Was bedeutet „Pass auf dich auf“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet, Pass auf dich auf, Bedeutung, Definition, Erklärung


„Pass auf dich auf“ ist ein Spruch, der gewöhnlich Fürsorge zum Ausdruck bringt. Damit ist gemeint, dass man möchte, dass dem Gegenüber nichts passieren soll. Der Person, zu der das gesagt wird, soll nichts zustoßen und sie soll sich, eben soweit das in ihren eigenen Möglichkeiten steht, auch aktiv darum bemühen.

Was bedeutet „Pass auf dich auf“? Bedeutung, Definition, Erklärung

„Pass auf dich auf“ kann zum Beispiel eine Aufforderung, eine Bitte, einen Wunsch, einen Appell, eine Warnung oder sogar eine Art kleine Liebeserklärung darstellen.

Seltener ist „Pass auf dich auf“ als Warnung vor einer konkreten Gefahr zu verstehen, sondern der Satz soll dem angesprochenen Gegenüber allgemein das Gefühl vermitteln, dass man sich um ihn und sein Wohl sorgt, dass er einem wichtig ist, dass man an ihn denkt, auch wenn sich gemeinsame Wege trennen – egal ob nur kurzzeitig, länger oder endgültig. Oft wird „Pass auf dich auf“ nämlich beim Abschied gesagt. Es ist ein netter Ausdruck von Zuneigung und Fürsorge, es bringt eine innere Verbindung zum Vorschein.

„Pass auf dich auf“ kann auch durch Zusätze wie „bitte“ und/oder „gut“ ergänzt werden, so ist beispielsweise der Satz „Pass bitte gut auf dich auf“ ebenfalls gebräuchlich.

Pass auf dich auf – Beispiele

Zum Beispiel sagen Eltern oft zu ihren Kindern, dass diese auf sich aufpassen sollen. Egal ob die Kinder noch klein oder schon größer sind. Es geht ihnen dabei darum, dass sie ihre elterliche Kontrolle gewissermaßen abgeben müssen, wenn die Nachkommen das Haus verlassen. Ob nun endgültig wie beim Auszug oder kurzzeitig, wenn sie beispielsweise für einige Stunden zur Schule gehen. „Pass auf dich auf“ betont dabei einen beschützenden Aspekt – die Kinder sollen im Kopf behalten, dass da Menschen sind, die sie lieben und wollen, dass ihnen nichts zustößt und je älter sie sind, desto mehr werden sie dadurch auch dazu angehalten selbst auf sich Acht zu geben. Daheim ist für die meisten Menschen schließlich ein sicherer, behüteter Ort, der vor Gefahren der Außenwelt geschützt ist.

Auch in Partner- und Freundschaften ist der Satz „Pass auf dich auf“ üblich. Es geht seltener darum eine Warnung vor konkreter Gefahr auszudrücken, als dem Gegenüber ein fürsorgliches Gefühl mitzugeben. Gefahren lauern in gewissem Maße überall, die Wahrscheinlichkeit ist natürlich zumeist gering, dass wirklich etwas passiert.

Ein Beispiel für „Pass auf dich auf“ bei konkreter Gefahr kann es sein, wenn jemand zu einem Freund sagt, dass dieser bei einer langen Autofahrt auf sich aufpassen solle. Mit der Bitte kann auch eine Erwartung zum Ausdruck kommen, dass dieser besonders vorsichtig und umsichtig fahren soll, damit er keinen Unfall baut und sicher ankommt.

Pass auf dich auf – Liebeserklärung

In einer Liebesbeziehung kann „Pass auf dich auf“ ebenfalls die Zuneigung des Gegenübers betonen und sogar als eine Art Liebeserklärung verstanden werden. Zu wollen, dass dem anderen nichts passiert impliziert schließlich, dass man ihn mag oder sogar liebt.

Pass auf dich auf – Fazit

„Pass auf dich auf“ ist ein netter Ausdruck, der auf Selbstfürsorge hinweist, was beinhaltet, dass man die eigene Gesundheit schützen, seinen Bedürfnissen nachgehen und auf seine Gefühle achten soll, weil der andere einen mag, braucht und beachtet.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.