Was bedeutet „Lack gesoffen“? Bedeutung, Definition, Inhalt, Herkunft

Lack gesoffen - Bedeutung, Definition, Inhalt, Herkunft


„Hast du Lack gesoffen?“ ist eine rhethorische Frage und ein beleidigender Spruch. Mit dem Spruch „Haben die Lack gesoffen?“ wird Empörung und Unverständnis über eine Aussage, eine Bewertung oder eine Handlung einer Person oder einer Gruppe ausgedrückt.

Der Spruch „Hast du Lack gesoffen“, enthält eine deutliche negative Wertung. Derjenige oder diejenige, der oder die den Spruch „Hast du Lack gesoffen“ verwendet, drückt damit stark aus, dass er oder sie mit etwas nicht einverstanden ist, etwas gegen die eigenen Wert- und Moralvorstellungen verstößt und dass daher widersprochen werden muss. Außerdem bedeutet der Spruch „Haben die Lack gesoffen“, dass die Erwartungen einer Person (stark bis aufs heftigste) enttäuscht wurden und die Enttäuschung darüber mit jenem Spruch ausgedrückt wird.

Wer einen Kommentar mit „Haben die Lack gesoffen“ beginnt, erklärt meist in den nächsten Sätzen, was stört, was falsch ist oder was falsch gelaufen ist. Außerdem fügt die Person meist eine Erklärung an, wie es hätte besser laufen sollen oder besser sein können.

Über den Spruch „Lack gesoffen“ – Bedeutung

Insbesondere legt der Gebrauch von „gesoffen“ als Ableitung vom Verb „saufen“ nahe, dass jemand in einem ungesunden Maße besonders viel (Alkohol) in großen Mengen getrunken hat. „Saufen“ ist ein derbes Verb. Wenn Tiere Flüssigkeit aufnehmen, wird dies als „saufen“ bezeichnet. In der deutschen Umgangssprache ist das Verb „saufen“ stark mit dem Genuss alkoholischen Getränken in großer Zahl verbunden.

Lacke oder Farben sollten nie getrunken werden, da diese Schadstoffe enthalten, die für den Körper gesundheitsschädlich sind und, die den Körper vergiften. Diese Schadstoffe lösen Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und andere Reaktionen aus. Sie reizen die Schleimhäute. Lacke oder Farben sollten nie(!) getrunken werden.

Im Kontext vom Spruch „Lack gesoffen“ legt dieser nahe, dass das falsche und negativ zu bewertende Verhalten einer Person damit erklärt werden kann, dass diese (scheinbar) unter dem Einfluss von konsumierten Lack stehen solle. Da vernünftige Menschen keinen Lack trinken, wird eben mit dem Spruch „Lack gesoffen“ einer Person oder Gruppe unterstellt, dass ihre geistigen Fähigkeiten (weit) unter dem Durchschnitt liegen. Es wird also eine gewisse Dummheit unterstellt. Damit ist „Lack gesoffen“ ein beleidigender Spruch.

Wortwörtlich sollte der Spruch „Lack gesoffen“ nie genommen werden! Der Spruch bedient sich dem Element der Übertreibung, um a) Aufmerksamkeit zu generieren und b) Empörung stark zu kommunizieren.

Ob der Spruch „Lack gesoffen“ aus der Maler- oder Lackierer-Branche kommt, ist unklar.

Varianten von „Lack gesoffen“

Je nach Zahl der Angesprochenen und dem Verhältnis zu diesen variiert der Spruch:

  • Hast du Lack gesoffen?
  • Habt ihr Lack gesoffen?

Auch wird der Spruch als Aussage verwendet:

  • Du hast (doch) Lack gesoffen.
  • Der hat Lack gesoffen.
  • Die haben Lack gesoffen.
  • Ihr habt doch alle Lack gesoffen

Auch wird der Spruch „Lack gesoffen“ mit anschließender Frage geäußert:

  • „Habt ihr Lack gesoffen oder wie konnte das passieren?“
  • „Haben die Lack gesoffen oder warum schreiben, die sowas?“

Eine Alternative zu „Hast du Lack gesoffen?“ ist „Hast du Tinte gesoffen?“

Andere Sprüche dieser Art sind:


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


  • „Du hast nen Vogel.“
  • „Du tickst nicht richtig.“

Weitere Bedeutung von „Lack gesoffen“

„Hast du Lack gesoffen“ ist ein Lied von Mystel.

T-Shirts mit dem Aufdruck „Ihr habt doch alle Lack gesoffen“ werden im Internet vertrieben.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.