Was bedeutet „Sasaeng“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Sasaeng, Bedeutung, Definition, Erklärung


Der Begriff „Sasaeng“ entstammt der koreanischen Sprache und bezieht sich auf einen übermäßig anhänglichen Fan. Ein solcher Fan kann nicht nur sehr aufdringlich, sondern im Extremfall auch ganz besonders gefährlich werden.

Was bedeutet „Sasaeng“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Der Begriff „Sasaeng“ kann zwar in ganz unterschiedlichen Bereichen auftauchen, jedoch ist die konkrete Verwendung fast immer im Bereich der Popmusik in Südkorea zu beobachten. Hier hat sich dieser Begriff über die Jahre im besonderen Maße behaupten können. Es handelt sich in diesem Zusammenhang eigentlich immer um einen ganz besonders unangenehmen Fan.

Ein sogenannter „Sasaeng“ legt ein sehr irrationales und besonders überbordendes Verhalten an den Tag. Ein solcher Mensch verfolgt dabei eine regelrechte Strategie, die nicht selten auch von deutlichen Regelüberschreitungen gekennzeichnet sein kann. (Siehe auch: Stan)

Doch warum verhält ein „Sasaeng“ sich denn nun letztendlich so unmöglich? Nicht selten ist dieses extreme Verhalten von dem Wunsch begleitet, seinem Idol wirklich ganz besonders nah zu sein. Es ist dabei kein Mittel zu unwegsam und auch kein Weg zu weit.

Siehe: K-Pop / koreanisch Wörterbuch

Für den Star kann dieses Situation zum Horror werden

Leidtragender dieser Situation ist vor allem der Star, der hier bedrängt und belästigt wird. Er kann sich diesem Problem nur sehr schwer entziehen, denn insbesondere durch die vielen sozialen Netzwerke kennen Belästigungen keine Grenzen mehr.

Nehmen die Probleme überhand, kann der betroffene Prominente sich nur noch durch einen verstärkten Personenschutz zur Wehr setzen. Außerdem sollte geprüft werden, ob juristische und polizeiliche Maßnahmen angewendet werden müssen. Verzichtet der Star auf diese Maßnahmen, kann es schnell zu einem massiven Einschnitt in das persönliche Leben kommen. Selbst Gefahren für Leib und Leben sind hierbei ebenfalls dann nicht mehr auszuschließen.

Ein „Sasaeng“ hat nicht selten psychische Probleme

Das man einen Menschen sehr verehrt und diesen möglichst oft sehen und nah bei sich haben möchte, ist bis zu einem gewissen Punkt sicher vollkommen normal und nicht weiter bedenklich. Beginnt man jedoch seinem Idol nachzustellen und dafür auch bestimmte Pflichten zu vernachlässigen, ist sicher ein Gegenlenken erforderlich. Als „Sasaeng“ kann man oft so besessen sein, dass man ohne professionelle Hilfe aus dieser Situation nicht mehr herausfinden kann.

Stalking

Stalking ist eine ganz besonders beliebte Methode eines „Sasaeng“. Die jeweilige Ausgestaltung dieses Verhaltens kann dabei sehr vielschichtig sein. Oft beginnt es mit einer Flut an Nachrichten in den sozialen Netzwerken, übertriebener Fanpost oder auch Telefonterror. Um Letzteres durchzuführen, benötigt man heute keine Telefonnummer von seinem Idol, denn viele soziale Netzwerke bieten ihren Nutzern heute bereits die Möglichkeit sich gegenseitig anzurufen.

Eindringen in das Privatleben

Manch ein „Sasaeng“ schafft es darüber hinaus auch in das ganz persönliche Umfeld seines Stars einzudringen. Hierbei kann er den betreffenden Star zu Hause aufsuchen oder auch versuchen ihn nach Konzerten oder bestimmten Veranstaltungen zu verfolgen.

Entführungen

Man mag es kaum glauben, doch manch ein „Sasaeng“ geht sogar auch bis zu diesem Schritt und versucht einen geliebten Star zu entführen. Hierbei geht es darum dem angehimmelten Menschen endlich so richtig nah zu sein.

Gemeinschaftliches Handeln

Als „Sasaeng“ muss man jedoch nicht immer unbedingt nur als Einzelkämpfer agieren. Es kommt immer wieder vor, dass sich kleinere Gruppen von Fans zusammenschließen, um einen Star zu verfolgen. Gemeinsam fühlt man sich dann oft noch wesentlich stärker und kann sich außerdem gegenseitig Mut machen.

Zuneigung kann in Hass umschlagen

Es wird sehr schnell ersichtlich, dass ein als „Sasaeng“ bezeichneter Mensch aufdringlich und unangenehm ist. Dieses Verhalten resultiert in vielen Fällen auch aus einer zu geringen Anerkennung aus dem eigenen persönlichen Umfeld. Es wird nun versucht Anerkennung durch einen Star zu bekommen und zudem ist man auch ständig in Gedanken nur noch bei diesem Menschen.


BedeutungOnline.de-Newsletter: Jetzt eintragen

*1 Hinweis: Nach Klick oder Tippen auf den Link werden Sie zur Anmelde-Seite unseres Newsletter-Anbieters Sendinblue weitergeleitet.

Der Newsletter erscheint wenige Male im Monat. Er ist eine persönliche Nachricht von Pierre von BedeutungOnline.de und informiert Sie über interessante neue Einträge, Worte des Zeitgeschehens, Jugendworte und interessante Worte.


Im besonderen Maße wird es jedoch problematisch, wenn der „Sasaeng“ diese Anerkennung nicht bekommt und dazu auch noch das Gefühl bekommt mit sämtlichen Aktionen nicht erfolgreich zu sein. Eine einstiges Idol kann nun sogar zu einem Objekt des Hasses werden. Ein solcher Hass ergibt sich aus dem erlebten Frust und kann nur schwer unterdrückt werden.

Hass ist in diesem Zusammenhang nicht nur sehr problematisch, sondern ganz sicher auch gefährlich. Ein frustrierter „Sasaeng“ wird nun versuchen seinem einstigen Idol zu schaden. Dies kann neben Stalking auch in Versuchen münden, Gewalt gegen diese Person anzuwenden.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.