Was ist der Clavi Cut? Bedeutung, Erklärung, Herkunft, Variationen

Was ist der Clavi Cut, Bedeutung, Erklärung, Herkunft, Variationen


Der Clavi Cut ist eine Trendfrisur, die den Long Bob ablöst und dabei jeder Frau steht. Der Schnitt endet dabei genau über dem Schlüsselbein, sodass er das Gesicht rahmt. Der Clavi Cut soll dabei jeder Frau schmeicheln.

Was ist der Clavi Cut? Bedeutung, Erklärung, Herkunft, Variationen

„Clavi“ ist die abgekürzte Form des englisches Wortes „clavicle“ und bedeutet Schlüsselbein, da der Schnitt genau über dem Schlüsselbein endet. Die Schnittlänge ist hier also entscheidend und verleiht der Trendfrisur ihren neumodischen Namen. Dabei können die Haare selbst nach Belieben gestylt werden oder sogar in Kombination mit einem Pony getragen werden.

Grundsätzlich kann jede Frau den Clavi Cut tragen. Dabei kann der Clavi Cut auch für alle, die ihre kurzen Haare herauswachsen lassen wollen, eine ideale Übergangslösung sein. Der Clavi Cut selbst ist leicht zu pflegen oder zu stylen. Daher passt zu jeder Frau, die einen lässigen und zugleich gepflegten Haarschnitt will, ohne lange dafür im Bad stehen zu müssen.

So kann der Clavi Cut gestylt werden

Obwohl es sich beim Clavi Cut ursprünglich um eine Übergangsfrisur handelt, tragen immer mehr Frauen diesen schicken und zugleich einfachen Haarschnitt. Der Clavi Cut kann nämlich auf viele unterschiedliche Weisen gestylt und getragen werden. Wer seine Haare mal nicht offen tragen will oder womöglich einen Bad Hair Day hat, kann die Haare einfach zu einem Zopf oder Pferdeschwanz binden.

Besonders gut sieht der Clavi Cut dann aus, wenn die Haare leicht gewellt sind. Aber auch der sleek look sieht mit dieser Haarlänge toll aus. Selbstverständlich kann auch Haarschmuck wie Spangen oder Reifen eingesetzt werden.

Vorsicht bei verschiedener Haardichte

Je nach Haardichte sollten die Spitzen entweder ausgedünnt oder aber die Haare etwas kompakter mithilfe von Stufen geschnitten werden. Wer dichtes Haar hat, wird es nach dem Ausdünnen der Spitzen beim Styling definitiv leichter haben. Bei feinen und dünnen Haaren lässt ein Stufenschnitt die Frisur fülliger aussehen und verleiht mehr Volumen.

Siehe auch:

Clavi Cut: Unterschiede zu Blunt Bob, Razor Bob und Glass Cut

Der Clavi Cut kann häufig mit verschiedenen Arten eines Bobs verwechselt werden. Am besten ist es, den Friseur direkt zu fragen und mit ihm die Wünsche und Vorstellung vorab zu besprechen, damit keine Missverständnisse entstehen. Damit Sie von vornherein klar und deutlich sagen können, wie Sie sich Ihre Traumfrisur vorstellen, sollten Sie diese unterschiedlichen Frisurvarianten kennen.

Blunt Bob oder Long Bob

Der Blunt oder Long Bob ist die lange Variante eines klassischen Bobs, bei dem die Haarspitzen in der Regel unterhalb des Kinns enden. Doch die Haarlänge allein ist nicht entscheidend, sondern auch die Technik, mit der Ihr Friseur den Schnitt kreiert. Beim Blunt Bob wird normalerweise stumpf geschnitten.

Razor Bob

Der Razor Bob unterscheidet sich nicht groß vom Blunt Bob, wird jedoch mit einer anderen Schnitttechnik kreiert. Wie der Name schon vermuten lässt, verwendet der Friseur beim Razor Bob eine Klinge oder auch in manchen Fällen einen elektrischen Rasierer.

Glass Cut oder Calligraphy Cut

Der Glass Cut – oder auch Calligraphy Cut – ist nicht jedem Friseur bekannt, denn es erfordert eine spezielle Fortbildung, um diesen Schnitt zu meistern. Dabei wird beim Schnitt eine spezielle Schere verwendet, um besonders feines oder dünnes und brüchiges Haar „gesund zu schneiden“. So entsteht kein Spliss und das Haar wird weich und voluminös. Der Glass Cut wird in den meisten Fällen sleek getragen, weil er nur so richtig zur Geltung kommt. Dabei wirken die Haarspitzen so, als wären sie mit einer Glasscherbe abgetrennt.

Die Wahl des Scheitels: Erklärung Clavi Cut

Ob Sie sich nun für den klassischen Long Bob oder doch für die Trendfrisur Clavi Cut entscheiden, die Wahl des Scheitels ist ganz Ihnen überlassen. Besonders beim Clavi Cut lassen sich die Haare frei nach Belieben stylen, da nicht die Schnitttechnik, sondern die Schnittlänge entscheidend ist. Auf welcher Seite Sie den Scheitel tragen werden, sollte Ihnen jedoch vor dem Schnitt bekannt sein. Sollten Sie hinterher ihren Scheitel wechseln wollen, werden die Haarspitzen womöglich auf einer Seite nicht gleich lang sein. Wenn Sie Ihre Haare regelmäßig locken oder gebunden tragen, spielt es wiederum keine Rolle.

Fazit: Clavi Cut ist was für jeden

Der Clavi Cut ist die perfekte Frisur, wenn Sie sich weder für lange noch für kurze Frisuren entscheiden können und darüber hinaus auf der Suche nach einem Haarschnitt sind, der nahezu jeder Gesichtsform schmeichelt. Der Schnitt ist pflegeleicht, sieht lässig und stylisch aus. Die Haare können dabei nach Belieben frisiert werden. Auch bei der Haarfarbe müssen Sie sich weder festlegen noch einschränken. Der Clavi Cut ist alltagstauglich, variierbar und auch die perfekte Übergangsfrisur, wenn Sie einen Pony oder einen misslungenen Schnitt herauswachsen lassen wollen.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.