Was ist der Fringed Bob? Definition, Bedeutung, Erklärung, Varianten

Was ist der Fringed Bob, Definition, Bedeutung, Erklärung, Varianten


Der Fringed Bob ist ein im Jahr 2021 angesagter Frauenhaarschnitt. Er ist eine Variante der Bob-Frisur, die bei Haarschnitten für Frauen einen Klassiker darstellt. Der klassische Bob ist in Anlehnung an den englischen Friseur Vidal Sassoon auch als „geometrischer Stil” bekannt. Er erfuhr sowohl in den 1920er als auch den 1960er Jahren einen Boom und ist bis heute beliebt.

Der Fringed-Bob ist einer der Frisurentrends des Jahres 2021, weil er sich bei dünnen, dicken, glatten oder welligen Haaren gleichermaßen leicht schneiden lässt. Zusätzlich ist der Bob sehr wandelbar. Die vielen möglichen Varianten erlauben regelmäßige, neue Kreationen und damit einfach zu schaffende, abwechslungsreiche Looks.

Was ist ein Bob? Definition, Entstehung, Erklärung

Die Entstehung des Bob wird gerne bis ins Alte Ägypten zurückverfolgt. Sie geht auf den weiblichen Pharao Kleopatra VII. zurück. Obwohl Männer und Frauen im Ägypten der Antike tatsächlich Kurzhaarfrisuren trugen, die der Bob-Frisur ähnelten, ist die heutige Verbindung von Kleopatra mit dem Bob wahrscheinlich eher auf moderne Darstellungen, vor allem aus dem amerikanischen Film „Cleopatra” von 1963, zurückzuführen.

Der Bob hat eine symmetrische Form und reicht in den meisten Varianten bis zum Kinn, manchmal auch bis zu den Schultern. Der Schnitt wird außerdem häufig nach innen geföhnt. Dadurch entsteht eine elegante Form, die in Deutschland auch als Pagenkopf bekannt ist. Dieser Begriff geht auf Hotelpagen zurück und hat sich aus einem Kurzhaarschnitt entwickelt, den Hofdiener in der frühen Neuzeit trugen. Eine bekannte männliche Variante des Pagenkopfs ist der Pilzkopf, der durch die Musikgruppe Beatles in den 1960er Jahren bekannt geworden ist.

Was ist der Fringed Bob? Definition, Erklärung, Varianten

Der Fringed Bob verbindet die klassische Bob-Frisur mit einem Pony. Bei einem Pony werden die Haare an der Vorderseite des Kopfes so geschnitten, dass sie in einer geraden Linie auf der Stirn liegen. Das erinnert an die Mähne eines kleinen Pony-Pferdes, weswegen sich der Begriff in Deutschland durchgesetzt hat. Beim Fringed Bob wird dieser Pony nicht dick und gerade geschnitten, sondern dünn und leicht gefranst.

Der Fringed-Bob wird als lange und kurze Variante getragen. Das heißt, der Bob selbst reicht von Kinnlänge bis zu den Schultern, je nach Ausprägung. Darüber hinaus muss ein Fringed Bob keinen fransigen Pony haben. Es gibt auch Varianten, bei denen sich die Längen des Bobs durch Fransen oder Wellen auszeichnen, während der Pony klassisch gerade geschnitten ist. Bei einer besonders trendigen Version des Fringed Bob werden sowohl in den Bob als auch den Pony Locken gedreht.

Siehe auch:

Der Fringed Bob: Wortbedeutung, Erklärung

Das Wort „Bob” ist der offizielle, englische Begriff für den Pagenschnitt. Warum diese Frisur im englischsprachigen Raum als Bob bezeichnet wird, ist historisch nicht belegt. Der Begriff könnte aus der umgangssprachlichen Formulierung „bobbed hair”, was so viel wie „aufgesetztes Haar” bedeutet, entstanden sein. Das ebenfalls englische Wort „fringe” bedeutet auf Deutsch sowohl „Rand” als auch „Saum”. Auf Haarschnitte bezogen steht der Begriff „fringes” aber für „Fransen”. Das deutsche Wort Pony für gerade geschnittenes Haar auf der Stirn, ist nicht zu verwechseln mit dem englischen Begriff „pony”, mit dem eine Zopffrisur gemeint ist. Im Englischen wird ein Pony-Schnitt dagegen als „bangs” bezeichnet.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.