Was bedeutet circle jerk? Was heißt das auf deutsch?

Der Ausdruck „Circle jerk“ hat zwei Bedeutung:

„Circle Jerk“ = Scheindiskussion

Sinngemäß wird als „circle jerk“ ein Gespräch von Menschen mit sehr ähnlichen oder gleichen (politischen) Ansichten bezeichnet. Diese Personen denken, dass sie scheinbar miteinander diskutieren, aber das Gespräch dient lediglich dazu ihre eigene Weltsicht und Meinung zu bestätigen. Damit ist das keine Diskussion.

Eine Diskussion dient der Meinungsbildung und Berichterstattung über ein Thema, dabei dürfen andere Meinungen kontrovers sein und von der eigenen (stark) abweichen, sowie die eigene Weltsicht oder eigene Glaubenssätze in Frage stellen. Findet dies nicht statt, kann das Gespräch als „Circle jerk“ bezeichnet werden.

Ziel einer Diskussion ist der Austausch von Argumenten und eine andere Weltsicht zu erfahren, sowie die Argumente und Begründungen für diese Weltsicht zuhören. Im Idealfall überzeugt derjenige oder diejenige, der oder die die besseren Argumente hat.

Ein deutsches Synonyme für „Circle jerk“ ist: Scheindiskussion

Einige Online-Communities neigen zum Circle jerk, in dem sich Mitglieder zwar über ihre politische Meinung austauschen, aber vom Konsens-abweichende Meinungen nicht stattfinden. Diese Communities werden auch Echokammer genannt. (Echokammer = Ein Ort an dem man nur seine eigene Meinung hört.)

In sozialen Netzwerken tritt der Effekt des „Circle Jerk“ ebenfalls auf. Dort finden Diskussionen unter Mitgliedern einer bestimmten Gruppe oder eines bestimmten Interesses statt, die eher zum eigenen Weltbild passen.

Beispiele:

  • Mehrere Atheisten reden über Gott.
  • Mehrere Mitglieder der Kommunistische Plattform der Linkspartei reden über den Kapitalismus.
  • Unternehmer reden über Arbeitsrechte von Fachkräfte.
  • Anhänger von offenen Grenzen reden über offene Grenzen.

In den Beispielen fehlen jeweils abweichende bis entgegengesetzte Meinungen:

  • Zum ersten Beispiel: Statt Atheisten reden auch Christen oder Muslime in dem Gespräch über Gott.
  • Zum zweiten Beispiel: Mitglieder anderer Strömungen der Linkspartei äußern sich auch zu dem Thema.
  • Zum dritten Beispiel: Fachkräfte oder Arbeitnehmer äußern sich auch zu Arbeitsrechten.
  • Zum vierten Beispiel: Kritiker offener Grenzen oder Befürworter für geschlossene Grenzen reden auch mit über offene Grenzen.

Warum ein „Circle jerk“ schlecht ist:

Bei einem „Circle jerk“ werden das eigene Weltbild und die eigene Meinung nicht herausgefordert, sondern nur bestätigt. Dies führt dazu, dass kontroverse oder abweichende Meinungen nicht wahrgenommen werden und keine Entwicklung stattfindet, sondern eine Verhärtung der eigenen Meinung und Ausgrenzung anderer. Doch gerade im Kontakt mit anderen Meinungen entwickelt sich die eigene Meinung weiter.

Ein „Circle jerk“ dient dazu persönliche Vorurteile, das eigene Ego, Glaubenssätze und Ideologien zu bestätigen. Er fördert Ignoranz gegenüber abweichenden Meinung und trägt teils dazubei, dass die die abweichende Meinungen haben, ausgegrenzt oder angegriffen werden.

Ein „Circle jerk“ ist Selbstbestägigung (wie Selbstbefriedigung), egoistisch und langweilig!

Das Wort „Circle jerk“ spielt auf die Sexualpraktik „Kreiswichsen“ an. Bei dieser tun Männer etwas gegenseitiges „etwas“ gutes, aber keiner wird irgendwie herausgefordert, muss sich verteidigen oder seine Komfortzone verlassen. Also entwickelt sich auch keiner weiter.

Warum „Circle jerks“ stattfinden

Menschen neigen zur Faulheit, sich selbst oder ihre Meinung zu ändern oder zuüberdenken. Außerdem ist es einfacher (und spart Nerven und Energie) mit Menschen ähnlicher/gleicher Meinung zu reden, als mit Menschen, die die Welt anders sehen.

Zum einen reagieren Menschen auf eine widersprechende Meinung mit Ablehnung, da die widersprechende Meinung nicht zu ihrem Weltbild passt. Menschen sind stets bemüht ihr Weltbild kongruent zuhalten. Hören sie nun eine Meinung, die nicht zu ihrem Weltbild passt, so können sie unterschiedlich reagieren:

  • a) Sie lehnen die kontroverse Meinung kategorisch ab
  • b) Sie entwerten den Sprecher moralisch (Siehe:  Nazi/Hitler-Vergleich)
  • c) Sie werden aggressiv oder bekämpfen den Sprecher, der eine andere Meinung hat
  • d) Sie reagieren ignorant und ignorieren die andere Meinung (Dies passiert teils beim Fleisch-Paradox)
  • e) Sie nehmen die andere Meinung zur Kenntnis und prüfen diese.

Außerdem neigen Menschen dazu, nach dem sie eine kontroverse Meinung gehört haben, in ihrem sozialen Kreis sich Bestätigung für ihre Meinung zuholen.

Circle Jerk = Kreiswichsen / Gruppenmasturbation

Wortwörtlich übersetzt bedeutet „Circle jerk“ „Kreiswichsen“. Damit ist eine Gruppe von (meist) Männern gemeint, die im Kreis stehen und sich selbst oder andere befriedigen. Dies wird auch Gruppenmasturbation oder Gruppenselbstbefriedigung genannt.

Sonstige Bedeutung

„The Circle Jerks“ waren eine kalifornische Punkbank, die sich 1979 gründete.

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.