Was bedeutet „Mach kein Auge“, „Nazar (Amulett)“ auf deutsch? Bedeutung, Definition

„Mach kein Auge“ ist eine Auffordung an jemanden, böse Blicke zu unterlassen und nicht missgünstig zu sein. Anlass für diese Blick kann Erfolg, Wohlstand oder etwas tolles sein, dass Neid, Eifersucht oder Missgunst auslöst.

„Mach kein Auge“ bedeutet auf deutsch so viel wie:

  • „Sei nicht (so) eifersüchtig.“
  • „Sei nicht (so) neidisch.“
  • „Sei nicht (so) missgünstig.“
  • „Wünsche mir nichts schlechtes durch deinen Blick.“

Teils wird nach „Mach kein Auge“ noch „Mashallah“ gesagt. Mit „Mashallah“ wird ausgedrückt, dass der Gewinn des einen – der eventuell böse Blicke erhält – Gott gewollt ist.

Wortherkunft: Woher kommt „Mach kein Auge“?

Hinter der Aufforderung „Mach kein Auge“ steckt der Aberglaube, dass böse Blicke und die damit verbundene Missgunst dafür sorgen, dass sich eine Sache zum schlechten wendet, kaputt geht oder sich negativ auf jemanden auswirkt.

Der böse Blick ist in der arabischen Kultur ein verwünschender Blick, der für negative Folgen und Unheil sorgt. Dahinter steckt auch der Glaube, dass manche Menschen mit ihren bösen Blicken anderen Krankenheiten und Leid zuführen können, sowie teils sogar den Tod verursachen können. Auch Gegenstände, die eifersüchtig angeschaut werden, sollen kaputt gehen können.

Beispiel: Jemand kauft sich ein neues Auto. Ein anderer „macht Auge“, also wirft einen bösen Blick und am nächsten Tag hat das Auto einen Kratzer. Damit hat die Person, die den bösen Blick geworfen hat, dafür gesorgt, dass der Kratzer entstand.

Bekannt wurde „Mach kein Auge“ 2018 in Deutschland und in der deutschen Jugendkultur durch das Lied „Kokaina“ von Miami Yacine.

„Mach kein Auge“ stammt aus dem arabischen und türkischen Kulturraum. Hier gibt es gegen Böse Blicke Nazar-Amulette, die diese Blicke abwenden sollen. (Im arabischen Raum erlauben Augen den direkten Weg zum Herzen. Deswegen ist „Ich küsse dein Auge“ auch ein Kompliment.)

Was sind Nazar-Amulette? Was heißt „Nazar“ auf deutsch? Bedeutung, Übersetzung

Im Nahen Osten und bis auf den Balkan sind „Nazar-Amulette“ verbreitet. Auch bis nach Indien sind „Nazar-Amulette“ mittlerweile verbreitet. Sie werden auch „Blaues Auge“ oder „Auge der Fatima“ genannt.

Die Nazar-Amulette, auch Nazarlık genannt, helfen böse, eifersüchtige und Unheil-bringende Blicke und Energien abzuwehren. Sie sorgen sogar dafür, dass die negative Energie einiger Menschen auf diese selbst zurück gelenkt wird.

Die Nazar-Amulette sind blau, da dahinter der Glaube steckt, dass blau die bösen Bicke und die negative Energie aufnehmen, abwehren und entwerten kann. Dieser Aberglaube führt teilweise soweit, dass geglaubt wird, dass Menschen mit blauen Augen gemieden werden sollten, da vermutet wird, dass sie die negative Energie für böse Blicke in sich tragen.

Auf türkisch werden die Amulette „nazar boncuğu“ genannt. „Nazar boncuğu“ heißt auf deutsch: „Talisman gegen den bösen Blick“. (Das „Blaue Auge“ wird in der türkischen Kultur sogar auf die Flugzeuge der türkischen Fly Air gemalt.)

Auf deutsch heißt das arabische Wort „nazar“:

  • Ansicht
  • Aufsicht
  • Böser Blick
  • Meinung
  • Sehen
  • Sicht

Die Nazar-Amulette werden aus blauem oder türkisfarbenen Glas hergestellt. Sie haben in der Regel eine Form wie ein Auge. Es gibt die Blauen Augen als verschiedenste Anhänger und Schmuck.

Weitere Bedeutung von „Mach kein Auge“ und „Nazar“

In den sozialen Medien werden Beiträge unter dem Hashtag #MachKeinAuge geteilt. Auch nutzen einige Teilnehmer den Hashtag #MachKeinAuge, um sich selbst oder ihren Lebensstil darzustellen.

„Mach kein Auge“ ist ein Lied von Flaconi x Jezco.

„Nazar“ ist der Name eines iranisch-stämmigen österreichischen Rappers.

„NazarFilms“ ist eine Video-Produktionsfirma.

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.