Was ist das „Girl Explaining“-Meme? Erklärung, Bedeutung, Definition

Was ist das Girl Explaining Meme, Erklärung, Bedeutung, Definition


„Girl Explaining“ (Mädchen erklärt), ist ein Meme von der Argentinierin Denise Sánchez. Sie ist auf einem Party-Foto zu sehen, das so wirkt, als würde sie ihrem Freund ins Ohr schreien und ihm wildeste Geschichten erzählen. Doch hinter der Geschichte soll sich etwas ganz anderes verbergen.

Memes sind vorwiegend im Internet kursierende humoristische, kreative oder satirische Fotos, Zitate und Gifs mit Inhalten, die häufig von großer Medienaufmerksamkeit begleitete Situationen oder Persönlichkeiten nachahmen. Ausgesprochen beliebt zeigen sich Sprüche und Kommentare von InternetnutzerInnen, die zu skurrilen Assoziationen führen. Speziell das „Girl Explaining“-Meme von Denise Sánchez ging 2019 in Südamerika viral und entwickelte sich innerhalb von drei Jahren zum Web-Star. Im Jahr 2022 erreichte das Meme Deutschland.

Was ist das „Girl Explaining“-Meme? Erklärung, Bedeutung, Definition

Das Internet-Meme „Girl Explaining“ hat sich rasend schnell über sie sozialen Netzwerke verbreitet. Der Schnappschuss entstand auf einem Festival südlich von Buenos Aires und zeigt ein Mädchen, wie sie ihrem gelangweilt ins Leere blickenden Freund einen Arm um den Hals legt, den anderen wild gestikulierend nach vorne ausstreckt und ihm offensichtlich etwas zubrüllt. Zunächst machte das kuriose Reaktionsbild die Runde in südamerikanischen Meme-Kreisen, tauchte dann in den USA auf und schaffte es schließlich nach Europa. Ob die junge Frau ihrem Freund gerade die Welt erklärt oder lautstark die Beziehung beendet – Social-Media-Nutzerinnen und -Nutzer haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Unter dem Hashtag #Girl Explaining sind einfallsreiche Interpretationen zu finden, die ein neues Licht auf die Foto-Szene werfen.

Meme „Girl Explaining“ – kuriose Bild-Text-Kombinationen

Singen, Anhauchen, Grölen? Was tut die Frau auf dem Bild? Denise Sánchez erlangte durch das belustigende „Girl Explainig“-Meme mit ihrem damaligen Freund in den sozialen Medien immense Bekanntheit. Insbesondere die Timelines von Instagram, TikTok und Twitter wurden mit dem Spaß-Bild regelrecht geflutet. Die Posts, die das Foto kommentieren und interpretieren, sind vielfältig: Mal ist der Typ gezwungen, langweiligen Geschichten über Gott und die Welt zu lauschen, mal muss dieser erfahren, dass sich seine Freundin von ihm trennt, dann wieder weist der Arm in Richtung eines faszinierenden Sonnenuntergangs.

Die kuriosen Bild-Text-Kombinationen haben sich als ausgesprochen wirkungsvolle visuelle Elemente erwiesen, die in Sekundenbruchteilen Botschaften vermitteln, Reaktionen hervorrufen und Emotionen auslösen. Das Format „Girl Explaining“-Meme charakterisiert, dass ein „Mädchen erzählt“, und wird auch als „Bro Girl-Meme“ oder „Girl Explaining to Guy“ bezeichnet. Gewöhnlich finden diese Memes Verwendung, um die weibliche Version der „Bro Explaining“ mit vertauschten Geschlechterrollen darzustellen und im Netz zu verbreiten. Obwohl um das rund um die Welt gehende „Girl Explaining“-Meme von Denise Sánchez ein echter Hype ausgelöst wurde, blieb die wahre Herkunft des Bilds zunächst ungeklärt. Deshalb traf die Protagonostin die Entscheidung, sich an die Öffentlichkeit zu wenden.

Der Ursprung des „Girl Explaining“-Memes

Das ikonische „Girl Explaining-Meme“ aus Buenos Aires hat Denise Sánchez zu einem V.I.P. im Internet gemacht. Die Aufnahme vom Konzert im Milk Edinburgh Club ist vielleicht die legendärste im Jahr 2022. Doch was wirklich passierte, deckte die junge Argentinierin in einem Interview mit der britischen Boulevardzeitung „Daily Mail“ auf. Während der Strandparty sei ein Paar fotografiert worden. Denise Sánchez und ihr damaliger Freund waren zufällig als „Beiwerk“ im Hintergrund zu sehen. Dass sie selbst auf dem Foto abgelichtet waren, hatten sie nicht mitbekommen.

Wie die junge Frau berichtete, sei das Bild aufgrund dieser Konstellation eigentlich unbrauchbar gewesen, dennoch veröffentlichte sie die Aufnahme im Web. Bald erblickten auch andere NutzerInnen die beiden im Hintergrund. Nachdem das Foto zugeschnitten wurde, waren nur noch die enthusiastisch gestikulierende und scheinbar schreiende Denise Sánchez sowie ihr unbeeindruckt wirkender Partner zu sehen. Das brachte die User auf allerlei fantasievolle Ideen, Tenore zu verfassen, die das „Girl Explaining“-Meme in einen erheiternden Kontext setzten. In Wahrheit sang die Argentinierin ihrem ehemaligen Freund ein Lied vor, weil dieser müde war.

„Girl Explaining“-Meme – unfreiwillig zum digitalen Phänomen

Zu den weltweit berühmtesten Memes gehören Fotos über TV-Sendungen, Models, Sport, Kultur, Politik oder auch Verschwörungstheorien. Sehr umschwärmt sind zum Beispiel Web-Witze von „Not-amused-Queen“ oder „Distracted Boyfriend“.

Der Begriff „Meme“ tauchte vermutlich erstmalig 1976 auf, als ihn der Biologe Richard Dawkins verwendete, um Grafiken und Bilder zu beschreiben, die sich kometenhaft und in leicht abgewandelter Form in der Popkultur verbreiteten. Werden ganz normale Bilder in einer neuen Perspektive wiedergegeben, haben sie oftmals eine besonders amüsante Note. Genau das ist bei dem illustren „Girl Explaining“-Meme von Denise Sánchez geschehen. Durch viele kreative Schlagworte wurde ihr Party-Foto ganz unfreiwillig zu einem digitalen Phänomen mit hohem Wiedererkennungswert.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert