Was ist ein Seil? Ursprung, Bedeutung und Verwendungszwecke

Was ist ein Seil, Ursprung, Bedeutung und Verwendungszwecke


Seile sind elastische Elemente, die aus Natur- oder Kunstfasern bestehen und nur auf Zugkraft beansprucht werden können. Weitere Begriffe, die in diesem Zusammenhang verwendet werden, sind Leine, Schnur, Tau oder Trosse. Die verschiedenen Bezeichnungen können umgangssprachlich unterschiedlich definiert sein.

Jede Seilart zeichnet sich durch unterschiedliche Merkmale aus

Ein dünnes Seil mit einem Durchmesser von weniger als sechs Millimetern gilt als Schnur, wobei eine lange Schnur auch als Leine bezeichnet wird. Dicke Seile, deren Durchmesser 50 Millimeter oder beträgt, sind Taue (Einzahl: Tau). Für Seile aus Stahl wird der Fachbegriff Trossen verwendet. Jede Seilart zeichnet sich durch besondere Merkmale aus und ist daher auch für bestimmte Einsatzbereiche geeignet, während sie für andere Fachgebiete vollkommen ungeeignet ist. Am häufigsten werden Seile, Schnüre und Kordeln im Bau- und Transportwesen genutzt. Außerdem bestehen Anwendungsmöglichkeiten als Sicherungsseile und Abhängeseile. In der Medizintechnik, Leuchtenindustrie, Möbelindustrie, Gartengerätetechnik und Agrartechnik sowie in der Automobilindustrie kommen Drahtseile zum Einsatz. In der Förder- und Hebetechnik ist das Edelstahlseil für das Tragen hoher Lasten unverzichtbar. Überall dort, wo hohe Tragkräfte, hohe Abriebfestigkeit sowie eine geringe Dehnung gefordert sind, wie bei der Sicherung von Transporten, auf Schiffen, im Ingenieurbau und Brückenbau kommt das Edelstahlseil zur Verwendung. Edelstahlseile, wie sie beispielsweise bei cgahrens zu finden sind, gelten als langlebig und optisch ansprechender als verzinkte Drahtseile. Der Bereich Drahtseiltechnik umfasst neben verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für Drahtseile auch Drahtseilzubehör wie Drahtseilklemmen, Schäkel und Terminals sowie spezielle Werkzeuge für die Drahtseilverarbeitung.

Die Seilschaft, sprachlich verwandt, jedoch mit völlig anderer Bedeutung

Im Zusammenhang mit dem Begriff Seil existiert der sprachlich verwandte Ausdruck Seilschaft. Allerdings handelt es sich beim Begriff Seilschaft um etwas völlig anderes. In Unternehmen sowie in Bereichen wie Wirtschaft und Finanzen kennt man Seilschaften als Netzwerke von Personen, die gemeinsame Interessen, die oft über den beruflichen Kontext hinausgehen, verbinden. Daher wird die Bezeichnung Seilschaft oft negativ assoziiert. Die ursprüngliche Bedeutung der Seilschaft wird im Duden folgendermaßen beschrieben: Gruppe von Personen, die beispielsweise im politischen Bereich zusammenarbeiten und sich gegenseitig begünstigen. Eine Seilschaft kann jedoch auch eine Gruppe von Kletterern oder Bergsteigern sein, die bei Trekkingtouren durch ein Sicherungsseil miteinander verbunden sind. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird eine Bergsteigergruppe auch dann als Seilschaft bezeichnet, wenn diese zwar gemeinsam unterwegs, allerdings nicht mit einem Seil verbunden ist.

Gleichzeitig bildet eine Seilschaft eine Gefahrengemeinschaft, da unter ungünstigen Bedingungen der Sturz eines einzelnen Mitgliedes bereits zum Absturz der gesamten Seilschaft führen kann. Durch das Sicherungsseil soll die Seilschaft ihren Mitgliedern zuverlässige Sicherung gegen Absturz bieten. In unserem modernen Zeitalter werden für technische Fachausdrücke oft Anglizismen verwendet. So handelt es sich bei einem Circuit Breaker um eine Sicherungsvorrichtung, die dazu dient, einen Stromkreis zu unterbrechen. Im Deutschen wird das Fachwort Circuit Breaker mit Sicherung oder Leistungsschutzschalter genannt. Da heutzutage vorwiegend online kommuniziert wird, haben die Internetsprache und der Netzjargon eine große Bedeutung. Die WLAN-Namen, die zur Identifizierung eines Internet-Anschlusses vergeben werden, können individuell und witzig, aber auch beleidigend und böse sein. Generell werden gern Abkürzungen verwendet, da diese fester Teil des Sprachgebrauches sind. Abkürzungen sollen den Lesefluss verbessern, Texte kürzer gestalten und Wortwiederholungen verhindern.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.