Warum wird zu Streit auch „Beef“ gesagt? Bedeutung, Übersetzung, auf deutsch


Im Hip-Hop, Rap und in der Jugendsprache ist der englische Ausdruck „Beef“ ein anderes Wort für „Streit“ / „sich streiten“ oder „Stress“ / „Stress haben“.

Wenn jemand sagt, „das gibt Beef“, so meint die Person damit, dass sie eine andere Person zur Rechenschaft ziehen und zur Rede stellen will oder sie wegen etwas angreifen will. Der Person ist klar, dass das zu Streit führen kann. „Das gibt Beef“ bedeutet somit sinngemäß auf deutsch: „Das gibt Stress“ oder „Das gibt Ärger“.

Sagt jemand, dass es „Beef gibt“, so bedeutet das, dass es Streit gibt.

Wird gesagt, dass zwei Personen miteinander „Beef haben“, so bedeutet das, dass beide miteinander im Streit liegen, Probleme und Stress haben.


Jeden Tag neue Angebote und Rabatte!
Entdecke jetzt Amazons Angebote des Tages*

Jetzt zu den Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


Eine Verbisierung von Beef wird in der Regel nicht verwendet. Es wird eher selten „Ich beefe“ gesagt.

In der englische Sprache ist „Beef“ außerdem der Ausdruck für das Fleisch einer Kuh.

„Beef“ im Rap

Gibt es „Beef“ so läuft dieser in der Regel nur verbal ab.

Im Rap ist „Beef“ eine Vermarktungsmethode und Variante für neuer Lieder. Über musikalische Veröffentlichungen tragen Künstler ihren Beef in die Öffentlichkeit, um Aufmerksamkeit für ihre Position und Labels zu erhalten.

  • „What’s Beef?“ ist ein Lied von The Notorious B.I.G.
  • „Beef“ ist ein Lied von Lil Reese.

Wortherkunft: Wo „Beef“ herkommt

„Beef“ als Ausdruck in der deutschen Sprache für Streit kam über den US-amerikanischen Hip-Hop und Rap nach Deutschland. In den USA ist „Beef“ ein gängiger Ausdruck dafür, wenn jemand sich beschwert oder meckert. „Beef“ wird mit „Beschwere“ oder „Meckerei“ auf deutsch übersetzt. (Im Hip-Hop wurde die Bedeutung so weiterentwickelt, dass sich jemand über einen anderen beschwert. Dies wurde zur Kunst des „dissens„.)

Der englische Ausdruck „Beef“ für „Beschwere“ könnte aus der Soldatensprache des 18. oder 19. Jahrhunderts stammen. Wenn Soldaten sich über die Fleischqualität und ihre Ration beschwerten, führte das „Beef“ eben zum Streit.

Auch steht der Ausdruck „Beef“ in der englischen Sprache dafür, dass zwei Personen sich gegenseitig schlecht machen (dissen).

Weitere Bedeutung zu Beef

In der Show Neo Magazi Royale gibt es die Figur des Beefträgers. Diese wird von Florentin Will gespielt, der Jan Böhmermann den Beef bringt, also aktuelle Infos über Streit oder Ansagen von anderen.
Das Wort „Beefträger“ klingt ähnlich wie „Briefträger“.

„Die Beefträger“ ist ein Catering- und Foodtruck-Unternehmen aus München.


Amazons-Blitzangebote:
Täglich neue Deals mit bis zu 70 % Rabatt!
Vorbeischauen lohnt sich!

Jetzt zu Amazon Angeboten des Tages*
*Provisionslink und externer Link zu Amazon. Für dich entstehen keinerlei Kosten.


„Beefer“ ist der Name eines Grills.

„Beef!“ ist ein Kochmagazin.

„Royal Beef“ ist ein Serienformat von Rocket Beans TV.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Anglizismen und englische Ausdrücke, Jugendworte, Jugendsprache, Jugendwörter, Rap und Hip-Hop: Sprache und Begriffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.