Was ist eine „Tradwife“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was ist eine Trad Wife, Bedeutung, Definition, Erklärung


„Tradwives“ sind eine moderne Social-Media-Bewegung, die ein Hausfrauenleben wie z.B. der 1950er Jahren leben und zeigen.

Was bedeutet „Tradwife“? Bedeutung, Definition, Erklärung

„Tradwives“ Frauen kleiden sich im Stile der 1950er Jahre und lassen sich vor der Kamera beim Backen ablichten. Sie geben Tipps oder Ratschläge zur Ehe.

„Tradwives“ bedeutet Traditional (Traditionell) Wives (Ehefrauen). Eine Tradwife ist eine Frau, die freiwillig eine traditionelle Ehefrauen-Rolle im Ehe- und Privatleben eingenommen hat.

In den sozialen Netzwerken verwenden sie die Hashtags „#Tradwife“ oder „#Tradwives“. Unter diesen Hashtags veröffentlichten Tradwives Fotos und Einblicke in ihr Leben.

Der Singular ist „Tradwife“. (mit „f“)
Der Plural ist „Tradwives“. (mit „v“)

Was sind Tradwives? Bedeutung, Definition, Erklärung

Der Ursprung der Tradwife-Bewegung sind Hausfrauen aus den Vereinigten Staaten aus dem Jahr 2018. Erst im Jahr 2020 ist die Bewegung auch nach Deutschland und Großbritannien geschwappt.

Auf Nachfrage von Medien und anderen Vertretern und Journalisten, ob es sich um eine veraltete Botschaft handelt, reagieren viele der Tradwives empört und sagten, dass sie jegliches veraltete Gedankengut ablehnen und nicht verbreiten wollen. Ihnen seien veraltete Gedanken fremd.

Viele Tradwives argumentieren, dass Sie sich gern in den Kleidern und mit den Frisuren der 1950er Jahre zeigen. Sie sehen die Tradwife-Bewegung als eine Art modische Erscheinung und als einen Lebensstil.

In Großbritannien sind viele Tradwives Brexiteers, die sich für eine Spaltung Großbritannien von der EU einsetzten.

Tradwives: Bedeutung, Definition, Psychologie

Tradwives lassen eine Zeit und Werte aufleben, die vergangen und heute veraltet sind. Tradwives leben eine alte Ordnung der Mann-Frau-Beziehung.

Viele Tradwives wollen mit dieser Bewegung einen gepflegten und sauberen Haushalt leben und sie wollen zeigen, wie wichtig Häuslichkeit auch in der heutigen Zeit noch ist. Ein weiterer Faktor, den viele Tradwives ansprechen, ist gesunde Ernährung. Tradwives kochen gern alte traditionelle Gerichte und zeigen, wie wichtig Kochen auch in der heutigen Zeit noch ist.

Kritiker sagen, dass Tradwives den Konflikt zwischen Erwerbstätigkeit und Hausarbeit im modernen neoliberalen Kapitalismus aufzeigen. Denn der Arbeitsmarkt ist nur für Frauen mit Kinder ausgelegt oder freundlich. Auch staatliche Unterstützung gibt es zuwenig. Damit wird das Kinder haben und arbeiten gehen zu einer unvereinbaren Doppelbelastung. (Dies zeigt aber auch, dass ein „Tradwife“-Leben nur möglich ist, wenn der Partner genügend verdient.)

Tradwives kümmern sich um den Haushalt und kochen für die Familie. Diese Frauen sagen, dass sie die Tradwife-Rolle freiwillig leben und darin nichts Antifeministisches sehen.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Sind Tradwives antifeministisch oder feministisch? Erklärung

Im Feminismus wird die alte Rolle der Frau als Ehefrau größtenteils abgelehnt. Die Rolle als Ehefrau war eine Rolle, die viele Frauen annehmen mussten. Der Zugang zum Arbeitsmarkt wurde von ihrem Mann reguliert. Es war eine andere Zeit, die heute der Vergangenheit angehört.

Bis 1958 durfte eine Frau in  Westdeutschland nur arbeiten, wenn ihr Mann dies erlaubte. Bis 1977 war es einer Frau nur erlaubt zu arbeiten, wenn dies mit ihren „Pflichten in Ehe und Familie“ vereinbar war. – Diese unfreiwillige Rolle der „Ehefrau“ lehnen Frauen und Feministen größtenteils ab.

Für Feministen ist die freie Selbstbestimmung einer Frau über ihr Leben und ihren Körper das höchste Gut. Und hier erzeugen Tradwives ein Problem. Sie entscheiden sich freiwillig zu einem Leben als Hausfrau. Sie ordnen sich freiwillig unter.

Damit ist es feministisch und antifeministisch eine Tradwife zu werden. Eine Tradwife spielt freiwillig die Rolle der Ehefrau. Sie hat ihr Selbstbestimmungsrecht wahrgenommen, eine Rolle und Mann-Frau-Beziehung zu leben, die eigentlich veraltet ist. Niemand zwingt die Tradwife dazu eine „Tradwife“ zu werden.

Das Problem dass die Tradwife erzeugt ist, dass sie veraltete und eigentlich überholte Rollenmuster wieder belebt.

Fazit: Was sind „Tradwives“? Bedeutung, Definition, Erklärung

In einer freien Gesellschaft, in der Menschen selbst über ihren Lebensentwurf bestimmen und diesen auch ändern können wie sie wollen, darf es vieles geben. Es darf Frauen geben, die sich eine Karriere wünschen. Es darf Frauen geben, die sich Häuslichkeit und eine Familie wünschen. Beide Lebensentwürfe schließen sich nicht aus und negieren sich nicht. Denn die Rahmenbedingungen sind bei beiden Entscheidungen die gleichen: Es wurde frei entschieden, ohne staatlichen (oder männlichen) Zwang.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.