Vorteile und Nachteile einer glutenfreien Ernährung: Liste, Übersicht

Vorteile und Nachteile einer glutenfreien Ernährung, Liste, Übersicht


Hinweis 1: Für gesunde Menschen, bei denen z. B keine Zöliakie diagnostiziert wurde, besteht keine Notwendigkeit, sich glutenfrei zu ernähren!

Hinweis 2: Sollten Sie den Verdacht haben, an einer Glutenunverträglichkeit/ Zöliakie zu leiden, suchen Sie einen Arzt (Gastroenterologen) auf! Dieser Artikel ersetzt den Arztbesuch nicht. Die Feststellung einer Zöliakie bedarf einer entsprechenden Diagnostik (Blutuntersuchung, Magenspiegelung). Eine glutenfreie Diät sollte nicht auf eigene Faust, auf Grundlage eines selbsterstellten Verdachts erfolgen.

Vorteile: glutenfreie Ernährung

  • Fertigprodukte, welchen häufig Konservierungsmittel, Zucker und Stabilisatoren zugesetzt sind, sind selten glutenfrei! Deshalb ist meist selbst kochen, mit frischen Lebensmitteln (am besten in Bio- Qualität), angesagt!
  • die Verführung lauert nicht an jeder Ecke, denn frische Backwaren vom Bäcker, Fastfood bei McDonalds oder ein Döner auf die Hand sind tabu
  • für Menschen die an einer Weizenallergie leiden, sind glutenfreie Produkte häufig gut bekömmlich (denn in den meisten glutenhaltigen Backwaren findet sich auch zugesetzt Weizenmehl)
  • glutenfreie Produkte enthalten kein Weizen, dieses unliebsame Getreide sollte so wenig wie möglich auf unserem Teller landen (lieber zu ballaststoffreichen Vollkorn-, Dinkel- oder Roggenprodukten greifen! …leider nicht glutenfrei, was uns zu den Nachteilen der glutenfreien Ernährung führt 😉 )
  • so schnell isst dir niemand mehr dein Essen weg! Denn 1. schmecken glutenfreie Produkte oft einfach nicht so gut wie glutenhaltige und 2. möchten die meisten Menschen dir nicht auch noch das wenige wegessen, was du überhaupt essen kannst
  • bei Flugreisen kannst du (außer bei den Billig- Airlines) glutenfreies Essen bestellen. Um Verwechslungen zu vermeiden, erhalten Passagiere mit Unverträglichkeiten und besonderen Essenwünsche ihr immer Essen zuerst!

