Was sind Boyfriend Jeans? Bedeutung, Definition, Liste, Eigenschaften

Boyfriend Jeans, bedeutung auf deutsch, Definition, Eigenschaften


Boyfriend-Jeans sind Damenhosen aus Jeansstoff, die weit und maskulin geschnitten sind. Sie sind lässig und liegen nicht eng am Körper an, haben aber trotzdem eine angenehme Passform, die die Vorzüge des weiblichen Körpers optimal betont.

Die Bezeichnung „Boyfriend-Jeans“ stammt aus der englischen Sprache und wird mit „Jeans des männlichen Freundes“ übersetzt. Ausschlaggebend für den Namen der Hose ist ihr unverwechselbarer Look, denn Boyfriend-Jeans sehen aus, als hätten ihre Trägerinnen sie aus dem Kleiderschrank des männlichen Partners ausgeliehen.

Einen deutschen Begriff für das Jeansmodell gibt es nicht. Auch in Deutschland hat sich die englische Bezeichnung „Boyfriend-Jeans“ für die bequemen Hosen durchgesetzt. Das Wort ist mittlerweile im deutschen Sprachraum so gebräuchlich, dass es im Jahr 2017 in den Duden aufgenommen wurde.

Geschichte der Boyfriend-Jeans

Damenjeans mit weitem Schnitt gehören geschichtlich betrachtet zu den neueren Entwicklungen der Modeindustrie. Über viele Jahrzehnte war dieser Stil weitestgehend unüblich. Erst in den 1980er-Jahren trugen Frauen erstmals weitere Jeans. In den 1990er-Jahren setzte sich dieser Trend fort. Weit geschnittene Baggy-Jeans erreichten große Popularität. Sie wurden häufig von weiblichen Musikstars aus der Pop- und Rap-Szene getragen, im Alltag konnten sie sich aber nicht durchsetzen.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurden Boyfriend-Jeans zum großen Trend in den USA. In den Jahren 2007 und 2008 trugen viele bekannte Sängerinnen und Schauspielerinnen weit geschnittene Jeans und verhalfen dem Kleidungsstück zu großer Popularität. Schnell verbreitete sich der neue Stil und wurde auch in Deutschland bekannt. Bereits 2009 griffen viele namhafte Modedesigner den weiten Schnitt in ihren Kollektionen auf. Mittlerweile haben sich die beliebten Boyfriend-Jeans in der Modewelt fest etabliert und sind in vielen Läden erhältlich. Die Boyfriend-Jeans ist bisher die einzige Damenjeans mit weitem Schnitt, die sich dauerhaft durchsetzen konnte.

Als Hintergrund für die Entwicklung des Trends werden verschiedene Ursachen aufgeführt. Vor allem praktische Gründe scheinen eine große Rolle gespielt zu haben. Frauen bedienten sich beispielsweise am Kleiderschrank des Partners und liehen seine Jeans aus, weil die eigene Hose gerade nicht griffbereit war. Außerdem waren die weiten Hosen bequemer im Alltag. Boyfriend-Jeans können aber auch als eine Abkehr von vorherrschenden Trends und als eine Auflehnung gegen zu enge Kleidung verstanden werden. Sie sind ein Ausdruck feministischer Rebellion gegen das gängige weibliche Schönheitsideal und definieren Attraktivität unabhängig von gängigen Geschlechterklischees.

Siehe auch:

Boyfriend-Jeans im Trend

Boyfriend-Jeans gehören zu den angesagtesten Jeansmodellen des 21. Jahrhunderts. Die geschickte Kombination aus Bequemlichkeit und Stilbewusstsein macht die Hosen so besonders und ist der Hauptgrund für ihre große Beliebtheit.

Seit Erfindung der Boyfriend-Jeans wird der amerikanische Trend regelmäßig von vielen Sängerinnen, Schauspielerinnen und anderen bekannten Personen aufgegriffen. Katie Holmes, Gwen Stefani, Victoria Beckham, Heidi Klum, Jessica Alba und Rihanna sind nur einige Stilikonen, die sich häufig in Boyfriend-Jeans zeigen und ihre Outfits auf Fotos ablichten lassen.

Auch jenseits von Hollywood liegen Boyfriend-Jeans im Trend. Viele Frauen suchen im Internet nach Inspirationen, um die weit geschnittenen Hosen modebewusst zu kombinieren. Im Jahr 2017 war „Boyfriend-Jeans“ einer der am häufigsten gesuchten Begriffe auf der Fotoplattform Pinterest. Auf Facebook, Twitter und Instagram werden unter dem Hashtag #boyfriendjeans ebenfalls viele Fotos geteilt, um Outfits mit den angesagten Boyfriend-Jeans zu zeigen.

Schnitt und Form der Boyfriend-Jeans

Boyfriend-Jeans sind sehr gemütlich und angenehm zu tragen. Charakteristisch sind der weite Schnitt und die bequeme Passform. Die Hosen beginnen ein Stück unterhalb der Taille und sitzen locker auf der Hüfte. Die Beinform ist konisch (kegelförmig), was bedeutet, dass die Hosenbeine an den Oberschenkeln weiter geschnitten sind, an den Unterschenkeln aber etwas schmaler werden. Trotz der engeren Beinenden bieten Boyfriend-Jeans immer noch genügend Bewegungsfreiheit.

