Stranger Things: Das neue Monster in Staffel 3 und „E Pluribus Unum“ (Bedeutung)

Die sechste Folge der dritten Staffel der Netflix-Serie „Stranger Things“ heißt „E Pluribus Unum“. Wer den Spruch kennt, weiß dass „E Pluribus Unum“ ein Motto der USA ist. „E Pluribus Unum“ bedeutet auf deutsch: „Aus vielen eines“. Was das mit dem neuen Monster von Stranger Things Staffel 3 zu tun, erfährst du in diesem Beitrag.

Achtung: Es folgen Spoiler!


Ist Will Byers schwul? Das erfährst du in diesem Beitrag.

Wusstest du, dass die Eisverkäuferin „Robin“ von Maya Hawke gespielt wird? Maya Hawke ist die Tochter von Uma Thurman und Ethan Hawke.

Mehr über den Mind Flayer erfährst du in diesem Beitrag „Was ist der „Mind Flayer“?

Stranger Things Staffel 3: Das neue Monster

Über das neue Monster in Staffel 3 von Stranger Things ist folgendes bekannt:

  • Es befällt Tiere und Menschen.
  • Es befehligt Tiere und Menschen.
  • Es verleiht Tieren und Menschen unglaublich Kräfte. Sie können z.B. sehr schnell rennen und erhalten große körperliche Kraft.
  • Es sorgt dafür, dass Tiere und Menschen Dünger und Chemikalien fressen. (In der Absicht, dass diese platzen.)
  • Es sorgt dafür, dass Tiere und Menschen „explodieren“.
  • Die Überreste von explodierten Wesen beginnen zu leben, können sich bewegen und agieren zielgerichtet. (In diesem Beitrag nennen wir diese Dinge „Schleim“, „Schleim-Monster“ oder „Schleim-Kreaturen“.)
  • Die Schleimkreaturen können sich miteinander vereinigen und ein Monster erschaffen, dass größer als sie selbst ist und das mehr als nur ein „Schleimhaufen“ ist.

Diese Schleimkreaturen oder Schleimmonster sind Spielarten des „Mind Flayer„, dem neuen Gegner in Staffel 3 von Stranger Things.

In Stranger Things Staffel 3 erhält Billy den Auftrag, dass er „bauen“ soll. Dies geschieht in der zweiten Folge der dritten Staffel 3. Damit treibt er das Vorhaben des Mind Flayers voran.

Was „E Pluribus Unum“ bei Stranger Things bedeutet:

Die wahre Kraft des neuen Stranger-Things-Monsters zeigt sich sehr deutlich in der sechsten Folge, namens „E Pluribus Unum“. Aus dem Schleim von explodierten Lebewesen formen sich neue Monster. Diese Monster haben eine gewisse Unverwüstbarkeit. Sie können wieder zu Schleim verfallen und sich neu zu einem Monster zusammensetzen. Sie können sich spontan auflösen und durch Gitter oder unter Türschlitze durchkriechen.

In der dritten Staffel ist mehrere Male zusehen, wie dieser „Schleim“ sich einem großen Monster anschließt. Hier beschreibt der lateinische Spruch „E Pluribus Unum“ sehr gut was passiert. (Zur Erinnerung „E Pluribus Unum“ bedeutet auf deutsch: „Aus vielen, Eines“.) Denn aus vielen kleinen Schleim-Kreaturen wird eine neue geschaffen. Doch es wird noch schlimmer! Die Schleim-Kreaturen schließen sich nicht zu einem großen Schleimhaufen zusammen, sondern formen ein großes Monster. Dieses Monster wächst mit jeder Schleim-Kreatur, die sich ihm anschließt.

Damit spiegelt sich die wahre Bedeutung vom Spruch „E Pluribus Unum“ sich in Stranger Things Staffel 3 sehr gut wieder. Die Schleim-Monster vereinen sich zu etwas größerem. Sie werden in der Vereinigung mehr als die Summe ihrer Teile!

Es ist z.B. auffällig, dass die Schleimmonster in der nicht-vereinigten Form nur Matsch sind, keine Zähne haben und nicht angreifen. Erst, wenn sie sich vereinigen, werden sie aggressiv, können laufen, angreifen und attackieren.

Die sechste Folge der dritten Staffel von Stranger Things ist aber auch die Folge, in der Hopper und Joyce vom Russen Alexei mehr über den Plan der Russen erfahren. Auch findet sind Steve, Robin, Dustin und Erica (Schwester von Lucas) noch immer in der Untergrundbasis der Russen. Hier erkennen sie, was diese wirklich vorhaben.

Stranger Things: Was noch über das Monster bekannt ist

Der Gegner „Mind Flayer“ hat die Kontrolle über verschiedene Personen und Tiere erlangt. Unter anderem kontrolliert er Billy (Bruder von Maxine), Heather (Rettungsschwimmerin), Heathers Eltern (Tom und Janet), und Mrs. Driscoll.

Kommentar der Redaktion:

Den Stranger-Things-Autoren ist das Motto „E pluribus unum“ bestimmt bekannt. Es steht für die Vereinigten von Amerika, die ein Schmelztiegel sind und unter dem Motto „E pluribus unum“ eine neue Nation geformt haben. Das nun das Stranger-Things-Monster mit dem Spruch in Verbindung gebracht wird, ist doch eher verwunderlich. Vermutlich wird dies eine US-Amerikaner erzürnen, da sie hier eine Beleidigung wittern können.

„E Pluribus Unum“ kann aber auch so verstanden, dass die Gruppe der Jungs wiederzusammen kommt und sie zusammen mit den Mädchen und Steve, sowie Robin gegen das Monster vereint(!) kämpfen. Auch Hopper und Joyce helfen hier, denn mit dem Wissen des Russens Alexei wissen sie mehr.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.