Was bedeutet GIYF / GIDF? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet GIYF, GIDF, Bedeutung, Definition, Erklärung


GIYF ist die Abkürzung von „Google is your friend“. Die deutsche Übersetzung lautet „Google ist dein Freund“ und wird als GIDF abgekürzt. Verwendet werden die beiden Abkürzungen dann, wenn in einem Chat, Forum oder in Kommentaren eine Frage gestellt wird, welche äußerst einfach mithilfe einer Google-Suche beantwortet werden könnte.

Was bedeutet GIYF / GIDF? Bedeutung, Definition, Erklärung

Die Internetsuchmaschine Google ist ein mächtiges Werkzeug. Es gibt kaum Fragen, welche nicht sehr einfach durch eine Suche beantwortet werden können. Gleichzeitig ist es im heutigen Internetzeitalter üblich geworden, diese Recherchen nicht mehr selbst durchzuführen, sondern das Schwarmwissen von Internetnutzern um Hilfe zu fragen. Eine häufige Antwort auf solche banalen Fragen war: „Google das doch einfach selbst, du findest die Antwort bei den ersten fünf Treffern der Suche“. Um diese oder ähnliche Antworten zu vereinfachen, wurde die Abkürzung GIDF / GIYF erfunden. Da viele Personen diese nicht verstehen, konnte daraus auch ein Witz geschaffen werden. Auf eine banale Frage wird als Antwort die Webseite gidf.de / giyf.com verlinkt. Dort wird auf amüsante Art und Weise darauf hingewiesen, dass Google dein Freund ist, aber auch was die Abkürzung GIDF bedeutet.

Es ist allerdings wichtig, dass diese Webseite ebenso wie die Abkürzungen GIDF und GIYF nicht als automatisierte Antwort auf jegliche Fragen gegeben werden. Denn mit diesen Abkürzungen soll vor allem jenen Personen ihre Faulheit aufgezeigt werden, welche nicht in der Lage sind, nach den einfachsten Dingen zu suchen. Kompliziertere Fragen, welche eine etwas längere Recherche benötigen, sollten daher nicht mit einem simplen GIDF abgetan werden.

Welche Alternativen zu GIDF / GIYF gibt es?

Am häufigsten wird als Alternative zu GIDF / GIFY die Abkürzung LMGTFY verwendet. Diese bedeutet ausgeschrieben „Let me google that for you“, übersetzt so viel wie „Lass mich das für dich googlen“. Damit ist allerdings nicht gemeint, dass tatsächlich nach einer Antwort gesucht wird. Vielmehr wird darunter ein sarkastischer Hinweis verstanden, dass die meisten Personen, welche eine Antwort auf derartig banale Fragen geben, diese erst selbst googlen und der gesamte Prozess erheblich vereinfacht werden könnte, wenn der Fragesteller selbst direkt die Suchmaschine bemühen würde. Daher kann die Abkürzung LMGTFY im selben Bild wie GIDF / GIFY verstanden werden.

In manchen Foren ist es üblich, als Erstes die bisherigen Einträge mithilfe der Suchfunktion zu durchsuchen. So kann häufig bereits eine Antwort auf die Frage gefunden werden und mehrfache Postings mit demselben Inhalt werden vermieden. Wenn allerdings die Suchfunktion offensichtlich nicht genutzt wurde, erhält man häufig als Antwort UTFSE, ausgeschrieben „Use the fucking Search Engine“, was so viel bedeutet wie „Nutze die verdammte Suchfunktion“.

Wie sollte man reagieren, wenn man als Antwort auf eine Frage GIDY / GIYF erhält?

Die einfache Antwort auf diese Frage lautet: Man besucht die Webseite Google und gibt seine ursprüngliche Frage ins Suchfeld ein. Findet man auf der ersten Seite mit Suchergebnissen die Antwort auf die gestellte Frage, ist diese gelöst und man kann glücklich und zufrieden sein Leben weiterführen. Hoffentlich hat man dabei gelernt, dass Google der beste Freund des Menschen ist und wird in Zukunft zuerst die Suchmaschine bemühen, bevor man andere Menschen mit banalen Fragen belästigt.

Ist die Google-Suche allerdings erfolglos (dies gilt natürlich auch, wenn diese tatsächlich bereits vor der ursprünglichen Nachfrage durchgeführt wurde), sollte man darauf hinweisen, dass Google eben doch nicht immer sofort alles weiß. An dieser Stelle sollte man stets höflich bleiben, damit auch im Internet ein freundlicher Umgangston zwischen den Menschen bestehen bleibt.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Abkürzungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.