Was ist eine Seebrücke? Bedeutung und Definition erklärt


In diesem Beitrag erklären wir dir das Bauwerk „Seebrücke“. Falls du nach dem „Bündnis Seebrücke“ bzw. der „Initiative Seebrücke“ gesucht, die findest du hier.

Seebrücke im Allgemeinen (Bauwerke)

Als „Seebrücke“ wird im allgemeinen eine Konstruktion aus Holz-, Stahl- oder Betonpfählen verstanden, die auf einen Binnensee, Fluss oder das Meer hinaus erbaut wurde. Diese besteht meist aus einem Holzsteg und hat Beleuchtung.

Seebrücken existierten schon im Deutschen Kaiserreich.

Eine Seebrücke ermöglicht es Besuchern über den Strand oder das Ufer hinaus auf das Meer hinaus zu gehen.

Je nach Ausbau der Seebrücke befinden sich Skulpturen, Restaurants, Imbissbuden und sogar Hotels auf einer Seebrücke. Teils können auch Schiffe an einer Seebrücke anlegen.

Teils wurden an einige Seebrücken Tauch­-Gondeln gebaut, die es Besuchern erlauben mehrere Meter unter Wasser zu tauchen und das Leben Unterwasser zu erleben und zu sehen.

Seebrücken ist in der Ost- und Nordsee dienen als Werbeobjekte, um die Orte bekannt zu machen. Seebrücken befinden sich weltweit überall dort, wo ein Strand ist. So z.B. in England, in den Niederlanden und in afrikanischen Ländern.

Deutsche Seebrücken (Liste)

Bekannte deutsche Seebrücken sind unter anderem:

  • Seebrücke Ahlbeck (Länge: 280 Meter; älteste Seebrücke Deutschlands)
  • Seebrücke Bad Wendorf (Länge: 350 Meter)
  • Seebrücke Bansin (Länge: 285 Meter)
  • Seebrücke Binz (Länge: 370 Meter – Vor der Zerstörung: 600 Meter)
  • Seebrücke Boltenhagen (Länge: 290 Meter, 1992 eingeweiht, barrierefrei)
  • Seebrücke Dahme (Länge: 205 Meter)
  • Seebrücke Glücksburg (Länge: 203,8 Meter)
  • Seebrücke Göhren (Länge: 350 Meter)
  • Seebrücke Graal-Müritz (Länge: 350 Meter)
  • Seebrücke Großenbrode (Länge: 330 Meter)
  • Seebrücke Grömitz (Länge: 398 Meter; längste Seebrücke Schleswig-Holsteins)
  • Seebrücke Haffkrug (Länge: 160 Meter)
  • Seebrücke Heiligendamm (Länge: 200 Meter)
  • Seebrücke Heiligenhafen (Länge: 435 Meter; zweigeschossig)
  • Seebrücke Heringsdorf (Länge: 500 Meter; erbaut in den Jahren 1891 bis 1893)
  • Seebrücke Juist (Länge: 350 Meter)
  • Seebrücke Kellenhusen (Länge: 305 Meter)
  • Seebrücke Koserow (Länge: 261 Meter; Breite: 2,5 Meter)
  • Seebrücke Kühlungsborn (Länge: 240 Meter)
  • Seebrücke Langballigau
  • Seebrücke Lubmin (Länge: 350 Meter)
  • Seebrücke Neustadt
  • Seebrücke Niendorf (Länge: 185 Meter)
  • Seebrücke Ostermade (Länge: knapp 100 Meter)
  • Seebrücke Pelzerhaken (Länge: 280 Meter)
  • Seebrücke Prerow (in Planung, wenn fertig rund 690 Meter (Stand Juli 2018))
  • Seebrücke Rerik (Länge: 170 Meter)
  • Seebrücke Scharbeutz (Länge: 220 Meter)
  • Seebrücke Schönberger Strand (Länge: 260 Meter)
  • Seebrücke Seeschlösschen Länge: 100 Meter)
  • Seebrücke Sellin (Länge: 394 Meter)
  • Seebrücke Süssau (Länge: rund 90 Meter)
  • Seebrücke Timmendorfer Strand (Länge: 272 Meter)
  • Seebrücke Travemünde (Länge: 275 Meter)
  • Seebrücke Weißenhäuser Strand (Länge: 130 Meter)
  • Seebrücke Wustrow (Länge: 240 Meter)
  • Seebrücke Zempin (Länge: 315 Meter)
  • Seebrücke Zingst (Länge: 270 Meter, Breite: 2,5 Meter)
  • Seebrücke Zinnowitz (Länge: 350 Meter)
  • Überseebrücke (Hamburg) (Länge: rund 120 Meter)

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.