Was bedeutet Mamihlapinatapai?

„Mamihlapinatapai“ beschreibt eine Situation, in der sich zwei Menschen anschauen und sich wünschen, dass die andere Person ein Gespräch beginnt, wozu aber keiner der Beiden in der Lage ist.

„Mamihlapinatapai“ beschreibt die alltägliche Situation, in welcher sich Menschen anschauen und beide hoffen, dass der/die Andere den Mut aufbringt, den/die Anderen anzusprechen, um die Spannung aufzulösen. Leider bringt keiner von Beiden den Mut auf.

Anders formuliert: Bei „Mamihlapinatapai“ schauen sich zwei Menschen an und beide hegen den Wunsch, dass der andere aktiv wird. Da sich beide wünschen, dass der andere aktiv wird, will keiner den ersten Schritt machen.

Gibt es Mamihlapinatapai wirklich?

Ja, denk an U-Bahn- oder Zug-Fahrten. Zwei Menschen sitzen sich gegenüber, schauen sich an, aber keiner bringt den Mut auf den anderen anzusprechen, obwohl beide den Wunsch hegen, dass der andere sie / ihn anspricht.

Viele vermeiden es jemand anderne anzusprechen aus einer Angst vor Ablehnung oder das es peinlich für sie werden könnte.

Mehr zu Mamihlapinatapai

Der Kern des Wortes ist das „ihlapi“. Es bedeutet, dass jemand nicht weiß, was er / sie als Nächstes tun soll. Die anderen Wortbestandteile sind ein Präfix und zwei Suffixe, die mit einander in Beziehung stehen.

„Mamihlapinatapai“ wird auf Feuerland von den Yaghan Wassernomaden gesprochen. Diese haben mehr als 10.000 Jahre als Jäger und Sammler gelebt. Heute gibt es noch 1600 Mitglieder ihres Stammes. (Stand: Juli 2018) Die meisten davon sprechen spanisch. Die Sprache der Yaghan ist praktisch ausgestorben. 2017 gab es nur noch eine Sprecherin. Es war die 89jährige Christina Calderon.

Der Ausdruck „Mamihlapinatapai“ steht seit 1994 als „prägnantestes Wort“ im Guiness-Buch der Rekorde. Es gilt auch als ein schwer übersetzbares Wort.

„Mamihlapinatapai“ erhielt erstmalig 2006 signifikante Suchanfragen bei Google.de (Laut Google Trends). Seitdem verbreitet sich das Wort immer weiter.

Weiteres zu Mamihlapinatapai

„Mamihlapinatapai“ ist eine spanische Musik-Band aus den Niederlanden. Die Mitglieder sind Spanier und sie halten sich gerade in den Niederlanden auf. Seit 2014 ist „Mamihlapinatapai“ aktiv. Ihre Musik ist beeinflusst von folgenden Musikrichtungen: balkan, cumbia, flamenco, latin, reggae, ska.

„Mamihlapinatapai“ ist ein Taschenbuch von Arnaud Viviant.

„Maison du monde (Mamihlapinatapai)“ ist ein Taschenbuch von Massimiliano Agarico.

Verschiedene Musiker haben ein Lied namens „Mamihlapinatapai“ veröffentlicht:

  • Chef Scout
  • Galeffi
  • Garde Sans
  • Mika Denn
  • The Glass Bead Gamblers

Zurück zur vorherigen Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.