden als in Form von Kapseln, Tabletten, Pulver, Brausetabs und Flüssigkeiten angeboten. Im Unterschied zu Medikamenten dienen sie nicht der Heilung von Krankheiten oder der Linderung gesundheitlicher Beschwerden. Nahrungsergänzungen sollen dazu beitragen, einen Mangel an wichtigen Nährstoffen auszugleichen sowie eine Unterversorgung mit Vitalstoffen zu verhindern und dadurch den Erhalt der Gesundheit unterstützen.

Da Nahrungsergänzungsmittel rezeptfrei erhältlich sind, findet man sie nicht nur in Apotheken, sondern auch im Naturprodukte Shop. Im Shop für ausgewählte Naturprodukte wird besonders auf die Verwendung natürlicher Rohstoffe geachtet. Um hohe Qualitätsstandards zu gewährleisten, werden mehrfach Laborprüfungen durchgeführt. Aufgrund ihrer physiologischen und ernährungsspezifischen Eigenschaften können Nahrungsergänzungen einen wichtigen Beitrag zur Ergänzung und Förderung einer gesunden Ernährungsweise leisten.

Meistens kommen Ergänzungspräparate zur Anwendung, wenn die Vitaminversorgung unzureichend oder es aus unterschiedlichen Gründen schwierig ist, eine abwechslungsreiche Ernährung einzuhalten. Wenn erhöhter Nährstoffbedarf besteht, wie etwa bei Stress, während der Schwangerschaft und Stillzeit oder im Alter, wird häufig auf Nahrungsergänzungen zurückgegriffen.

Nahrungsergänzungsmittel: Welche Inhaltsstoffe sind darin enthalten?

In Nahrungsergänzungsmitteln können pflanzliche, tierische oder synthetisch hergestellte Stoffe enthalten sein. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen zählen beispielsweise Kohlenhydrate, Ballaststoffe (z.B. Oligofructose), Eiweißbestandteile wie L-Cystein sowie Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren.

Außerdem enthalten Nahrungsergänzungen Vitamine und Provitamine wie die Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C und Vitamin E, Betacarotin, Folsäure. Des Weiteren sind Mineralstoffe, Spurenelemente wie Calcium, Eisen, Magnesium und Zink sowie Substanzen wie Koffein, Kreatin, Nitrat und Natriumbicarbonat in vielen Nahrungsergänzenden Mitteln enthalten. Abhängig vom Verwendungszweck werden auch körpereigene Stoffe wie L-Carnitin, Coenzym Q10 und Pyruvat sowie energieliefernde Nährstoffe wie Taurin, Pflanzenextrakte wie Ginseng (Panax ginseng) sowie Mäusedorn (Tribulus terrestris) in Präparaten, die der Nahrungsergänzung dienen eingesetzt.

Der Einsatz von Nahrungsergänzungen wird als sinnvoll erachtet, wenn zusätzlicher Nährstoffbedarf besteht oder eine ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen über die tägliche Ernährung nicht möglich ist. Der Nährstoffbedarf ist individuell unterschiedlich und hängt unter anderem vom Alter, Geschlecht sowie von der persönlichen Lebens- und Ernährungsweise ab. Wissenschaftlich wird der benötigte Nährstoffbedarf als Menge eines Nährstoffs definiert, die zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen des Organismus und somit für Leistungsfähigkeit und Gesundheit benötigt wird.

Einsatzgebiete von Nahrungsergänzungen

Generell wird die Anwendung von Nahrungsergänzungen bei erhöhter körperlicher und geistiger Beanspruchung empfohlen. So sollen Ergänzungspräparate bei Stress, im Leistungssport, aber auch in besonders herausfordernden Lebenssituationen zur Verbesserung der Nährstoffversorgung eingesetzt werden. Zusätzliche Vitamine und Mineralien können nach Erkältungen, Infektionen oder Magen-Darm-Erkrankungen sinnvoll sein. Da sich durch psychische Belastungen der Vitaminstatus im Körper verschlechtern kann, werden Nahrungsergänzungen auch bei hoher Stressbelastung eingesetzt, um Mangelzustände zu beheben oder diese zu verhindern.

