Was ist ein Muggel? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist ein Muggel, Bedeutung, Definition, Erklärung


Der Begriff Muggel (Englisch Muggle) stammt aus der Romanreihe „Harry Potter“ von Joanne K. Rowling. In einer Welt voller magischer Wesen und magiebegabter Menschen gibt es auch jene, welche nicht über Zauberkräfte verfügen. Diese werden von den Magiern meist abfällig als Muggel bezeichnet.

In der Umgangssprache wird eine ahnungslose und unwissende Person allgemein auch als „Muggel“ bezeichnet.

Was ist ein Muggel? Bedeutung, Definition, Erklärung

Ein Muggel hat nicht nur keine magische Begabung, es fehlt ihm im Normalfall auch jegliches Wissen über dessen Existenz. Denn die magisch begabten Menschen möchten unter sich bleiben, da sie Angst haben, dass normale Menschen, also Muggel, für jedes Problem zu einem Magier gehen würden, um nach einer magischen Lösung zu fragen.

In den Harry Potter Romanen wird so eine Zweiklassengesellschaft aufgezeigt, deren „überlegene“ Klasse, also die Magier, der „unterlegenen“ Klasse gegenüber häufig abfällig, diskriminierend und stark rassistisch auftritt. Da die Romane aus einer magisch begabten Perspektive verfasst wurden, ist der Begriff Muggel grundsätzlich negativ behaftet, der Umgang damit wird jedoch durchaus kritisch hinterfragt.

So wird der Begriff Muggel abseits von Harry Potter verwendet

Der Impact von Harry Potter auf die Gesellschaft war enorm. Einige Begriffe, welche speziell für die Romanreihe erfunden wurden, haben Eingang in den alltäglichen Sprachgebrauch gefunden. Einer davon ist der Begriff Muggel. Mit diesem wird in aller Regel eine Person bezeichnet, welche sich durch Unwissenheit einem bestimmten Thema gegenüber auszeichnet. Meistens ist damit ein Anfänger oder Neuling, seltener ein kompletter Außenseiter gemeint.

Muggel und Geocaching

Weite Verbreitung hat der Begriff Muggel beispielsweise beim Geo-Caching erlebt. Hier ist es üblich, Personen ohne Ahnung vom Geo-Caching als Muggels zu bezeichnen. Wurde ein versteckter Cache von einer solchen Person entfernt, wird dieser Cache in Insiderkreisen als „gemuggelt“ gekennzeichnet. Im Gegensatz zur Welt von Harry Potter ist es jedoch möglich, sich ein Wissen zu Geo-Caching anzueignen, um so seinen Muggel-Status zu verlieren.

Ist der Begriff Muggel im alltäglichen Gebrauch negativ behaftet?

Diese Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden, da es starke Unterschiede in der Verwendung des Begriffes gibt. Werden vor allem Anfänger und Neulinge als Muggels bezeichnet, also als Personen, welche (noch) keine Ahnung vom entsprechenden Thema haben, wird der Begriff Muggel eher als liebevoller Spitzname für eine Personengruppe gebraucht.
Werden jedoch Personen ohne jeglichen Bezug zum Thema als Muggel bezeichnet (Beispiel Geo-Caching), wird eine ähnliche Zweiklassengesellschaft wie bei Harry Potter geschaffen. Es gibt die (überlegenen) Eingeweihten und die (unterlegenen) Außenstehenden. Auf diese Weise wird auch eine äußerst starke Identifizierung mit einer Gruppe vollzogen. Die Verwendung des Begriffes kann daher sehr leicht negativ konnotiert werden, weswegen stets mit äußerster Vorsicht angewandt werden sollte.

Wortherkunft „Muggel“

In einem Interview hat die Autorin von Harry Potter, Joanne K. Rowling, die Herkunft des Wortes „Muggle“ erläutert. Im Englischen wird das Wort „Mug“ (im Deutschen „Becher“) für Personen verwendet, welche unaufmerksam und damit sehr anfällig für Betrügereien jeglicher Art sind. Da die nicht-magischen Personen in der Welt von Harry Potter durchaus als wenig aufmerksam zu bezeichnen sind, fand sie dieses Wort passend und interessant. Um es abzuschwächen und besser geeignet für ein Jugendbuch zu gestalten, wurde die Endung verändert. Aus Mug wurde Muggle. Auf diese Weise sollte das Wort weniger erniedrigend wirken, ein Versuch, welcher nur zu geringen Teilen Wirkung zeigte.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.