Was bedeutet “Work Wife”? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet, Work Wife, Bedeutung, Definition, Erklärung


Die Work Wife ist eine Art beste Bürofreundin eines Mannes oder einer Frau, ohne dass die beiden miteinander verheiratet sind oder ein Verhältnis haben. Sie müssen außerhalb der Arbeit noch nicht einmal miteinander befreundet sein oder überhaupt in Kontakt stehen. Die beiden sind Kollegen, haben aber ein sehr vertrautes Verhältnis miteinander im Rahmen der Arbeit und halten zueinander, wie es ein gutes Ehepaar tun sollte.

Was ist eine “Work Wife”? Bedeutung, Definition, Erklärung

Wie stellt man sich eine gute Ehe vor? Die beiden Partner sind aufeinander geprägt, halten einander zuverlässig den Rücken frei und haben ein sichtbar inniges Verhältnis, das auch jeder Außenstehende auf den ersten Blick erkennt. Während in einer Ehe auch Zärtlichkeiten ausgetauscht werden, ist das bei einer Work Wife nicht unbedingt der Fall. Es kann, muss aber kein Liebesverhältnis daraus entstehen.

Zu einer Work Wife gehört entweder eine andere Work Wife oder ein Work Husband. Die beiden führen im Rahmen der Arbeit ein inniges Verhältnis miteinander und sind damit fast zwangsläufig immer Kollegen. Ausnahmen bestehen dann, wenn zwar beide für unterschiedliche Firmen arbeiten, aber beruflich fast jeden Tag zusammen sind, etwa durch die Arbeit im gleichen Projekt. Sie halten den jeweils anderen über die eigenen Probleme, Herausforderungen und Erfolge auf dem Laufenden und reden dabei auch gerne über ihr Privatleben. In den Mittagspausen oder auf Events sind die beiden immer zusammen anzutreffen, wobei sie andere nicht ausschließen, sondern auch gesellig sein können. So eng verbunden sie im Büro wirken – außerhalb der Arbeit muss es zur Work Wife keinerlei Verhältnis geben. Ist das Arbeitsverhältnis beendet, endet daher auch oft das Verhältnis zur Work Wife.

Wie kommen wir zu einer Work Wife?

Wir verbringen viel Zeit auf der Arbeit und lernen somit natürlich auch die Kollegen gut kennen. Sei es, weil während der Arbeit auch einmal über Privates geredet wird, oder weil wir im gleichen Projekt vor ähnlichen Sorgen stehen und die Vertrautheit eines Gesprächs auf Augenhöhe zu schätzen wissen. Je mehr wir reden, desto mehr Vertrautheit kann entstehen und somit fühlt man sich auf einmal einer Person verbunden, wenn auch nur im beruflichen Kontext – die Work Wife ist entstanden. Da wir sie in diesem Kontext kennen gelernt haben, bleibt das Verhältnis häufig im Büro, kann dort aber sehr vertraut werden.

Manche Work Husbands bleiben zu ihrer Work Wife körperlich komplett auf Abstand, schätzen aber das Verständnis und die berufliche Freundschaft, die sie ihnen entgegen bringt. Hier geht es um Gespräche über arbeitsrelevante Themen auf Augenhöhe, manchmal wird man sich auch über private Dinge einig sein. Manchmal kann man sich aber auch körperlich zur Work Wife hingezogen fühlen, was so weit gehen kann, dass ein Verhältnis entsteht. Der Grund für dieses Gefühl ist ebenfalls wieder die Vertrautheit, die durch gemeinsame Sorgen und Erfolge entsteht.

Kann eine Work Wife problematisch werden?

Es kann ganz harmlos und ohne Probleme verlaufen, eine Work Wife zu haben, wenn man das Verhältnis als Freundschaft betrachtet. Daraus kann sogar eine gute Freundschaft entstehen, die über das Verhältnis zueinander im Büro hinausgeht. Wichtig dafür ist aber, dass beide das wollen und dass keine anderen Gefühle aufkommen. Im Verhältnis zu anderen Kollegen bleibt die Work Wife nicht unbemerkt, was durchaus für Neugier sorgen kann. Deswegen sollte man darauf achten, auch zu den anderen Kollegen Kontakt zu suchen und sie nicht auszuschließen, sich nicht zu sehr nur auf die Work Wife zu konzentrieren. Zudem kann es helfen, klarzustellen, dass man sich lediglich gut versteht und auch nicht mehr dahinter steckt, wenn neugierige Fragen gestellt werden. Mit starken Gefühlen sollte man in diesem Verhältnis generell lieber behutsam umgehen.

Eine Work Wife vermittelt das schöne Gefühl, verstanden zu werden, sie hat immer ein offenes Ohr und hilft, stressige Phasen im Büro durchzustehen. Das muss jedoch nicht gleich bedeuten, dass sie ebenfalls Gefühle entwickelt, die über ein gutes kollegiales Verhältnis hinausgehen. Am besten hilft in so einem Fall offene, ehrliche Kommunikation, aber auch eine gute Portion Realismus, falls man feststellen muss, dass die Work Wife lediglich die Kollegialität im Büro geschätzt hat.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.