Was heißt „Best never rest“ auf deutsch? Übersetzung und Bedeutung erklärt


„Best NeVer Rest“ war der Slogan vom DFB und dem Sponsor Mercedes-Benz. Das „v“ im Wort „never“ wurde großgeschrieben und stellte auch die römische fünf dar. Damit wurde drauf angespielt, dass Deutschland bisher vier Weltmeisterschaften gewonnen hatte und die Weltmeisterschaft 2018 in Russland auch gewinnen wollte – was nicht geschehen ist, sondern in einer großen Blamage endete.

In den sozialen Medien wurde der Hashtag #BestNeverRest verwendet.

Kritik an „Best never rest“

Auf Anfragen, ob „never rest“ wirklich bedeutete, dass man sich nie ausruhe, erklären DFB-Mannschaftspsychologen, dass sich die Spieler auch mal ausruhten. (Anmerkung der Redaktion: Jeder Sportler weiß bzw. sollte wissen, dass Ruhephasen genauso wichtig sind, wie Trainingsphasen. In den Ruhephasen stellt der Körper Energie her, regeneriert und Muskeln können wachsen bzw. stärker werden.)

Der Spruch „Best never rest“ wurde nach Veröffentlichung im März 2018 stark kritisiert. Zum einen ist der Spruch kein korrektes englisch. Wenn der Spruch „Best never rest“ auf deutsch „Die Besten ruhen nie“ heißen soll, so fehlt das „the“. Ansonsten würde der Spruch „Beste ruhen nie“ heißen.

„Best Never Rest“ – Sprachpanscher des Jahres 2018

Mitglieder des „Verein für Deutsche Sprache“ (VDS) wählten den Spruch „Best Never Rest“ zum Sprachpanscher des Jahres 2018. Von den 36.000 Mitgliedern und beteiligten sich 2.300 an der Wahl zum Sprachpanscher des Jahres. 908 Mitglieder wählten „Best Never Rest“ auf den ersten Platz.

Der VDS bezeichnete den Spruch als „ungelenke Formulierung eines russischen Englischschülers im ersten Lernjahr“. Auch kritisierte der Verein für Deutsche Sprache die Verwendung des Aufdrucks „Germany“.

Sh*tstorm um DFB-Twitter-Reaktion auf Wahl des VDS

Der DFB reagierte auf Twitter empört und stellte klar, dass das Motto nicht vom DFB stamme und das so viel Ahnungslosigkeit sprachlos mache. (Externer Link zum Tweet: hier)

Die Internetgemeinde erklärte dem DFB daraufhin, dass die Deutsche Nationalmannschaft das Motto wiederholt verwendete und stolz zeigte. Auf Pressekonferenzen, in Tweets und auf dem WM-Bus der deutschen Nationalmannschaft war der Spruch zu sehen. Außerdem reagierten Twitter-Nutzer mit Kritik am DFB und seiner Ausdrucksweise. Die Social-Media-Nutzer schlugen weitere Sprachpanscher wie den Hashtag #ZSMMN und #DieMannschaft vor.

Einige Nutzer merkten an, dass der „Sprachpanscher des Jahres“ wenigstens ein Titel sei, den die Nationalmannschaft dieses Jahr gewann.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert