Was bedeutet „kickt hart“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet, kickt hart, Bedeutung, Definition, Erklärung


Die Bezeichnung „kickt hart“ fällt vor allem in der Jugendsprache und ist eine Bezeichnung für ein extremes Erlebnis in Verbindung mit starken Emotionen in einer normalerweise alltäglichen Situation.

Was bedeutet „kickt hart“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Der Begriff welcher sich aus den Wörtern „kicken“ und „hart“ zusammensetzt bezieht sich auf Emotionen welche stark gefühlt, beziehungsweise wahrgenommen werden. Das Wort kicken kommt hierbei aus dem Fußball – einen Ball stark aufs Tor schießen. Hart sorgt nochmals für eine Verdeutlichung des Begriffs. Ein Synonym für „kickt hart“ wäre beispielsweise auch „schießt hart“ (in den Kopf) oder „ballert hart“. Diese Kombinationen kann man auch wieder aus dem Fußball herleiten und in Verbindung mit dem Torschuss setzen.
Der Ausdruck findet auch in der Party- und Clubszene großen Anklang. So verwendet man die Bezeichnung beispielsweise im Zusammenhang mit Rauschmittel. Der Vodka „kickt hart“ oder die Substanz“kickt hart“. Häufig kommt diese Wortkombination zum Einsatz, wenn bereits viel Alkohol konsumiert wurde und der Kopf nicht mehr klar denken kann.

Man fühlt Emotionen, welche sich beispielsweise durch das Rauschgift verstärkt anfühlen können und die Gedanken durcheinander bringen. Ein starker Konsum von Rauschmitteln kann auch zu dieser Wortwahl führen, wenn man sich besonders High fühlt „kickt das Zeug hart“ oder auch der Stoff „ballert hart“.

Auch laute Musik in Clubs oder Diskotheken wird mit diesem Begriff in Relation gesetzt. Wenn die Musik „hart kickt“ spricht man von dröhnender Musik, womöglich mit einem starken Bass, welcher für eine großartige, fantastische Atmosphäre sorgt.

Weitere Bedeutungen von „kickt hart“:

Die Verletzung „kickt hart“:

Wenn man bei einer Blessur starke Schmerzen hat, wird hierfür unter anderem auch diese Wortwahl gewählt. Mit der Aussage der Schmerz „kickt hart“ werden starke Schmerzen ausgedrückt. Hierzu zählen beispielsweise auch Kopfschmerzen welche „hart kicken“, also sehr weh tun.

In Kombination mit Essen:

Diesen Ausdruck kann man auch für scharfes Essen verwenden. Wenn das Essen beispielsweise sehr scharf ist und brennt, sagt man die Schärfe „kickt hart“. Dies gilt auch für andere Geschmackserlebnisse, das Essen ist richtig lecker, es „kickt hart“. Oder der Kuchen ist extrem süß. Die Süße „kickt hart“.

Nutzen für Beleidungen:

Leider fällt die Wortkombination heutzutage auch in Verbindung mit Beleidigungen. Wenn man jemanden nicht leiden kann oder abwertend behandeln will, hört man oft die Aussage „dein Autismus kickt hart“. Damit möchte man ausdrücken das der Gegenüber eine sehr stark ausgeprägte Behinderung hat, man über dieser Person steht. Diese Wortwahl fällt leider sehr oft in den sozialen Netzwerken wie Twitter, YouTube oder Instagram in denen man unter einem Pseudonymen Namen leicht Beleidigungen veröffentlich kann.

Verstärkt durch die Pandemie: „kickt hart“

Im Zuge der Corona Pandemie fiel der Begriff auch häufig in Kombination mit der Quarantäne im Falle eines positiven Tests. Wenn die lange Zeit allein, abgeschirmt von der Außenwelt sehr schlimm war oder stark an den Nerven zehrte wurde kam der Satz „Die Quarantäne kickt hart“ durchaus häufiger vor. Passend wäre hierfür auch die Bezeichnung für extreme Langeweile. Die Langeweile „kickt hart“ oder heute habe ich nichts zu tun das „kickt hart rein“ wären hierfür Beispiele.

Der Begriff „kickt hart“ steht für eine starke Emotion, oder ein starkes Gefühl in einer alltäglichen Situation.

Man unterstreicht damit die aktuelle Gefühlslage und drückt seinem Gegenüber ein starkes Empfinden aus.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.