Nachteile einer glutenfreien Ernährung

  • eine glutenfreie Ernährung bringt gesunden Konsumenten keine Vorteile! Bisher gibt es keine Studien, die am Menschen durchgeführt wurden, die beweisen, dass diese Form der Ernährung gesund ist (z. B. fit und gesund hält, Gewicht reduziert). Das Gegenteil ist der Fall! (Hierzu mehr in den folgenden Stichpunkten.)
  • durch den Verzicht auf Vollkornprodukte, fällt deren protektiver Effekt auf das Herzkreislaufsystem weg! Dies konnte in zwei amerikanischen Langzeitstudien nachgewiesen werden, deren Ergebnisse im „British Medical Journal“ veröffentlicht wurden.
  • glutenfreie Produkte bestehen aus einer Grundsubstanz, die einem Gemisch aus Reis- und Maismehl entspricht- leere, ballaststoffarme Kohlenhydrate, die den Insulinspiegel ansteigen lassen und somit sogar zu einer Gewichtszunahme führen können
  • Reismehl ist oft mit Arsen belastet – Arsen kann krebserregend sein. Bisher gibt es jedoch keine Hinweise darauf, dass die nachweisbaren Arsenmengen im Reismehl gesundheitsbedenklich sind. (Quelle: Aerztezeitung: „Glutenfreie Ernährung mit bitterem Nachgeschmack“)
  • die glutenfreie Ernährung ist oft ballaststoffarm- achte deshalb besonders auf die ausreichende Zufuhr von Nüssen, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse
  • glutenfreie Produkte sind sehr teuer
  • glutenfreie Produkte schmecken oft nicht so gut wie glutenhaltige Produkte
  • um den Geschmack glutenfreier Lebensmittel zu verbessern, werden den Produkten häufig mehr Zucker oder Fett zugesetzt (achte deshalb besonders auf die Zutatenliste glutenfreier Lebnsmittel!). Dadurch sind sie dann auch kalorienhaltiger!
  • auf Reisen (insbesondere als Backpacker) ist es oft schwer, geeignete Restaurants/ Kiosk zu finden (Sprachbarriere, fehlendes Angebot). Wenn du nicht hungern möchtest, habe immer einen Snack dabei à glutenfreie Ernährung macht dich auf Reisen und Unterwegs unflexibel. Ausserdem kannst du deinen kulinarischen Horizont nicht erweitern und von den regionalen Köstlichkeiten probieren, und Kultur ist eben auch Essen, oder?
  • Glutenfreie Ernährung ist mit sozialen Einschränkungen verbunden, sei es beim Essen gehen (welches Restaurant ist überhaupt möglich), der spontanen Einkehr in ein Restaurant (die Suche kann lange andauern und am Ende doch erfolglos verlaufen) oder bei einer Einladung zum Essen nach Hause (für den Gastgeber eine schwierige Situation: was kann ich kochen, wo kann ich glutenfreie Lebensmittel kaufen, wie vermeide ich Kontaminationen)
  • glutenfreies Essen enthält nicht, wie irrtümlicherweise oft angenommen, weniger Kalorien (s. Stichpunkt oben)
  • Wer sich glutenfrei ernährt, sollte konsequenterweise darauf achten Kontaminationen mit Gluten zu vermeiden (für Menschen die an Zöliakie ist dies unermesslich!). Das heißt Geschirr sollte im Geschirrspüler gereinigt werden, verwende keine Holzkochutensilien, verwende deine eigenen Aufbewahrungsschlüssel oder- Dosen, benutze einen eigenen Toaster, verwahre deine glutenfreien Produkte in einem extra Fach in deinem Küchenschrank, verwende deine eigenen (Brot-) Aufstriche, usw. Die Liste mit Verhaltensempfehlungen ist lang.
  • In vielen Restaurants, Cafés, Eisdielen, Kiosk suchst du vergebens nach glutenfreien Nahrungsmitteln. Spontan ein Eis in der Fußgängerzone essen- nahezu aussichtlos.
  • Glutenfreie Produkte sind in der Regel nicht frisch, es handelt sich um abgepackte Lebensmittel die vor dem Verzehr aufgebacken werden müssen. Es gibt aber glücklicherweise erste glutenfreie Bäcker, vor allem in den Großstädten (z. B die Jute- Bäckerei in Berlin oder Martinas Brotgefühle in Leipzig). Ich habe beide ausprobiert, die Produkte sind super lecker, frisch und 100% glutenfrei!

Autor: Pierre von BedeutungOnline

Hallo, ich bin Autor und Macher von BedeutungOnline. Bei BedeutungOnline dreht sich alles um Worte und Sprache. Denn wie wir sprechen und worüber wir sprechen, formt wie wir die Welt sehen und was uns wichtig ist. Das darzustellen, begeistert mich und deswegen schreibe ich für dich Beiträge über ausgewählte Worte, die in der deutschen Sprache gesprochen werden. Seit 2004 arbeite ich als Journalist. Ich habe Psychologie und Philosophie mit Schwerpunkt Sprache und Bedeutung studiert. Ich arbeite fast täglich an BedeutungOnline und erstelle laufend für dich neue Beiträge.


Gefällt dir BedeutungOnline.de? Wenn du BedeutungOnline.de nützlich findest, dann nimm dir bitte eine Minute Zeit und gib mit einer Spende etwas zurück. Schon eine kleine Spende hilft BedeutungOnline weiter für dich zubetreiben und neue Artikel zu schreiben. Mehr Infos, wie du BedeutungOnline.de unterstützen kannst, findest du hier. Danke! Melde dich für den persönlichen BedeutungOnline.de-Newsletter an. Das geht hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.