Die Beinenden der lässig sitzenden Boyfriend-Jeans werden oftmals hochgekrempelt getragen, damit die Hose über dem Knöchel endet. Der weite Schnitt umspielt Oberschenkel und Po, schmeichelt der Figur und unterstreicht die weiblichen Formen positiv. Außerdem betonen Boyfriend-Jeans die Beine ihrer Trägerinnen.

Stoff der Boyfriend-Jeans

Boyfriend-Jeans bestehen aus Denim. Der robuste Baumwollstoff stammt aus Frankreich und wird für alle Jeanshosen verwendet. Boyfriend-Jeans sehen in der Regel nicht wie neu und ungetragen aus, sie kommen im „Used-Look“ daher. Oft werden helle Blautöne verwendet. Die Hosen sind aber auch in dunklen Farben erhältlich. Neben aufgerauten und verwaschenen Stellen komplettieren Risse und Löcher den verwegenen Look.

Wem stehen Boyfriend-Jeans besonders gut?

Grundsätzlich können Boyfriend-Jeans von allen Frauen getragen werden. Ganz besonders gut sehen sie an großen und schlanken Frauen mit langen Beinen aus. Der nach unten enger werdende Schnitt lenkt die Aufmerksamkeit auf die Beine und betont diese auf positive Art und Weise.

Doch nicht nur schlanke Frauen profitieren von den Vorteilen der Boyfriend-Jeans, auch ausgeprägtere Figurtypen können den lässigen Look sehr gut tragen. Durch den weiten Schnitt werden kleinere Problemzonen sehr gut kaschiert. Außerdem streckt die konische Beinform die Beine und lässt sie schlanker wirken.

Für sehr kleine Frauen ist die Boyfriend-Jeans nur bedingt geeignet, da durch die Passform der Hose der Körper verkürzt und gedrungen wirken kann. Entscheiden sich kleine Frauen dennoch für eine Boyfriend-Jeans, ist eine Kombination mit Absatzschuhen zu empfehlen, um den Körper optisch zu strecken.

Wer trägt Boyfriend-Jeans?

Mittlerweile werden Boyfriend-Jeans nicht mehr nur von Frauen getragen, der Trend hat auch Männer, Kinder und Jugendliche erreicht. Durch den besonderen Schnitt können Männer ihre Beine optimal in Szene setzen, während der lockere Sitz an Hüfte und Po dafür sorgt, dass keine Abstriche bei der Bequemlichkeit gemacht werden müssen.

Für Kinder und Jugendliche sind Boyfriend-Jeans vor allem interessant, weil sie eine perfekte Kombination aus Trendbewusstsein und Funktionalität darstellen. Der weite Schnitt ermöglicht es den Kleinen, sich im Alltag beim Spielen frei zu bewegen und dabei trotzdem modisch gekleidet zu sein.

Wie können Boyfriend-Jeans kombiniert werden?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Boyfriend-Jeans im Alltag stylisch zu kombinieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn die Hosen sind nicht nur in der Freizeit ein beliebtes Kleidungsstück, sie lassen sich auch zu verschiedenen Anlässen problemlos in das Outfit integrieren.

Der Oversize-Look

Boyfriend-Jeans sind teil einer gesamten Stilrichtung, dem Boyfriend-Look. Dabei werden weit geschnittene Kleidungsstücke lässig miteinander kombiniert. Neben einer weit geschnittenen Boyfriend-Jeans werden auch Shirts und Hemden in Übergröße getragen, um den Oversize-Look abzurunden.

Der sportliche Look

Um im Alltag mit einem sportlichen Outfit zu überzeugen, können Boyfriend-Jeans bequem mit T-Shirts und Hoodies kombiniert werden. Chucks und Turnschuhe machen das Styling komplett. Chucks sind besonders gut geeignet, um die Schuhe farblich auf das restliche Outfit abzustimmen.

Der maskuline Look

Um den ursprünglichen Herrenlook beizubehalten, können Boyfriend-Jeans gemeinsam mit einem Shirt und einer derben Lederjacke getragen werden. Wird das Shirt in die Hose hineingesteckt, verleiht ein Ledergürtel mit auffälliger Schnalle dem Outfit einen ganz besonderen Charakter. Mit kräftigen Boots wird der maskuline Look komplettiert.

Der feminine Look

Trotz des weiten Schnittes der Boyfriend-Jeans ist es möglich, dem Outfit eine feminine Note zu verleihen. Kombiniert mit eng anliegenden Oberteilen und Pumps oder Sandalen betont die Boyfriend-Jeans die Vorzüge der weiblichen Figur. Passend ausgewählte Accessoires wie z.B. ein Tuch oder eine Tasche runden den femininen Look ab.

Der Business-Look

Auch im Büro muss eine Boyfriend-Jeans nicht zwangsläufig tabu sein, denn im bequemen Outfit lässt sich der Arbeitsalltag viel besser bewältigen. Ein schlichtes Modell der weiten Hose kann gemeinsam mit Bluse, Blazer und Loafers auch im Arbeitsleben getragen werden.

Der Party-Look

Kombiniert mit einem edlen Top, Glitzerschmuck und High Heels kann die weite Hose auch auf einer Party überzeugen.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.