mappeln

Bedeutung: Bezeichnet den Vorgang der Nahrungsaufnahme durch ausgedehntes Kauen.

Wortart: Substantiv

Beispiel 1: „Schau wie die Kinder mappeln.“

Beispiel 2: „Ich hab das wegemappelt.“

Zurück zur vorherigen Seite | Kategorie: Veröffentlicht am featured, Umgangssprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.