Was bedeutet „Hoobae“ und „Sunbae“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Was bedeutet Hoobae, Sunbae, Bedeutung, Definition, Erklärung


„Hoobae“ und „Sunbae“ lassen sich leider nicht wörtlich übersetzen. Dennoch kann man in diesem Fall ziemlich eindeutig definieren, was hier gemeint ist. Es geht um geschwisterliche Gefühle. Anders als mitunter behauptet meint dies jedoch nicht Bruder und Schwester. Eher würde man hier von Newcomer und Profi sprechen. Wie bereits erwähnt gibt es keine eindeutige Übersetzung und daher ist ein gewisser Spielraum für Interpretationen durchaus gegeben.

Was bedeutet „Hoobae“ und „Sunbae“? Bedeutung, Definition, Erklärung

Als sogenannter „Hoobae“ ist man noch mehr oder minder unerfahren und muss hin und wieder dann eben einfach an die Hand genommen werden. Es könnte also durchaus auch sein, dass ein sogenannter „Hoobae“ das jüngste Mitglied einer Gruppe ist, muss es aber natürlich nicht. Viel mehr geht es um die fehlende Erfahrung, die der „Hoobae“ hat.

Als „Hoobae“ ist es üblich dem als „Sunbae“ bezeichneten Mitglied eine Menge Respekt und Anerkennung zu zeigen. Dieses Verhalten bleibt dann auch nicht unbelohnt. Der „Sunbae“ ist im besten Fall in allen wichtigen Momenten immer für den „Hoobae“ da und ist zudem in der Lage ihm eine Menge wichtiger Dinge zu vermitteln, die vor allem auch innerhalb der Gruppe relevant sind.

Siehe: K-Pop / koreanisch Wörterbuch

Als „Sunbae“ ist man erfahren und hat ausgeprägte Qualitäten

Als sogenannter „Sunbae“ ist man eine Art Senior in einer Gruppe und kann seine Erfahrungen nicht nur an andere Mitglieder vermitteln, sondern darüber hinaus auch Führungsqualitäten vorweisen. Schließlich braucht jede Gruppe und insbesondere auch eine Musikgruppe einen klaren Anführer.

Ist man als „Sunbae“ auserwählt, oder hat das Gefühl durch die Gruppe dafür bestimmt worden zu sein, kann man Prognosen wagen, Planungen durchführen und vor allem auch intervenieren, wenn es ein Problem innerhalb der Gruppe gibt.

Südkorea ist ein Land mit klaren Hierarchien

Viele Menschen haben von Südkorea sehr häufig ein Bild, welches jedoch nur bedingt richtig ist. Oft denkt man hier an Roboter, modernste Technik, endlose Einkaufsstraßen und überfüllte Straßen. Alles wirkt auf den ersten Blick im besonderen Maße modern. Natürlich stimmt dies zunächst auch, denn Südkorea ist tatsächlich in Bezug auf die Digitalisierung oder auch hinsichtlich seiner Architektur ein wirklich sehr modernes Land.

Blickt man allerdings auf das gesellschaftliche Leben, so lassen sich hier immer noch sehr viele alte Traditionen und sehr viel konservatives Denken feststellen. Der Konfuzianismus, der sich bis heute auf weite Teile der Gesellschaft des Landes auswirkt, hat hierbei einen sehr starken Einfluss. Von dieser Tradition kann sich auch die koreanische Popkultur nicht vollkommen loslösen. Was im ersten Augenblick vielleicht einfach ganz besonders bunt, offen und tolerant wirkt, folgt einer strengen Hierarchie.

Die Menschen in Südkorea sind strenge Regeln und Hierarchien in ihrem Alltag gewohnt. Ganz gleich, ob im Beruf oder am Arbeitsplatz, überall hat man sich im besonderen Maße unterzuordnen. Vielleicht ist eben genau dies dann auch die Legitimation für „Hoobae“ und „Sunbae“.

Ursprung: Hoobae und Sunbae

Hoobae und Sunbae sind Begriffe, die aus der koreanischen Sprache stammen und insbesondere im demokratisch und weltoffen geprägten Südkorea verbreitet sind. Hier werden sie vor allem im Zusammenhang mit der koreanischen Popszene häufiger verwendet.

Südkorea ist ein kleiner Staat mit einem enormen wirtschaftlichen Potenzial. Viele Menschen, vor allem in den großen Metropolen Seoul und Busan profitieren von diesem schwindelerregenden Aufschwung. Gerade junge Menschen möchten jedoch neben der Arbeit ein erfülltes gesellschaftliches Leben führen können. Hierbei spielt die Kultur eine ganz besonders herausragende Rolle. Die südkoreanische Popkultur hat hier in den letzten Jahren sehr deutlich an Zuspruch gewonnen. Dieser Trend wird auch von neuen modischen Wörtern begleitet. „Hoobae“ und „Sunbae“ sind dabei ganz sicher erwähnenswerte und prominente Beispiele.

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.