Was ist der „Mind Flayer“? Monster aus Stranger Things

In der dritten Staffel von „Stranger Things“ wird die neue Bedrohung von den Jungs „Mind Flayer“ genannt. Was es mit dem „Mind Flayer“ auf sich hat und was er ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Achtung: Es folgen Spoiler!


Ist Will Byers schwul? Mehr darüber erfährst du in diesem Beitrag.

Was die sechste Folge der dritten Staffel Stranger Things namens „E pluribus Unum“ bedeutet und was mit dem Monster zu tun hat, erfährst du hier.

Wusstest du, dass von Robin von Maya Hawke gespielt wird? Sie ist die Tochter von Uma Thurman und Ethan Hawke.

Über den „Mind Flayer“: Bedeutung

In Stranger Things Staffel 3 nennen die Jungs das Monster aus dem „Upside Down“ Mind Flayer.

Das englische Wort „mind“ bedeutet auf deutsch „Geist“ oder „Verstand“. „Flayer“ bedeutet auf deutsch „Schinder“. „Mind Flayer“ bedeutet demnach auf deutsch „Verstandesschinder“. Sinngemäß heißt er auf deutsch „Gedankenschinder“. („Gedankenschinder“ ist auch die Übersetzung, die Netflix gebraucht.)

Eigenschaften des Mind Flayer

Der „Mind Flayer“ fällt durch seine Fähigkeiten auf: Er kann die Kontrolle über Menschen und Tiere erlangen. Er kann Menschen und Tiere steuern, ihr Verhalten beeinflussen und auch dafür sorgen, dass sie „explodieren“. Insbesondere kann der Mind Flayer Gedanken und den Geist kontrollieren.

Der Mind Flayer nutzt Menschen und Tier als seine Sklaven. Sie erfüllen verschiedene Aufgaben: a) Sie sorgen dafür, dass weitere Menschen oder Tiere infiziert werden oder b) sie explodieren, damit Schleim-Kreaturen entstehen, die sich zu einem riesigem Monster vereinigen.

Um einen Menschen oder ein Tier zu kontrollieren, muss der Mind Flayer physisch in den Körper eindringen. Vorher ist keine Kontrolle möglich.

Der Mind Flayer mag Sonnenlicht und Hitze nicht. Er hasst Feuer!

Soll der „Mind Flayer“-Befall aus einem Menschen entfernt werden, so muss dieser Mensch großer Hitze ausgesetzt werden. Dies hat zur Folge, dass nicht nur der Mind Flayer darunter leidet, sondern auch der Mensch. (Dies war auch schon in den vorherigen bei Will Byers zu beobachten.)

Details über den „Mind Flayer“ aus Stranger Things

Der Mind Flayer nimmt die Form einer riesiegen Kreatur mit vielen Beinen an. Sie erinnert an eine Mischung aus Oktopus und Spinne. In den Visionen, in denen der Mind Flayer zu sehen ist, herrscht Storm und der Himmel leuchtet (rot) hell.

Der Mind Flayer ist mit befallenden Tieren und Menschen, sowie erschaffenen Monstern und Schleimkreaturen gleichzeitig verbunden. Wird ein befallener Mensch oder ein Monster verletzt, so spüren dies alle befallenen Wesen. Sie haben ein kollektives Bewusstsein.

Die Schleimmonster, die vom Mind Flayer kontrolliert werden, haben besondere Eigenschaften. Sie können sich zu Monstern zusammenschließen und binnen Sekunden wieder zu Schleim zuverfallen. (Siehe: 6. Folge Stranger Things „E pluribus Unum“) Die Größe der Monster ist dabei abhängig von der Menge an Schleim, die sich zusammengeschlossen hat.

Der Mind Flayer will vermutlich die Erde erobern, um dort zu herrschen und zu leben.

Wer sich an „Stranger Things“-Staffel 2 erinnert, weiß dass alle Demohunde tot umgefallen sind, als das Portal geschlossen wurde. Dies gibt einen Hinweis darauf, dass der Mind Flayer Wesen nur kontrollieren kann, wenn er in der gleichen Dimension („Upside Down“ oder Erde) wie diese ist. Das erlaubt den Schluss, dass der Mind Flayer Hawkins nie verlassen hat!

Woher der „Mind Flayer“ kommt: Herkunft

Der Name „Mind Flayer“ ist aus Dungeons & Dragons bekannt. Dort existiert ein gleichnamiges Monster. Da die Jungs – Mike, Will, Lucas und Dustin – Fans von Dungeons & Dragons sind, nennen sie den neuen Hauptgegenspieler in der dritten Staffel eben einfach „Mind Flayer“. (Im „Dungeons & Dragons“-Universum sieht der Mind Flayer etwas aus wie Alien mit Tintenfischkopf. Er erinnert an Cthulhu.)

Schon in der zweiten Staffel von Stranger Things ist der Mind Flayer zu sehen. Will Byers hat wiederholt Visionen, wie der Mind Flayer in Form eines riesigen Wesens über die Erde wandert. Als Will Byers in Staffel 1 und 2 befallen war, diente er als Wirt für den Mind Flayer.

Wo der „Mind Flayer“ sich genau aufhält, ob er im „Upside Down“ oder auf der Erde ist, ist unklar. Auch ist unklar, ob der Mind Flayer jenes große Wesen in der Stahlfabrik ist oder ob er diese Wesen nur aus dem Upside Down kontrolliert und steuert. Denkbar ist, dass der Mind Flayer mit dem Ende der zweiten Staffel im Upside Down eingesperrt wurde, aber das ein kleiner Teil von ihm auf der Erde verblieb. Deswegen strebt der Mind Flayer an, dass er wieder mit dem Rest zusammengeführt wird. (Die Jungs Will, Mike, Lucas und Dustin äußern diesen Gedanken in Staffel 3 auch.) Dass die Russen das Portal öffnen wollen, kommt dem Mind Flayer da nur gelegen.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.