Was bedeutet frugal? Bedeutung, Definition

Frugal bedeutet:

  • bescheiden
  • einfach
  • karg
  • mäßig
  • nicht üppig
  • schlicht
  • sparsam
  • spärlich

„Frugal“ wird in dem Sinne gebraucht, dass es bedeutet, dass jemand sparsam mit Ressourcen wie Geld, Essen oder Lebensmittel umgeht. Im weiteren Sinne bedeutet es auch „günstig“ oder „billig“, sowie dass etwas nur in kleinen Mengen gereicht wird.

In einem weiteren Sinne bedeutet frugal, dass jemand genügsam ist, nicht viel braucht und keine großen Bedürfe oder Wünsche hat. Jemand der frugal lebt, ist sparsam und haushälterisch.

Ist eine Speise frugal, so ist damit gemeint, dass sie einfach oder klein ist.

Das Gegenteil von frugal ist „opulent“ oder „reichhaltig“.

Der Ausdruck „Frugal“ gehört zu den Janusworten – also Worte deren Bedeutung, dass Gegenteil ihres Klanges oder ihrer Assoziationen ist.

Wortherkunft: Woher stammt frugal?

„Frugal“ stammt vom lateinischen „frugalis“ ab. „Frugalis“ bedeutet „fruchtig“, „zu den Früchten gehörend“ und „nutzbar“. Mit „Frugalis“ ist das lateinische Wort „Frux“ verwandt. „Frux“ bedeutet Frucht. In die deutsche Sprache wanderte „frugal“ über das französische Wort „frugal“ ein.

Frugal und Frugalisten

Aus der Idee frugal zu leben, hat sich die Frugalismus-Bewegung gegründet. Diese Menschen werden Frugalisten genannt. Sie legen Wert auf eine sparsame Lebensweise und verzichten auf unnötige Ausgaben oder teure Anschaffungen. Frugalisten leben frugal, damit sie innerhalb weniger Jahrzehnte finanziell unabhängig und auf keine Festanstellung mehr angewiesen sind. Mehr über Frugalisten erfährst du hier.

Weiteres zu frugal

In der englischen Sprache existiert der Ausdruck „frugal politics“. Wortwörtlich bedeutet dieser auf deutsch: „frugale Politik“. Ein anderer Ausdruck ist „political frugality“ – auf deutsch: „politische Frugalität“. Mit beiden Ausdrücken ist eine sparsame und ressourcen-schonende Politik verbunden, bei der das Übermaß abgelehnt wird.

Als „frugale Innovation“ werden Erfindungen bezeichnet, die sich durch eine reduzierte Komplexität, reduzierte Kosten und reduzierte Produktion auszeichnen. Damit ist gemeint, dass z.B. Funktionen oder Features, die nicht essentiell sind, entfernt werden. Damit kann der Preis des Gutes gesenkt und neue Märkte können erschlossen werden.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.