Wer ist Kommandant Niall (Elden Ring)? Boss, Geschichte, Kampfstil, Strategie, Lore


Kommandant Niall ist ein optionaler Boss, den die Spieler in Elden Ring finden können. Der Boss wacht über die Burg Sol und versperrt den Weg zu einem optionalen Schlüsselgegenstand, mit dem sich ein neues Areal öffnet.

Wo findet man Kommandant Niall? Elden Ring

Nachdem die Spieler die Bergspitze der Giganten erreicht haben, können sie im Nordosten des Areals die Burg Sol finden. Die Burg ist nicht so groß wie beispielsweise Schloss Sturmschleier, bietet jedoch einige interessante Orte. Bereits am Eingang wartet ein Löwenwächter auf die Spieler, der durch seine schnellen Angriffe auch im späteren Spielverlauf noch ein ernstzunehmender Gegner ist.

Nachdem die Spieler sich um den Löwenwächter gekümmert haben, können sie die Burg etwas genauer erkunden. Im Süden des Areals finden sie die Kirche der Eklipse. Der Ort der Gnade bietet sich zum Ausruhen und für eine letzte Stärkung an. Anschließend können die Spieler die Kirche durch das östliche Tor verlassen. Am Ende des Weges finden die Spieler dann die Kampfarena, in der Kommandant Niall bereits wartet.

Kommandant Niall bekämpfen: Strategie, Kampf

Auf den ersten Blick wirkt der Kommandant schwer und behäbig. Durch seine schwere Rüstung wirkt der Ritter sehr langsam und mit seinem Holzbein vermittelt er den Eindruck, keine echte Gefahr für schnelle Angriffe sein zu können. Zunächst scheint der Kommandant auch nicht ernsthaft an einem Kampf interessiert zu sein. Er hält sich auf Distanz und stapft mit seiner Hellebarde etwas unbeholfen durch die Gegend.

Allerdings muss der Kommandant auch nicht kämpfen. Dafür stehen ihm zwei Spektralritter zur Seite, die im Gegensatz zu ihrem Anführer direkt auf die Spieler losstürmen. Einer der Ritter ist mit zwei Schwertern ausgestattet und setzt auf Kombinationsangriffe, um die Befleckten zu vernichten. Der andere Ritter hat ein Schild und ein Schwert. Er macht zwar im direkten Vergleich weniger Schaden, ist aber auch schwer zu erledigen, weil er die Angriffe der Spieler gut blocken kann.

Das Zusammenspiel macht die Spektralritter gefährlich und die Spieler müssen mit ihren eigenen Mitteln haushalten, wenn sie den Kampf überstehen wollen. Zwar können unterstützende Spektralwesen beschworen werden, aber es besteht das Risiko, dass die Geister bereits von den Rittern zu viel Schaden einstecken müssen und im schlimmsten Fall sterben, bevor man sich überhaupt um den Kommandanten kümmern kann.

Sind die Spektralritter allerdings besiegt, entschließt sich auch Niall dazu, ins Kampfgeschehen einzugreifen. Neben seinen Angriffen mit der Hellebarde verfügt Niall über verschiedene Elementarzauber. Er kann einen Wirbelsturm beschwören, der den Spielern Erfrierungsschaden zufügt. Außerdem kann er mit seinem künstlichen Bein Blitzenergie aufladen und diese durch mächtige Sprünge entfesseln. Allerdings gibt es auch Angriffsfenster nach einigen Kombinationsangriffen, in denen der Kommandant für einen Augenblick erschöpft in die Knie geht. Wenn die Spieler so einen Moment erwischen, können sie Kommandant Niall erheblich verwunden und so eventuell bezwingen.

Der Lohn der Mühen: Reward Kommandant Niall, Elden Ring

Kommandant Niall ist kein einfacher Boss. Sowohl die erste Phase mit den Spektralrittern als auch seine zweite Kampfphase zehren an der eigenen Ausdauer und erfordern ein hohes Maß an Konzentration und Durchhaltevermögen. Sind die Befleckten am Ende aber siegreich, werden sie mit 90.000 Runen und der Prothese des Veteranen belohnt. Bei der Prothese handelt es sich um eine Faustwaffe, an der eine große Klinge montiert ist. Sie macht physischen Schaden, Blitzschaden und verursacht außerdem kritischen Schaden. Wenn Befleckte den Spezialangriff “Sturm-Tritt” aktivieren, schlagen sie die Prothese erst in den Boden und lösen dadurch einen Wirbelsturm aus, bevor sie in die Luft springen und einen Blitzangriff auslösen.

Eine weitere Belohnung, die nach dem Kampf gegen Kommandant Niall auf die Spieler wartet, ist die linke Hälfte des Haligbaum-Medaillons. Zusammen mit der rechten Hälfte des Medaillons, die im Dorf der Albinaurischen in der Seenlandschaft Liurnia versteckt ist, können die Spieler den Fahrstuhl von Rold benutzen.

Bisher konnten Befleckte den Fahrstuhl nur von Leyndell aus benutzen, nachdem sie Morgott, den König des Mals besiegt haben. Mit dem Fahrstuhl konnten die Spieler zur Bergspitze der Giganten gelangen, wo sie dann letztendlich auch Kommandant Niall besiegten. Kehren sie allerdings mit den beiden Hälften des Haligbaum-Medaillons zum Fahrstuhl von Rold zurück, haben sie eine neue Reiseoption. Der Fahrstuhl bringt sie mit dem Medaillon jetzt auch zu den Geweihten Schneefeldern. Dieses geheime Areal ist ausschließlich über den Fahrstuhl von Rold erreichbar und bietet neue Herausforderungen und eigene Bosse, denen sich die Spieler stellen können.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.