Was ist ein „Spoiler Alarm“?

Ein „Spoiler Alarm“ kann auf zwei Arten verstanden werden:

Spoiler Alarm als Warnung

Der Ausdruck „Spoiler-Alarm“ ist eine Warnung an andere Personen, dass im nachfolgenden Gespräch, Text oder Video wichtige Informationen eines medialen Werkes (Buch, Film, Videospiel, Hörbuch, Geschichte,…) verraten werden. Diese Informationen zerstören Überraschungsmomente, liefern wichtige Informationen und sorgen dafür, dass das Werk anders aufgenommen wird.

In der Regel wird ein Spoiler Alarm wie folgt kommuniziert:

  1. Allgemeine Infos zu z.B. einem Film werden mitgeteilt
  2. Die „Spoiler Warnung“ bzw. der „Spoiler Alarm“ wird mitgeteilt, mit dem Hinweis, dass gleich Informationen verraten werden, die dafür sorgen, dass z.B. Überraschungsmomente aufgelöst und wichtige Informationen verraten werden. Wer trotzdem weiterschaut, geht dieses Risiko ein.
  3. Weitere (teils wichtige) Informationen werden über den Film verraten.

Spoiler Alarm als Vorwurf

Der „Spoiler Alarm“ kann auch als Vorwurf formuliert werden. Hierbei wird dieser Vorwurf an jemanden gerichtet, der frei über einen Film, Buch, Videospiel, Geschichte, Hörbuch,… berichtet und dabei keine Rücksicht darauf nimmt, welche Informationen er/sie preisgibt.

Wenn nun jemand ruft „Spoiler Alarm“ so will er/sie den Sprecher daraufhin weisen, dass er gerade wichtige Informationen verrät, die den Spannungsbogen zerstören oder die große Überraschungen vorwegnehmen. Auch möchte die Person das mediale Werk ohne Vorwissen genießen und selbst jene Schock und Überraschungsmomente erfahren – dafür verzichtet sie liebendgern auf die Informationen.

Für die ganz Sensiblen gilt, dass schon eine Bewertung eines Filmes in Form von „Der Film war ganz okay“, als Spoiler gilt, da die Bewertung die Wahrnehmung des Filmes beeinflusst.

Das eingedeutsche Wort für „Spoiler Alarm“ ist „Spoilerwarnung“. In seiner reinen englischen Form heißt der „Spoiler Alarm“: Spoiler Alert.

Was ist ein Spoiler?

„Spoiler“ ist ein englisches Substantiv, dass sich vom Verb „to spoil“ ableitet. Auf deutsch bedeutet „to spoil“ im Sinne des Spoiler Alarms:

  • verderben
  • ruinieren
  • beschädigen
  • versauen
  • vereiteln.

Damit wird auch der genaue Sinn des „Spoiler Alarms“ deutlich: Er soll davor schützen, dass wichtige Informationen preisgegeben werden, die dafür sorgen, dass das Erlebnis des Filmes – mit seinen Überraschungen, Wendungen und Schockern – negativ beeinflusst wird. Unter anderem schützt er davor, dass eine Überraschung oder der Genuss eines medialen Werkes verdorben wird.

Ein „Spoiler“ ist demnach eine Informationen, die Überraschungen vorweg nimmt und den Genuss eines Werkes beeinträchtigt.

In der deutschen Sprache existieren mehrere Phrasen, die die Bedeutung eines „Spoiler Alarms“ deutlich machen:

  • Anderen (durch einen Spoiler) den Spaß verderben.
  • Informationen vorwegnehmen
  • Geheimnisse verraten
  • Spielverderber

Ein Synonym für Spoiler ist: Geheimnisverrat

Woran du einen Spoiler erkennst:

Einige Informationen sind wichtig für eine Geschichte, andere verderben den Spaß. An folgenden Punkten erkennst du einen Spoiler:

  • Information, die ein Geheimnis preisgibt, dass wichtig für den Spannungsbogen ist.
  • Information, die eine Wendung in der Geschichte preisgibt.

Beispiele für Spoiler

  • Anderen verraten, welcher Protagonist oder welche Person stirbt. (z.B. bei Walking Dead, Game of Thrones,…)
  • Anderen verraten, welche charakterliche Entwicklung eine Person durchmacht. (z.B. Was wird aus Don Draper? (Mad Men))
  • Anderen verraten, wie eine Liebesgeschichte ausgeht. (z.B. „How I met your Mother“ –  „wer ist die Mutter?! Ist es Robin?“)
  • Anderen verraten, ob ein Plan aufgeht.

Was man spoilern kann:

Folgende Informationen zu folgenden Dingen oder Werken können gespoilert, also verraten werden:

  • Bücher
  • Videospiele
  • Filme
  • Serie
  • Hörbücher
  • Geschichten
  • Sportereignisse
  • Theater
  • Oper
  • Abstimmungen / Wahlergebnisse in der Politik

Soziale Reaktionen auf Spoiler

Es gilt – in Fangemeinden – als (grobe) Unhöflichkeit wichtige Informationen preiszugeben.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.