Was ist ein Shitstorm? Bedeutung, Übersetzung, Definition, Herkunft

Bei einem Shitstorm erhält eine Person, eine Gruppe, ein Unternehmen oder eine Institution innerhalb kurzer Zeit online massenhaft negative Kritik und teils Beleidigungen. Ein Shitstorm gleicht einer Lawine an verbaler Entrüstung und Empörung.

Der Inhalt der Kommentare, die während eines Shitstorms veröffentlicht werden, variiert stark. Kommentatoren üben teils Kritik bis heftige Kritik, andere greifen verbal an, werden aggressiv oder beleidigen. Auch Drohungen, Herabsetzungen und Verunglimpfungen werden teils geäußert. Im Verlauf eines Shitstorms werden die Kommentare unsachlicher und können sogar strafrechtlich relevant sein. (Hate Speech, Drohungen, Beleidigungen)

Ein Shitstorm ist ein Internet-Phänomen und findet auch nur im Internet statt. Meistens findet ein Shitstorm in den sozialen Medien wie Facebook oder Twitter statt. Hier können leicht Kommentare abgeschickt oder Tweets veröffentlicht werden. In den Kommentarspalten von Webseiten finden Shitstorme eher selten statt, da die Kommentare meist moderiert werden. Dadurch entsteht eine Zeitverzögerung.

Ein Shitstorm gleicht einer digitalen Hexenjagd oder einem digitalen Pranger.

Wortherkunft: Woher kommt das Wort „Shitstorm“?

In der englischen Sprache existiert der Ausdruck „Shitstorm“ ebenfalls. Doch in der englischen Sprache ist „Shitstorm“ ein sehr vulgärer Ausdruck, der eigentlich ungern und daher selten gesagt wird. Ihn in der Öffentlichkeit zu nennen, wird von englischen Muttersprachlern aus den USA und Großbritannien vermieden. Während englische Muttersprachler auf den Ausdruck „shit“ größtenteils verzichten, ist „fuck“ umso verbreiteter.

„Shitstorm“ hat in der englischen Sprache eine viel allgemeinere Bedeutung als in der deutschen Sprache. Im englischen ist „shit storm“ eine Bezeichnung für eine chaotische oder unangenehme bis gewaltätige Situation. Außerdem bezeichnet „shit storm“ auch die starke oder massive Gegenreaktion der Bevölkerung auf jemanden oder etwas.

Der englische Satz „What a shitstorm we are in!“ bedeutet sinngemäß auf deutsch: „In was für einer Scheiße stecken wir!“

Übersetzung: Wie heißt „shitstorm“ auf englisch?

„Shitstorm“ als Bezeichnung für massenhafte negative Kommentare im Internet ist eine deutsche Erfindung. In der englischen Sprache wird dazu unter anderem gesagt:

  • firestorm
  • online storm

Was heißt „Shitstorm“ auf deutsch? Übersetzung

Das Wort „Shitstorm“ heißt wortwörtlich auf deutsch:

  • Scheißegewitter
  • Scheißesturm
  • Scheißsturm
  • Sturm aus Scheiße
  • Sturm der Scheiße

Sinngemäße Übersetzungen sind unter anderem:

  • Empörungswelle
  • Netzhetze
  • Sturm der Entrüstung
  • Sturm der Empörung

In Deutschland ist „Shitstorm“ als Wort soweit akzeptiert, dass auch Politiker es benutzen. Dies liegt vermutlich an zwei Gründen: a) Shitstorm erinnert an harmlose Ausdrücke wie „Shit happens“ und b) Deutsche fluchen gern mit dem Wort „Scheiße“. („Scheiß egal“, „Kackscheiße„)

Anlässe für einen Shitstorm

Ein Shitstorm wird durch verschiedene Anlässe ausgelöst. Diese können sein:

  • Arrogante, verunglimpende, beleidigende oder herabsetzende Äußerungen
  • Kundenkritik / Kritik wird nicht ernst genommen, sondern lächerlich gemacht
  • Übertriebenes Zurschaustellung des eigenen Wohlstandes (Siehe auch: Neiddebatte)
  • Widersprüchliches / unglaubwürdiges Verhalten
  • Veröffentlichung von Dokumenten über Tierquälerei, humanitäre Katastrophen, unmoralisches Verhalten, schlechte Behandlung von Menschen oder Umweltzerstörung durch Personen oder Unternehmen.

Auslöser eines Shitstorms kann eigentlich jede Person oder Gruppe öffentliches Interesses oder mit etwas Bekanntheit sein: Politiker, Musiker, Künstler, Sportler, Behörden, Vereine, Behörden, Firmen, Unternehmen

Wie sich ein Shitstorm bemerkbar macht:

Ein Shitstorm unterscheidet sich deutlich von der bisherigen Aktivität in den Sozialen Medien.

Erste Anzeichen für einen Shitstorm sind erhöhte Kommentarzahlen und Aufrufe, die stark vom Durchschnitt der letzten Tage und Wochen abweichen. Ein Shitstorm äußert sich auch durch seine Dauer und dass sich die Tonalität der Beiträge stark ändert. Ein Shitstorm kann wenige Stunden bis wenige Tage andauern.

Wird auf einen Shitstorm falsch oder gar nicht reagiert, so vergrößert sich dieser. Falsche Reaktionen sind unter anderem der Versuch, Kommentare zu zensieren oder kritische Kommentare lächerlich zu machen.

Geschichtes des Wortes „Shitstorm“

In den 1940er Jahren wird der Ausdruck „shit storm“ in der englischsprachigen Literatur das erste Mal verwendet. Im Roman „The One-Eyed Man Is King: A Story of Winning“ von Gordon Grahams steht der Ausdruck „shitstorm“ für eine brenzlige, gefährliche und unkontrollierbare Situation. Im Roman „The Naked and the Dead“ von Norman Mailers ist „shit storm“ eine Bezeichnung für eine gefährliche und kritische Kampfsituation. Der Roman spielt im Zweiten Weltkrieg.

Der englische Ausdruck „shit storm“ stammt somit aus der US-amerikanischen Soldatensprache und ist bewusst derbe. Seit den 1980er Jahren wird der Ausdruck in den USA stärker verwendet.

Weitere Bedeutung von Shitstorm

Der Ausdruck „Shitstorm“ wurde 2011 zum Anglizismus des Jahres in Deutschland gewählt. Im Jahr 2012 wurde „Shitstorm“ zum Schweizer Wort des Jahres gewählt.

Auch nach Polen hat sich der deutsche (vulgäre) Ausdruck „shitstorm“ verbreitet. Dort wird „gównoburza“ gesagt.

„Shitstorm“ ist eine Band.

„Shitstorm“ ist ein je ein Lied von folgenen Künstlern:

  • Casey Jones
  • Mood Mama
  • Murder Squad
  • Strapping Young Lad
  • The Murlocs

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.