Was bedeutet „stabil“? Bedeutung, Jugendsprache, Definition

stabil Bedeutung Definition Jugendsprache Jugendwort Beispiele

Das Adjektiv „stabil“ hat in der deutschen Umgangssprache folgende Bedeutungen und Synonyme:

  • Belastungsfähig
  • beständig
  • fest
  • haltbar
  • hart
  • gleichbleibend
  • konstant
  • solide
  • standhaft
  • standsicher
  • stark
  • widerstandsfähig

Das Gegenteil von stabil ist: Labil, instabil, schwankend.

Was bedeutet „stabil“ in der Jugendsprache? Bedeutung

In der Jugendsprache wird „stabil“ in verschiedenen Bedeutungen verwendet. In der Jugendsprache ist „stabil“ ein Adjektiv, dass in lobender Art und Weise gesagt wird. Beispiele:

  • „Dein Profilbild ist stabil.“
  • „Stabile Leistung!“
  • „Deine Party war echt stabil.“
  • „Alles stabil bei dir?“
  • „Deine Frisur ist stabil.“

„Stabil“ bedeutet der Jugendsprache so viel wie „gut“, „cool“ oder „nice“. Manche sagen auch „lit„, „fly„, „hammer“, „tight“, „Fresh“ oder „burner“.

Auch ist „stabil“ ein Adjektiv mit dem attraktive Frauen ausgezeichnet werden. „Stabil“ ist in dem Sinne ein Kompliment und bedeutet so viel wie „hübsch“ oder „schön“.

Im Kontext von Demonstrationen und dem Zeigen von (politischer) Haltung bedeutet „bleibt stabil“: Lasst euch nicht abbringen, bleibt dabei und haltet durch. Es bedeutet auch: Zeigt Rückgrat und seid mutig.

„Stabil“ wird in der Jugendsprache aber auch als beschönigende Bezeichnung für eine übergewichtige Person verwendet. Diese Person soll  vermeintlich durch ihr Übergewicht besonders stabil stehen. In diesem Kontext ist „stabil“ eine Beleidigung.

Eine Übersicht aller Jugendworte der vergangenen Jahre findest du hier.

Was bedeutet „stabil“ genau? Bedeutung und Definition erklärt

Stabil bzw. Stabilität setzt sich aus zwei Eigenschaften zusammen: Etwas ist fest oder steht fest. Etwas steht dauerhaft, ist dauerhaft fest und hält eine gewisse Belastung oder Benutzung über längere Zeit aus.

„Stabilität“ bedeutet damit, dass etwas aufgrund seiner Festigkeit eine gewisse Widerstandsfähigkeit hat und nicht leicht gestört oder aus dem Gleichgewicht gebracht werden kann.

Beispiele für stabil / Stabilität

Gegenstände können stabil sein. (Beispiel: Ein stabiler Stuhl.) Menschen können stabil sein, wenn z.B. fest stehen, innerlich stabil sind oder sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Menschen können stabil sein, wenn sie zu ihren Werten stehen.

Je nach Kontext hat „stabil“ eine etwas andere Bedeutung:

Wird von emotionaler Stabilität gesprochen, so ist gemeint, dass jemand seine Gefühle beherrschen kann und in stressigen Situationen die Ruhe bewahrt. Wer emotional stabil ist, neigt nicht zur Nervosität oder Unruhe. Eine stabile Person lässt sich von ihren Werten, Einstellungen und ihre Meinung nicht abbringen. Auch lässt sie sich verunsichern oder stören.

In den Naturwissenschaften bedeutet „stabil“, dass etwas relativ gleichbleibt. In der Chemie bedeutet „stabil“, dass z.B. eine Reaktion nicht zerfällt. Stabilisatoren finden Anwendung in der Chemie. In der Technik bedeutet „stabil“, dass der Zustand einer Maschine gleich bleibt. In der Physik bedeutet „stabil“ unter anderem, dass z.B. ein Gleichgewicht herrscht. Elektronen können stabil sein. Es gibt mechanische Stabilität.

Weitere Bedeutungen von und mit „stabil“

    • Eine Wirtschaft kann stabil sein. Dann lässt sie sich nicht leicht erschüttern.
    • Ein Land kann stabil sein. Das bedeutet, dass Ruhe herrscht, die Regierung die Kontrolle über das Land herrscht und z.B. keine Milizen einzelne Regionen beherrschen.
    • Die politische Lage kann stabil sein. Dann behalten Politiker die Ruhe. Bürger sind einigermaßen zufrieden oder protestieren nicht.
    • Zinsen und Preise können stabil sein. Dann schwanken sie nicht stark.
    • Die Zahl der Mitarbeiter eines Unternehmens kann stabil sein. Die Arbeitsleistung eines Mitarbeiters kann stabil sein.
    • Die Gesundheit eines Menschen kann stabil sein. Der Kreislauf kann stabil sein.
    • Software oder eine Webanwendung läuft stabil, wenn ohne Abstürze fehlerfrei nutzbar ist.
    • Über eine Stadt oder einen Verein kann gesagt, dass die Stadt oder der Verein stabil ist bzw. bleibt. Damit ist gemeint, dass keine Unruhe entsteht.

Stabilität ist für viele Menschen ein erstrebenswerter Zustand. Stabilität steht dafür, dass die Zukunft gut vorhersagbar ist und kaum Unerwartetes passiert, das erlaubt Gefühle von Sicherheit. (Denn jede Veränderung kann eine Bedrohung darstellen oder zumindest den aktuellen Zustand oder die eigene Komfortzone gefährden.)

„Frankfurt bleibt stabil“ ist eine CD von Mehnersmoos.

„Wir sind stabil“ ist ein Lied von Capital Bra.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.