Was bedeutet dufte? Bedeutung erklärt


„Dufte“ ist ein umgangssprachliches positiv-konnotiertes Adjektiv, dass unter anderem folgende Bedeutungen hat: gut, ausgezeichnet, großartig, erstklassig, prächtig.

Wenn jemand dufte ist, so ist er oder sie schön, ansehnlich oder attraktiv. Eine Sache, die dufte ist, bereit Freude und macht Spaß.

Das Adjektiv „dufte“ ist im Berliner und Norddeutschen Raum stark verbreitet.

Wortherkunft: Woher stammt dufte?

„Dufte“ stammt vermutlich aus dem hebräische Dialekt. Es leitet sich vom  Wort טוֹ‎ (ṭōv / tow) ab und bedeutet: gut. Erst gelangte der Begriff in das Westjiddische als „טובֿ‎“ (tov), dann wurde er im 18. Jahrhundert in die Gaunersprache Rotwelsch als „dufte“ bzw. „tof“ aufgenommen und verbreitete sich im 19. Jahrhundert über das Berlinerische in ganz Deutschland. (Aus dem Westjiddischen stammen auch Begriffe wie „taff“ (stark, abgehärtet) und „toff“ (gut).

Das Wort „tov“ bedeutet: gut, schön, lieblich, glücklich, groß, fröhlich

Vielen ist bestimmt der jiddische bzw. herbäische Glückwunsch „Masel tov!“ bekannt. „Masel tov“ bedeutet auf deutsch: „Viel Glück“ bzw. „Viel Erfolg“.

Beispiele mit dufte

  • „Unser Urlaub war dufte.“
  • „Ein duftes Mädchen ist vorhin an mir vorbeigelaufen.“
  • „Wie gehts dir denn?“ – „Mir gehts dufte!“
  • „Ich finde dich dufte.“
  • „Das Wochenende war dufte.“

Von der Sängerin Claire Waldoff ist unter anderem das Lied bekannt „Ne dufte Stadt is mein Berlin“. Sie wurde am 21. Oktober 1884 geboren und starb am 22. Januar 1957.

Der Rapper „Summer Cem“ rappt in seinem Lied „Nike Airs“ unter anderem: „heut‘ bau ich ein Haus für sie, denn uns geht es dufte“


Verwandte Wörter sind: schnieke, knorke

Weitere Bedeutung von dufte

In einer anderen Bedeutung ist „dufte“ die Konjugation des Verbs „duften“. Beispiel: „Ich dufte.“ – Dies führt teils zur Doppeldeutigkeit: „Dufte Parfümerie“

„Dufte“ heißt ein Kurzfilm aus dem Jahr 2001 der von Filmakademie Baden-Württemberg GmbH produziert wurde.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.