Wieviel Kilometer (km) sind 10.000 Schritte? Gehen für die Gesundheit

Wieviel Kilometer (km) sind 10.000 Schritte Gehen Gesundheit

Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, soll 10.000 Schritte am Tag gehen. Das empfiehlt sogar die Weltgesundheitsorganisation WHO. Doch wie viel Kilometer sind eigentlich 10.000 Schritte? Das kommt drauf an!

10.000 Schritte sind wie viel Kilometer?

Die Schrittlänge eines Menschen ist entscheidend, wie viel Kilometer jemand mit 10.000 Schritten schafft.

Für Menschen, die bis 1,70 Meter groß sind, gilt, dass 10.000 Schritte ungefähr 6 Kilometern entsprechen. Für Menschen, die ab 1,70 Meter und größer groß sind, gilt, dass 10.000 Schritte ungefähr 7 Kilometern entsprechen.

Zusammengefasst:

  • Körpergröße bis 1,70 Meter = rund 6 Kilometer
  • Körpergröße ab 1,70 Meter = rund 7 Kilometer

Sehr große Menschen oder geübte Geher schaffen es sogar mit 10.000 Schritten 8 Kilometer zu gehen. Sehr kleine Menschen müssen sich bei 10.000 Schritten teils mit nur 5 Kilometern begnügen. Doch, jeder Schritt und jeder Meter zählt!

Die durchschnittliche Schrittlänge von Menschen, die zwischen 1,50 und 1,70 groß sind, beträgt 60 cm. Die durchschnittliche Schrittlänge von Menschen, die 1,70 bis 1,90 Meter groß sind, beträgt 70 cm.

Wer seine Schrittlänge kennt, kann natürlich selbst ausrechnen, wie viel Kilometer 10.000 Schritte sind. Die Formel ist: (10.000 x Schrittlänge) / 100

Wenn Sie ganz entspannt gehen, schaffen sie ca. 3 Kilometer in einer Stunde. Gehen Sie etwas flotter, so kommen sie auf 4 bis 5 Kilometer pro Stunde. Speedwalker bzw. Speedgeher schaffen zwischen 6 bis 8 Kilometer pro Stunde.

Wie Sie Ihre Schrittlänge ermitteln

Es gibt zwei Methoden, um Ihre Schrittlänge auszumessen. Für beide gilt, die Schrittlänge ist der Abstand von Zeh zu Zeh, also von Fußspitze zu Fußspitze.

  1. Gehen Sie zehn bis 20 Schritte bis sie einen normalen Geh-Rhythmus haben. Messen Sie dann den Abstand von Zeh zu Zeh. Oder:
  2. Gehen Sie exakt zehn Schritte an einem längeren oder mehreren Maßbänder oder Zollstöcken entlang. Messen Sie die Länge der Strecke und teilen Sie das Ergebnis durch 10. Herauskommt ein Mittelwert für Ihre Schrittlänge.

Tipp: Wiederholen Sie die Messung ihrer Schrittlänge 1-2 mal, bilden Sie dann einen Mittelwert auf den Ergebnissen. Das gibt Ihnen eine exaktere mittlere Schrittlänge.

Warum 10.000 Schritte am Tag zu gehen, gesund ist!

Die Deutschen sollen im Schnitt 3.000 bis 4.000 Schritte am Tag gehen. Damit ist fast die Hälfte schon geschafft. Das Gehen hat viele gesundheitliche Vorteile. Es beugt Erkrankungen vor, hilft Stress zu reduzieren und Gewicht zu verlieren. Gehen schützt das Herz, den Kreislauf und wirkt präventiv gegen Rückenschmerzen. Gehen stärkt die Muskulatur und reduziert das Risiko an Diabetes oder Übergewicht zu erkranken. Wer an der frischen Luft geht, tut etwas für seine Gesundheit, kann besser schlafen und hellt sogar seine Stimmung auf. Auch berichten Menschen, dass regelmäßiges Gehen für eine besssere Gesundheit gesorgt hat und sie seltener krank sind.

