Floorfreude und Floorwärts – Bedeutung erklärt

In diesem Beitrag erklären wir dir die Begriffe „Floorfreude“ und „Floorwärts“. Beide Begriffe stehen mit elektronischer Tanzmusik und dem Tanzen auf einem Dancefloor in Verbindung.

Was bedeutet Floorfreude?

„Floorfreude“ ist ein Ausdruck dafür, dass jemand sich sehr freut und sehr glücklich ist, bald wieder auf der Tanzfläche zu sein, um zur Musik eines gemochten Künstlers oder einer Band zu tanzen. Auch kann „Floorfreude“ dafür stehen, dass jemand in dem jetzigen Moment sehr glücklich darüber ist, wieder im Club, in der Disko, auf einem Festival oder Konzert zu sein.

„Floorfreude“ ist eine Wortkombinationen aus den Worten „Floor“ und „Freude“. „Floor“ ist eine Kurzform für „Dancefloor“. Damit ist die Tanzfläche im wortwörtlichen Sinne gemeint und im übertragenenen Sinne das Tanzen an sich. Das Wort „Freude“ steht für ein Gefühl des fröhlichsein und des Glücks.

Unter dem Hashtag #Floorfreude finde sich im sozialen Netzwerk Instagram mehrere tausend Bilder von Konzert- und Festivalbesuchern.

Musik: Floorfreude

Verschiedene Künstler haben ein Lied namens Floorfreude herausgebracht. Nachfolgend haben wir einige aufgelistet:

  • David Silver
  • Hannes Matthiessen
  • Michael Schall
  • T-Pain

Was bedeutet „Floorwärts“?

„Floorwärts“ ist ein Ausdruck und wird meist als Aufforderung verwendet, dass sich jemand oder eine Personengruppe in Richtung Bühne, Floor oder Tanzfläche bewegen soll.

Auch wird der Ausdruck „Floorwärts“ verwendet, um Festivalbesucher, die nur in ihrem Camp sitzen, zu motivieren sich zu bewegen.

Verschiedene Veranstaltungen trugen den Ausdruck „Floorwärts“ im Namen.

Der Ausdruck „Floorwärts“ setzt sich den Worten „Floor“ und „vorwärts“ zusammen. „Floor“ bezeichnet die Tanzfläche, also den Ort vor der Bühne, wo getanzt werden kann. „Vorwärts“ ist eine Richtungsanweisung, dass ein angestrebtes Ziel vor jemanden liegt.

Musik: Floorwärts

Verschiedene Künstler haben Lieder mit „Floorwärts“ als Titel veröffentlicht. Nachfolgend einige Beispiele:

  • Electric Shimana
  • Mondero
  • Simon Carson
  • Torlef Parker

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am featured, Umgangssprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.