Bei Diäten, wie bei der Thonon-Diät, ist die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen bedingt durch den Nahrungsverzicht oft unzureichend. Daher werden während einer Diät häufig Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Erhöhter Bedarf an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen besteht in der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit. Meistens ist die benötigte Menge an Vitalstoffen trotz normaler gesunder Ernährung unzureichend. Besteht das Risiko einer Mangelversorgung, werden insbesondere die Vitamine der B-Gruppe, Biotin, Eisen, Magnesium, Jod und Zink benötigt. Im Alter nimmt die Fähigkeit des Körpers, Vitalstoffe herzustellen und zu speichern, ab.

Zudem wird häufig zu wenig gegessen, weil der Appetit fehlt oder das Kochen schwerfällt. Dadurch kommt es oft zu Mangelzuständen. Hinsichtlich der täglichen Ernährung stellt sich die Frage: was ist klimafreundliche Ernährung? Es soll sich dabei um eine Ernährungsart handeln, bei der das Tierwohl im Fokus steht. Bestimmte Ernährungsformen, wie die vegetarische oder vegane Ernährung können bedingt durch den Verzicht auf tierische Produkte zur Unterversorgung mit Vitamin D oder Vitamin B12 führen. Unter diesen Umständen wird eine Supplementierung mit Mikronährstoffen als empfehlenswert oder sogar lebenswichtig betrachtet.

Bei einer Ernährungsart, die ohne Fleisch, Eier und andere tierische Produkte auskommt, sollte vor allem auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 geachtet werden. Durch lange Winter und Sonnenmangel ist eine Unterversorgung mit dem als Sonnenvitamin bezeichneten Vitamin D in Mitteleuropa besonders stark ausgeprägt. Genussgifte wie Nikotin und Alkohol entziehen dem Körper lebenswichtige Vitamine. Gleichzeitig wird die Aufnahme von Vitamin C aus dem Darm durch den Zigarettenkonsum vermindert. Normalerweise kann der tägliche Vitamin-C-Bedarf bereits durch den Verzehr von mehreren Portionen Obst und Gemüse pro Tag gedeckt werden. Da Raucher einen erhöhten Bedarf an Vitalstoffen haben, wird oft auf Nahrungsergänzungen, die diese Nährstoffe enthalten, zurückgegriffen.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Wie werden Nahrungsergänzungsmittel angewendet?

Von der richtigen Anwendung hängt ab, ob eine Nahrungsergänzung ihren Zweck erfüllt. So muss zunächst der richtige Nährstoff ausgewählt und das jeweilige Präparat in der richtigen Dosis verwendet werden. Anwendungs- und Dosierungsempfehlungen findet man meist auf der Packungsbeilage. Darüber hinaus können Hausärzte und Ernährungsspezialisten wie die Ernährungsberater um Rat gefragt werden. Obwohl es sich bei Nahrungsergänzungen meistens um Präparate mit natürlichen Inhaltsstoffen handelt, ist auch bei Naturstoffen mit Nebeneffekten zu rechnen.

Dabei können unerwünschte Nebenwirkungen vor allem bei zu hoher Dosierung, aber auch bei Unverträglichkeit gegen einen oder mehrere der Wirkstoffe auftreten. In solchen Fällen sollte man das Mittel nicht weiter verwenden. Zur besseren Verträglichkeit kann eine Tagesdosis auch auf mehrere Einnahmen verteilt werden. In der Regel werden Nahrungsergänzungen in Tabletten- oder Kapselform zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Obwohl Nahrungsergänzungen zu den Lebensmitteln zählen, sind sie nicht als alleinige Nahrungsquelle, sondern lediglich zur Ergänzung der Ernährung gedacht. Damit ein Präparat die Bezeichnung Nahrungsergänzungsmittel führen darf, muss eine ernährungsspezifische oder physiologische Wirkung nachgewiesen werden. Eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung können die Nahrungsergänzungen jedoch nicht ersetzen.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.