Was bedeutet n.E. und n.V. beim Fußball? Bedeutung und Definition erklärt

Was bedeutet „n.E.“ und „n.V.“ beim Fußball


Die Abkürzungen „n.E.“ und „n.V.“ sind im Fußball gebräuchliche Abkürzungen. In diesem Beitrag erklären wir ihre Bedeutung.

Was bedeutet n.E. beim Fußball?

Die Abkürzung „n.E.“ bedeutet: Nach Elfmeterschießen.
Teil wirds auch „i.E.“ geschrieben. Es bedeutet: „Im Elfmeterschießen“

Wenn ein Fußballspiel nicht unentschieden ausgehen darf, eine Mannschaft als Sieger aus dem Spiel hervorgehen muss und die Spielzeit abgelaufen ist, so wird das Elfmeterschießen angewendet. Beim Elfmeterschießen schießen je fünf Spieler jeder Mannschaft von der Strafstoßmarke aus auf das Tor. Der Torwart der gegnerischen Mannschaft steht im Tor. Hierbei geht es darum, möglichst viele Torschüsse zu erzielen. Welche Mannschaft den ersten Schuss schießen darf, lost der Schiedsrichter mit einem Münzwurf aus.

Sollte es passieren, dass nachdem jede Mannschaft fünf mal geschossen hat, ein Gleichstand herrscht, so darf je ein weiterer Spieler jeder Mannschaft schießen. Das wird so lange wiederholt bis eine Mannschaft führt.

Sollte der Fall eintreten, dass eine Mannschaft einen großen und uneinholbaren Vorsprung hat, so wird das Elfmeterschießen abgebrochen.

Die Regeln des Elfmeterschießens werden bei der Fußball-Weltmeisterschaft, Fußball-Europameisterschaft, Relegationsspielen und K-O-Spielen angewendet.

Elfmeterschießen im Finale (EM / WM)

Die Fußball-Europameisterschaft 1976 war eines der ersten großen Turniere, dass durch Elfmeterschießen entschieden wurde. Im Finale trat Deutschland gegen die Tschechoslowakei an. Deutschland verlor. Der Endspielstand war: Tschechoslowakei – BR Deutschland 2:2 n.V. , 5:3 i. E.

Bei der Weltmeisterschaft 1994 in den USA wurde der Weltmeister zum ersten Mal durch das Elfmeterschießen bestimmt. im Finale standen Brasilien und Italien. Während der regulären Spielzeit und der Nachspielzeit fiel kein Tor. Deswegen mussten beide Mannschaften Elfmeterschießen. Hier gewann Brasilien. Der Endstand war: 0:0 n.V., 3:2 i.E.

Das Endspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland musste im Elfmeterschießen entschieden werden. Während der regulären Spielzeit schossen Italien und Frankreich je ein Tor, so dass es einen Gleichstand gab und die in die Nachspielzeit mussten. In dieser fiel kein Tor, so dass die Mannschaften anschließend in das Elfmeterschießen mussten. Hier schoss Italien 5 Tore und Frankreich 3 Tore, so dass Italien gewann. Der Endstand war: Italien – Frankreich 1:1 n. V., 5:3 i.E.

Was bedeutet n.V. beim Fußball?

Die Abkürzung „n.V.“ bedeutet: „Nach Verlängerung“.

Wenn in einem Fußballspiel eine Mannschaft als Sieger aus dem Spiel hervorgehen muss und die reguläre Spielzeit von 90 Minuten plus Nachspielzeit abgelaufen ist, so geht das Spiel in die Verlängerung.

Verlängerung bedeutet, dass nach dem Ablauf der regulären Spielzeit das Spiel um zweimal 15 Minuten verlängert wird. Doch zuvor gibt es eine kurze Pause, die meistens 5 Minuten lang ist. Die erste Verlängerungsspielzeit geht 15 Minuten, danach werden die Seiten gewechselt und die zweiten 15 Minuten gespielt.

Sollte nach der Verlängerung immer noch Gleichstand herrschen, so geht es in das Elfmeterschießen bis eine der Mannschaften durch mehr Tore führt.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft, Fußball-Europameisterschaft oder Champions League wird die Regel der Verlängerung angewendet. Dies gilt insbesondere, wenn in einem K-O-Spiel eine Mannschaft gewinnen muss.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Abkürzungen, Fitness und Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.