Wie wir Zigaretten nennen (Synonyme)

(Werbung)

Die Anordnung und Größe der Worte ist zufällig.

Insgesamt enthält die Liste über 20 Worte.

Folgende Worte sind erwähnt:

  • Bufte
  • Dampflolli
  • Fluppe
  • Gibbles
  • Giftnudel
  • Giftstäbchen
  • Giftstängel
  • Glimmstängel
  • Kippe
  • Lulle
  • Lungenbrötchen
  • Lungenlutz
  • Lungentorpedo
  • Lunte
  • Nikotinspargel
  • Piefie (eine Piefie, erinnert an das Wort Bifi)
  • Pyro
  • Sargnagel
  • Schmergel
  • Schmiergel
  • Stäbchen
  • Tabakwurst
  • Teerschleuder
  • Tschick / Tschik (österreichisch)
  • Zichte
  • Ziese
  • Zigaretten
  • Zige
  • Ziggi / Ziggie
  • Zigi
  • Zippe
  • Zise

Synonyme für rauchen

  • buffen
  • dampfen
  • eine durchziehen
  • eine rauchen gehen
  • kiffen
  • paffen
  • plotzen
  • pofeln (österreichisch)
  • qualmen
  • quarzen
  • rauchen
  • schmauchen
  • schmöken
  • schmökern
  • schmokern
  • schwelen
  • sich eine anstrecken
  • suchten
  • wegatmen

Erste Zigaretten gab es in Europa ab 1850. In Zigarrenfabriken in Frankreich und Spanien wurde die Tabakreste der Zigarren gesammelt und in Papier eingewickelt. Da Zigaretten günstiger waren als Zigarren verbreiteten sie sich schnell. Jedoch waren Zigaretten bis 1860 in Deutschland komplett unbekannt. (Zigarren waren bekannt, da diese sich seit dem 16. Jahrhundert in Europa verbreiteten.)

Das Wort „Zigarette“ leitet sich vom Wort Zigarre ab. Das Wort „Kippe“ stammt aus dem nord- und mitteldeutschen Raum. „Kippe“ ist ein anderes Wort für Spitze, Kante oder Ecke. Der Ausdruck „Fluppe“ leitet sich vom Verb „fluppen“ ab. Fluppen heißt eigentlich flutschen, bezeichnet aber beim Rauchen, dass Geräusch was beim Ziehen an der Zigarette gemacht wird.

(Werbung)

Die Ausdrücke „Sargnagel“, „Lungentorpedo“ oder „Nikotinspargel“ spielen auf die schädliche Wirkung von Zigaretten an. Auch Begriffe wie „Lunte“ sind sehr bildlich, was Zigaretten angeht.

Glimmstängel war zunächst ein Ersatzwort für Zigarre. Der Ausdruck „Glimm“ geht auf das Verb „glimmen“ zurück.

„Paffen“ bedeutet das geraucht wird, ohne den Rauch zu inhalieren. Wenn jemand pafft, dass raucht er auf Backe, nicht auf Lunge. Zigarren werden gepafft.  Als „Paff“ wurde schon im 17. Jahrhundert ein Knall oder eine Explosion bezeichnet. Auf diese folgte meistens starker Rauch. Ähnliches passiert beim Paffen auch.

„Schmökern“ und „Schmauchen“ sind Ausdrücke für genussvolles Rauchen.

Warum rauchen Menschen?

Raucher sollen kommunikativer sein und leichter Anschluss finden. Wer zusammenraucht, schließt eher Bekanntschaften. Rauchen selbst ist in der Kultur verangert. Zigarren sind ein Ausdruck für Erfolg. Wer provozieren möchte – was Jugendliche gerne wollen – der raucht.

(Werbung)

Die Zigarette dient aber auch der Selbstbelohnung zur Entspannung. Raucher machen z.B. öfter und regelmäßiger Pause als Nicht-Raucher. Statt zu rauchen, können Nicht-Raucher einen Kaffee trinken oder eine Kaugummi-Pause einlegen.

(Werbung)

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am featured, Umgangssprache, Wörterbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.