Gehen entspricht der Natur des Menschen, denn seit Urzeiten gehen Menschen viel. Das moderne Arbeiten und Stilsitzen vor dem Computer ist für den Körper vollkommen ungewohnt und eigentlich auch unnormal.

Wer es schafft eine Stunde oder mehr am Stück zu gehen, kann sich über verbrannte Kalorien freuen. Denn je nach Geschwindigkeit und Gehstil werden bis zu 300 Kilokalorien verbrannt.

Tipp: Machen Sie das Gehen zu einer meditativen Übung. Zählen Sie ihre Schritte. Fangen Sie bei 1 an, hören Sie bei 100 auf und fangen Sie dann wieder bei 1 an. Sie werden merken, wie dies Ihren Kopf frei macht. Gerade das Monotone an dieser Übung wirkt Wunder auf den Geist.

So kommen Sie auf 10.000 Schritte am Tag

An manchen Tagen ist es gar nicht so einfach auf 10.000 Schritte zukommen. Doch mit diesen Tricks kommen sie leichter auf die gewünschte Zahl:

  • Gehen Sie kurze Strecken zu Fuß.
  • Falls Sie mit den Öffentlichen fahren: Steigen Sie eine Haltestelle eher aus oder steigen Sie eine Haltestelle später ein. Damit laufen Sie 10 bis 15 Minuten mehr.
  • Gönnen Sie sich nach dem Mittagessen einen Verdauungsspaziergang, gemäß dem alten Spruch: Nach dem Essen sollst du ruhn oder tausend Schritte tun.
  • Laufen Sie Treppe statt Fahrstuhl oder Rolltreppe zu fahren.
  • Laufen Sie die Strecke zum Fitnessstudio.
  • Gehen Sie nach dem Feierabend eine kurze Strecke zur Entspannung.
  • Nehmen Sie an Geh-Challenge teil oder Gehen Sie zusammen mit anderen.

10.000 Schritte: Erst einmal in Gang kommen

Falls es Ihnen schwer fällt, überhaupt los zu gehen, setzen Sie sich ein lächerlich kleines Ziel, dass wirklich jeder erreichen kann. Ihr Ziel lautet: „Ich gehe 100 Schritte dann bin ich fertig!“ Gehen Sie also die 100 Schritte und schauen, was passiert.

Das Problem ist nämlich nicht die Distanz, sondern das Überwinden der erste Hürde. Das heißt, sobald Sie angefangen haben zu gehen, gehen Sie auch weiter. Damit haben Sie Ihren Schweinehund überwunden!

Wenn Sie nun aus dem Gehen ein tägliches Ritual machen und das auch 3 Wochen durchziehen, bauen Sie eine ganz neue Geh-Gewohnheiten auf!

Scherz: Falls es mit dem Gehen gar nicht bei Ihnen klappt, wechseln Sie den Beruf. Postboten kommen locker auf ihre 10.000 Schritte.

Woher kommt die Vorstellung, dass es genau 10.000 Schritte am Tag sein sollen?

Die Empfehlung, 10.000 Schritte pro Tag zu gehen, stammt aus den 1960er Jahren. Als im Jahr 1964 die Olympischen Spiele in Tokio stattfanden, wurde ein Schrittzähler eingeführt der Man-po-kei hieß.

„Man-po-kei“ ist ein dreiteiliges japanisches Wort. „Man“ bedeutet: 10.000. „Po“ bedeutet: „Schritt“ und „kei“ bedeutet „Maß“.

In einer Marketingkampagne wurde der Schrittzähler beworben, weswegen der 10.000-Schritt-Empfehlung bis heute unterstellt wird, eine Marketing-Erfindung zu sein und nicht auf wissenschaftlichen Fakten zu basieren. Es gilt aber: 10.000 Schritte sind gut für die Gesundheit.

Die WHO empfiehlt mittlerweile auch die 10.000 Schritte am Tag zu gehen. Die 10.000 Schritte sind daher ein Richtwert.

Andere Wissenschaftler empfehlen sogar 15.000 Schritte am Tag zu gehen.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.